Lidstriche – das „kleine Schwarze“ in allen Varianten

Der Lidstrich ist ein wichtiges Stilmittel beim Augen Make up. Er ist und bleibt immer aktuell. Wir haben auch schon mal vorgestellt, wie der Lidstrich grundsätzlich geschminkt werden kann. Aber er kann auch sehr unterschiedlich geschminkt werden. Daher wollen wir hier mal für verschiedene Gelegenheiten einige Varianten des Lidstrichs mit der jeweiligen Schminktechnik zeigen.

Unabhängig davon, welche Variante gewählt wird, er macht die Augen definitiv ausdruckvoller!

Lidstrich
Vorab ein paar Tipps für das gute Gelingen:

  • Eyeliner sind das perfekte Produkt für den Lidstrich. Es gibt viele Eyeliner mit einem Applikator oder einem dünnen integrierten Pinsel. Sie sind recht einfach in der Handhabung und eine saubere Sache.
  • Auf jeden Fall, egal welchen Lidstrich man wählt, sollte darauf geachtet werden, das zwischen Wimpern und Lidstrich keine Lücken entstehen. Das sieht ungekonnt aus und lässt die Wimpern dünner wirken.
  • Möglicherweise gelingt das Ziehen einer durchgehenden Linie noch nicht? Dann können zunächst Punkte auf der gedachten Linie gesetzt und anschließend zu einer Linie verbunden werden.
  • Bei engstehenden Augen den Lidstrich nicht im inneren Augenwinkel ansetzen, sondern erst im zweiten Drittel des Augenlids beginnen. Das lässt die Augen optisch auseinander rücken.

Lidstrich ziehen – die Grundtechnik

Damit das Lidstrich ziehen gut gelingt, ist ein wenig Übung erforderlich. Der gerade Blick in den Spiegel und eine ruhige Hand in der Anwendung sollte mehrfach geprobt werden.

Der Blick in den Spiegel ist so wichtig, damit die “Unterlage” – das Augenlid – möglichst wenig wackelt. Ich würde nicht empfehlen, das Auge zu schließen. Das geschlossene Augen neigt eher zum Zittern.

Auch das Festhalten des Augenlids mit einem Finger, damit es weniger zittert, entspannt nicht wirklich. Schließlich kann man mit einem Auge auch nicht so gut sehen. Daher mein Tipp: Kopf leicht anheben, Auge halb geöffnet und gerade in den Spiegel schauen. Jetzt liegt das Augenlid frei und wackelt nicht!

Die ruhige Hand ist nötig, um den Lidstrich möglichst exakt ziehen zu können. Am besten geht es im Sitzen an einem Tisch. In der einen Hand kann der Spiegel gehalten werden, mit der anderen Hand wird der Lidstrich gezogen.

Dafür nun am besten den Ellbogen aufstützen. Den Pinsel oder Applikator zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger wie einen Stift halten. Jetzt die Hand mit den kleinen Finger immer wieder leicht auf dem Wangenknochen abstützen und mit dem Lidstrich ziehen beginnen.

Mein Tipp: In der Mitte des Augenlids beginnen und zunächst die Hälfte in Richtung äußeren Augenwinkel ziehen. Danach setze ich den Pinsel am inneren Augenwinkel an und ziehe den Lidstrich zur Mitte des Augenlids. Dadurch hat man eine bessere Kontrolle über die Exaktheit des Lidstrichs. Wenn man den Lidstrich in einem Rutsch durchzieht, kommt es eher zu kleinen Wellenbewegungen oder Ungenauigkeiten.

Grundsätzlich kann man den Lidstrich auch mit Permanent Make up dauerhaft auftragen lassen.

Weiter unten gehen wir dann gleich auf die verschiedenen Varianten des Lidstrichs ein.

Gute Produkte für einen Lidstrich

Einige Eyeliner-Produkte kann ich für diese Lidstriche aus Erfahrung gut empfehlen. Für die Naturkosmetik-Liebhaber kann ich den Eyeliner von Annemarie Börlind empfehlen. Der Long Lasting Liquid Liner von Artdeco ist sehr gut und ist ähnlich wie ein Filzstift zu benutzen. Der Eyeliner von Maybelline Jade hat dagegen eine dünnere und flexiblere Spitze. In einem separaten Artikel haben wir die verschiedenen Eyeliner Produkte ausführlich vorgestellt!
Eyeliner von Annemarie BörlindLiquid Liner von ArtdecoEyeliner von Maybelline Jade

Lidstrich-Varianten

Der Lidstrich-Klassiker für tagsüber

Das erste Beispiel zeigt einen dünnen Lidstrich, der nicht über den äußeren Augenwinkel hinausgeht. Er passt zu jeder Augenform und verdichtet optisch die Wimpern. Mit einem dünnen Eyelinerpinsel dicht am Wimpernrand eine feine Linie ziehen und am äußeren Ende leicht nach oben auslaufen lassen. Dieser Lidstrich ist sehr gut geeignet für tagsüber. Ob mit oder ohne Lidschatten ist jedem selbst überlassen. Wenn die Wimpern noch getuscht werden, ist das Augen Make up für den Tag bereits perfekt.

Lidstrich klassisch 1
Lidstrich klassisch 1
Lidstrich klassisch 2
Lidstrich klassisch 2

Der elegante Lidstrich für einen sexy Augenaufschlag

Das zweite Beispiel zeigt eine elegante Form des Lidstrichs. Beginnend vom inneren Augenwinkel mit einem Eyelinerpinsel eine schmale Linie ziehen und ab Mitte des Augenlides breiter werden, am Ende aber spitz auslaufen lassen. Die Spitze kann gut einen Zentimeter über die äußeren Augenwinkel hinauslaufen. Macht einen edlen und sexy wirkenden Augenaufschlag. Bitte den Lidstrich am äußeren Augenwinkel immer nach oben auslaufen lassen, nie nach unten! 

Lidstrich elegant 1
Lidstrich elegant 1
Lidstrich elegant 2
Lidstrich elegant 2

Der Mandelaugen Lidstrich für große Augen

Die dritte Variante ist ein kurzer, breiter Lidstrich, der die Augen mandelförmig betont. Die Form der Mandelaugen ist eine ideale Ausprägung. Dazu mit dem Lidstrich etwas schmaler im inneren Augenwinkel beginnen und ab Wimperansatz breiter werden. Zum äußeren Augenwinkel wird der Lidstrich leicht nach oben ziehen. Dieser Mandelaugen Lidstrich kann auch tagsüber den Lidschatten ersetzen und passt ideal zu großen oder leicht vorstehenden Augen, weil sie optisch verkleinert und zurückgesetzt werden.

Lidstrich mandelförmig 1
Lidstrich mandelförmig 1
Lidstrich mandelförmig 2
Lidstrich mandelförmig 2

Der Schwalbenschwanz für Mutige

Das letzte Beispiel zeigt den so genannten Schwalbenschwanz. Hier ist das Besondere, das stark nach oben gebogene Ende. Dazu am inneren Augenwinkel mit Eyelinerpinsel etwas schmaler beginnen und bereits am Wimpernansatz breiter werden. Am äußeren Augenwinkel extrem nach oben ziehen und fast bis ans Brauenende auslaufen lassen.

Dieser Lidstrich ist für Mutige und eher etwas für den größeren Auftritt, denn er erregt richtig Aufsehen. Diese Variante ist nicht sehr gut für den Alltag geeignet und kann schnell “überschminkt” wirken. Auf einer Party oder einem Abiball mit der richtigen Frisur und einem glamourösen Kleidungsstil dagegen kann es gut passen!

Lidstrich Schwalbenschwanz 1
Lidstrich Schwalbenschwanz 1
Lidstrich Schwalbenschwanz 2
Lidstrich Schwalbenschwanz 2
()

11 Reaktionen auf “Lidstriche – das „kleine Schwarze“ in allen Varianten”

  1. Schminktipps zum Lena Meyer-Landrut Look | Perfekt Schminken

    [...] haben diesen Lidstrich auch schon in unserem Überblick der Lidstriche vorgestellt – es ist der mandelförmige Lidstrich. Schminktipps – Lena Meyer-Landrut Look 1 Schminktipps – Lena Meyer-Landrut Look [...]

  2. Augen richtig schminken | Perfekt Schminken - Schminktipps vom Profi

    [...] gesetzt wird, kann entscheidend zur Aussage des Augen Make ups beitragen. In einem separaten Beitrag haben wir die Unterschiede der verschiedenen Lidstrich-Varianten bereits aufgezeigt. Für das [...]

  3. Permanent Make up | Perfekt Schminken - Schminktipps vom Profi

    [...] Lidstrich und in der Farbe tagein-tagaus über 5-10 Jahre präsentieren? Es gibt doch so viele Lidstrich-Varianten und Farben, die wir hier schon vorgestellt haben. Und manche Looks sehen gerade auch ohne Lidstrich [...]

  4. Hauke

    Beachtenswerter Beitrag.Ich habe ein paar tolle Gedankenanstoesse gekriegt. Warte auf weitere Beitraege zum Thema.

  5. Siggi

    Wirklich gut dokumentiert. Gibt es eigentlich farbige Eyeliner? Ich habe zwar einen schwarzen, aber etwas im Blauton wäre auch nicht schlecht.

  6. Augen-Make-up für schöne Sommer-Abende

    [...] etwas für Tagsüber aber um dem Ganzen noch mehr Glamour zu geben habe ich einen geschwungenen Lidstrich gesetzt und ganz viel Mascara auf die Wimpern [...]

  7. Michelle

    Gibt es auch ein Lidstrich das die Augen vergössert statt verkleinert? Ich würde gerne meine Augen ein bisschen größer schminken, geht sowas?:D

  8. Lidstrich a la Kim Gloss | Perfekt Schminken - Schminktipps vom Profi

    [...] Wenn ihr auch einen solchen Lidstrich tragen wollt, dann haben wir hier einen Überblick mit den verschiedenen Lidstrich-Varianten und vielen Tipps, wie man sie schminken [...]

  9. Fünf Gründe für einen flüssig gezogenen Lidstrich | Perfekt Schminken - Schminktipps vom Profi

    [...] der Lidstrich so lange hält, ist der größte Vorteil des Liquid Liners”, erklärte der Schminkprofi. [...]

  10. Gauloise

    Hallo,

    ich finde die Übersicht über die verschiedenen Lidstrich-Varianten klasse, aber wie sieht das mit Lidstrichen für Frauen ab 40 aus?
    Eure Modelle sind junge Frauen, die noch eine ganz glatte Haut haben! Aber wenn das Augenlid nicht mehr so straff ist, dann muss man sich doch auch anders schminken?

    Ich sehe immer schlechter und mir gelingt kein Lidstrich mehr, weil ich sozusagen nur nach Gefühl arbeiten kann!
    Deshalb will ich mir einen Permanent-Lidstrich machen lassen.
    Aber ich bin eben schon 50 und meine Augenlider fangen jetzt ganz langsam an, am äusseren Augenwinkel “‘runterzuhängen”.

    Glücklicherweise habe ich grosse, dunkle Augen und dunkle Augenbrauen und auch keine Schlupflider, so dass ich denke, mit einem Lidstrich oben und unten auszukommen.

    Würde also eine Verlängerung des Lidstriches in Richtung Schläfen und ein ganz leichter Bogen nach oben “verjüngend” wirken?
    Und sollte der Lidstrich oben und unten sein? Und wenn ja: sollte der untere Lidstrich den oberen “treffen”?
    Ich finde keine Lidstrich-varianten für reife Frauen! Können Sie helfen?

    Liebe Grüsse,
    Gauloise

  11. Beauty-Klassiker Lidstrich | Perfekt Schminken - Schminktipps vom Profi

    [...] einst die ersten Menschen, die als Make-up-Nutzer bekannt waren. Roter Lippenstift und schwarzer Eyeliner waren nicht selten und wurden von Männern und Frauen gleichermaßen benutzt. Dabei ging es nicht [...]

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!