Camouflage Make up » für die jeweiligen Anwendungen richtig auftragen

Das Wort Camouflage kommt aus dem französischen und kann mit “Tarnung, Täuschung, Irreführung” übersetzt werden. Camouflage Make up steht daher für eine besonders gut deckende Möglichkeit, das Hautbild zu verändern.

Viele Menschen haben auf ihrer Haut Makel, die sie gerne verstecken möchten. Narben, Feuermale, Pigmentflecken, Pickel und ähnliche Hautprobleme sind unangenehme Blickfänger, die die meisten Menschen gerne verstecken möchten.

Die meisten Frauen versuchen dann, diese störenden Stellen mit viel Make-up und Abdeckstiften zu kaschieren.

Camouflage Make up
Camouflage Make up

Doch gerade stärkere Hautprobleme lassen sich nicht mit normalen Abdeckprodukten überschminken. Für diese Fälle gibt es Camouflage Make-up. Dieses Make-up auf Wachsbasis ist sehr haltbar und hochdeckend.

Mit speziellem Puder kann das Make-up sogar wasserfest gemacht werden. Deshalb können damit auch Tattoos oder Besenreiser überdeckt werden, wenn ein Besuch im Schwimmbad ansteht.

Aus meiner Erfahrung als Make up Artist werde ich Ihnen beschreiben, wie Sie das perfekte Produkt für ihre Hautanomalie finden und wie Sie Camouflage Make up richtig auftragen.

Warum Camouflage Make-up?

Immer, wenn jemand unter Hautanomalien leidet, ist das Camouflage Make-up eine einfache Möglichkeit. Durch die lange Haltbarkeit ist eine große Sicherheit gewährleistet.

Es kann entweder nur zu besonderen Anlässen, wie Hochzeit, Fotografien und Ähnlichem verwendet werden, oder auch tagtäglich zum Einsatz kommen.

Camouflage Make-up-voher-nachherCamouflage Make-up ist auch Make-up für die Seele. Wer unter seinen Narben, einem Feuermal oder anderen Hautanomalien (großflächige Pigmentflecken, Rosacea, Besenreiser im Gesicht) leidet, gewinnt so ein Stück Sicherheit zurück.

Auch Tätowierungen oder fehlgeschlagene Permament Make up Versuche – erinnern Sie sich an die Stirnbrauen von Daniela Katzenberger – können mit Camouflage Make up sicher abgedeckt werden!

Neutralisierendes Camouflage Make up

Grundsätzlich kann man Camouflage Make up in zwei Varianten unterscheiden.

Zum einen gibt es farbliches Camouflage Make up, mit dem im Sinne der Komplementärfarben die problematische Hautanomalie neutralisiert wird. Hiermit wird häufig in kleinen Hautarealen gearbeitet und anschließend ein ganz normales Make up zum Weiterschminken verwendet. Für diese kleinen Areale ist es nicht notwendig, dass komplette Gesicht beispielsweise mit einem sehr stark deckenden Camouflage Make up zu überziehen!

Deckendes Camouflage Make up

Zum anderen gibt es Camouflage Make up in den üblichen Hauttönen, dass einfach nur besonders gut deckend ist.

Dieses Camouflage Make up wird vor allem eingesetzt, wenn sehr große Flächen mit Hautanomalien vorliegen. Ein übliches Make up ist für diese Anforderung einfach nicht stark genug pigmentiert und damit ausreichend deckend. Möglicherweise können stark farbliche Unterschiede zunächst mit einem neutralisierenden Camouflage Make up angeglichen werden.

Für beide Arten des Camouflage Make up ist die Haltbarkeit durch Fixierung ein wichtiges Thema. Was nützt die beste Abdeckung, die durch sorgfältiges Schminken erreicht wurde, wenn es nicht lange anhält und die ursprünglichen Hautanomalien wieder sichtbar werden?

Camouflage Make up auftragen

Vor dem Auftragen des Camouflage Make up sollten Sie ihr Gesicht gründlich reinigen. Verwenden Sie ruhig anschließend eine Feuchtigkeitscreme. Sie sollte nur nicht zu fetthaltig sein, sonst hält das Camouflage Make up nicht so gut.

Das Camouflage Make-up wird nun auf dem Handrücken mit den Fingern leicht erwärmt. Dadurch wird die eher zähe Masse geschmeidiger und lässt sich hauchdünn auftragen. Die Deckkraft kann so variiert werden. Eine dünne Schicht sorgt für eine leichte Abdeckung.

Grundsätzlich empfinde ich das Auftragen von Make up mit dem Pinsel angenehmer und exakter in der Verarbeitung. Sie können aber genau so gut mit einem Schwämmchen oder den Fingern das Camouflage Make up auftragen.

Tragen Sie das Produkt dünn von der Mitte zum Rand hin auf und verblenden Sie die Ränder gut. Durch Layern, also mehrere Lagen auftragen, wird ein stärkerer Deckeffekt erreicht.

Bei den Stiften erfolgt das Auftragen einfach durch ein punktgenaues Tupfen.

Nach dem Auftragen des Camouflage Make up als Foundation können Sie sich wie gewohnt weiterschminken. Zum Fixieren und Mattieren würde ich spezielles Fixierpuder* empfehlen. Als Rouge können Sie ganz gewöhnliche Produkte verwenden.

Camouflage Anwendungen

Für viele Hautprobleme gibt es spezielle farbliche Varianten von Camouflage Make up. Hier die Zusammenfassung, welches Camouflage Make up für welches Problem eingesetzt werden kann:

  • Für Rötungen, wie beispielsweise Rosacea oder Couperose wird grünliches Camouflage Make up verwendet. Diese neutralisiert die Rötungen perfekt.
  • Mit gelblichem Camouflage Make up können violette Hautveränderungen, wie Feuermale oder Augenringe neutralisiert werden.
  • Blaue Adern lassen sich mit einem orangefarbenen Camouflage Make up kaschieren.
  • Weiße Camouflage wird für schwarze Tätowierungen eingesetzt. Darüber kommt allerdings immer ein Camouflage Make-up im Hautton.
  • Für kleine Stellen, wie Rötungen an der Nase oder einzelne Pickel, gibt es auch praktische Camouflage Stifte*, die punktgenau aufgetragen werden können.
  • Wenn Sie möchten, dass Ihr Camouflage Make-up wasserfest ist, müssen Sie immer speziellen Fixierpuder* verwenden.
  • Zum Abschminken werden dann ebenfalls spezielle Produkte verwendet, da die Camouflage dann wirklich nicht mit Wasser oder normaler Reinigungsmilch zu entfernen ist.

Camouflage Schminke kaufen

Das Camouflage Make-up wurde entwickelt, um Hautanomalien wirklich sicher abzudecken. Der Pigmentanteil liegt bei weit über 80% und sorgt so dafür, dass wirklich alles überdeckt wird.

Allerdings ist der richtige Hautton für das Ergebnis entscheidend. Oftmals müssen zwei oder drei Nuancen gemischt werden, um den exakten Farbton der Haut zu treffen.

Sie können Camouflage Make-up entweder solo als Grundierung tragen, oder unter Ihrem normalen Make-up.

Gerade bei kleinen Makeln empfiehlt es sich, nur diese gut abzudecken und dann normal zu schminken. Denn obwohl das Camouflage Make-up sehr reibfest, wischfest, schweiß- und hitzebeständig ist, macht es wenig Sinn, gesunde Haut darunter zu verstecken.

Meistens wird Camouflage Make-up in kleinen Tiegeln angeboten. Die Entnahme erfolgt mit einem kleinen Spatel.

Im folgenden ein paar Tipps und Links zum Camouflage Make up kaufen. Zunächst einige ausgleichende Produkte und dann noch zwei Foundation in natürlichen Farbtönen, die aber sehr stark deckend sind.

Camouflage Make up von Kryolan

Camouflage-KryolanIch verwende sehr gerne das Dermacolor Camouflage Make up von Kryolan*. Diese Palette ist Bestandteil in meiner Schminkausrüstung als Make up Artist. Die verschiedenen Farben lassen sich gut mischen und decken hervorragend. Damit bin ich für alle Anwendungen und Hautprobleme gerüstet.

Für eine längere Haltbarkeit sollte das Make up unbedingt fixiert werden. Hierzu eignet sich besonders gut das Dermacolor Fixierpuder*.

Camouflage Make up von Artdeco

Ein weiterer Anbieter von Camouflage Make up ist die Firma Artdeco.

Artdeco Camouflage Cream

Camouflage Creme von ArtdecoHier gibt es zum einen Artdeco Camouflage Cream*. Das sind kleine Tiegel in derzeit 14 verschiedenen Farben. Bei der Auswahl der Farben ist genau angegeben, für welche Hauptprobleme die Produktauswahl am besten geeignet ist. Die Farben können auch untereinander gemischt werden.

So wenden Sie die Artdeco Camouflage Cream richtig an:

Das Produkt befindet sich in einem kleinen Pfännchen, welches für Magnetboxen gedacht ist. So können Sie Ihr ganz persönliches Kit zusammenstellen. Die jeweils 4,5 g Produkt reichen unglaublich lange, da Sie sehr wenig davon benötigen.

Die leicht wachsige Konsistenz lässt sich am einfachsten mit dem Finger auftragen. Denn durch die Körperwärme wird die Camouflage direkt etwas geschmeidiger. Die Verträglichkeit bewerten wir als sehr gut, da sich selbst periorale Dermatitis dadurch nicht verschlechtert hat. Bitte testen Sie dies aber sehr vorsichtig, da jede Haut anders ist.

Sie können die Camouflage mit einem speziellen Fixierpuder* noch haltbarer machen, wenn Sie beispielsweise einen Fototermin haben oder Sport treiben möchten. Das Fixierpuder macht die Camouflage Creme auch noch wasserfest. Für den Alltag ist allerdings keine zusätzliche Fixierung notwendig.

Wenn Sie Rötungen ausgleichen wollen, dann ist die Farbe 01 “neutralizing green” perfekt für Sie. Die leicht grünliche Creme passt gerötete Pickel oder Couperose wieder an den normalen Hautton an. Verwenden Sie die Camouflage unter Ihrer Foundation, damit sie sich besser verblenden lässt.

Zum Nachbessern können Sie allerdings auch wenig Produkt mit dem Finger über der Foundation auftragen. Seien Sie wirklich sparsam mit der Camouflage, da die Deckkraft enorm ist. Wenn Sie die Farben mischen wollen, können Sie kleinste Mengen mit einem Spatel entnehmen und auf dem Handrücken vermischen.

Für Augenschatten eignen sich gelbliche Farbtöne recht gut. Für Pigmentflecken ist die Nr. 8 ein Geheimtipp. Alle anderen Hautprobleme lassen sich im Normalfall am besten abdecken, wenn Sie die Farbe passend zum Hautton wählen.

Testen Sie die Farben unbedingt bei Tageslicht, da Neonlicht hier zu sehr verfälscht. Solange Sie kein Fixierpuder verwenden, lässt sich die Camouflage ohne Probleme mit normalen Reinigungsprodukten entfernen.

Artdeco Camouflage Stick

Artdeco Camouflage Stick WasserfestZum anderen gibt es bei Artdeco Camouflage Stifte*.

Der Artdeco Camouflage Stick ist ideal für die Abdeckung kleiner Hautanomalien und lässt sich wunderbar im Schminktäschchen verstauen. Er ist etwas weicher als Camouflage im Tiegel und lässt sich so ganz einfach auftragen. Leicht mit dem Finger verreiben und die Deckkraft begeistert einfach. Der Stick hält einen Arbeitstag spielend durch und Pickel, Augenringe und Feuermale sind solange unsichtbar.

Welche Farbe eignet sich wofür?

Der Artdeco Camouflage Stick ist zurzeit in vier Nuancen erhältlich. Die Farbauswahl ist hier nicht ganz so groß, wie bei der Camouflage Cream, die in den Tiegeln erhältlich ist. Wer also eine wirklich zu 100 % passende Nuance sucht, sollte nicht den Stift wählen. Dieser ist wirklich nur für kleine Stellen gedacht.

“Fair Vanilla” ist ein sehr heller Hautton, mit dem sich bei Hellhäutigen Augenschatten gut kaschieren lassen. Auch leichte Rötungen kann dieser Stift abmildern.

Für Pickel, die sehr stark gerötet sind, oder für Couperose gibt es die Nuance “Neutralizing Green”. Auch wenn der Stift wirklich recht grün wirkt, er deckt rote Pickel und Adern perfekt ab. Durch die Wirkung der Komplementärfarben entsteht ein mittlerer Hautton und rote Stellen haben keine Chance mehr.

“Decent Pink” ist ein ganz helles Rosa und ideal für Menschen, die einen rosigen Teint haben.

Die Farbe “Sahara Rose” ist für alle Menschen mit einer dunkleren, leicht gebräunten Haut ideal. Natürlich lassen sich auch die Stifte untereinander mischen.

Die leicht cremige Camouflage lässt sich ohne Applikator auftragen und sollte immer in der Handtasche mit dabei sein.

Der Stift ist wasserfest, die Cream wird es erst durch Fixierpuder*.

Camouflage Stick von Shiseido

Shiseido Foundation StickEine tolle Alternative bei Rötungen ist der Foundation Stick von Shiseido*. Falls unterwegs die Rötungen wieder durchschimmern sollten, kann der grünliche Foundation Stick einfach erneut über dem Make up aufgetragen werden.

Sehr praktische Lösung für unterwegs und vermittelt dadurch ein sicheres Gefühl gewappnet zu sein.

Estée Lauder Double Wear

Double Wear von Estée LauderDie Estée Lauder Double Wear Foundation* ist ein besonders stark deckendes Make up. Es ist so stark pigmentiert, dass ich es als Camouflage Make up einsetze. Ich würde es einer Frau mit einer normalen Haut nicht empfehlen. Es sei denn, es liegen Hautanomalien wie Pickel, Akne, Couperose, Rosacea oder ähnliches vor.

Der Vorteil der Estée Lauder Double Wear ist, dass es ein cremiges Make up von der Konsistenz her ist. Es muss nicht erst am Handrücken aufgewärmt werden, sondern lässt sich direkt und einfach im Gesicht verarbeiten.

Vichy Dermablend

Mit dem Vichy Dermablend* haben wir eine weitere stark deckende aber flüssige Foundation. Diese Foundation ist ohne Parabene und versorgt die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit. Eigentlich schon fast wie eine normale Foundation, nur einfach mit einem hohen Pigmentanteil und deshalb sehr gut deckend.

* = Affiliate-Link

Der Beitrag "Camouflage Make up » für die jeweiligen Anwendungen richtig auftragen " wurde durchschnittlich bewertet mit 4,9 von 5 Punkten, basierend auf 16 abgegebenen Stimme(n).

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!