Schminkpannen – die fürchterlichen TOP 5

Natürlich ist Schminken auch Geschmackssache und soll den individuellen Charakter der Trägerin unterstreichen. Aber es gibt auch fürchterliche Schminkpannen. Man sieht sie und denkt sofort, das geht gar nicht. Vielleicht fallen mir Schminkpannen als Make up Artist eher auf, aber ich habe auch das Gefühl, dass ich bei vielen Frauen die immer gleichen Schminkpannen sehe. Oft denke ich, weniger wäre mehr. Gerade junge Mädels übertreiben mitunter heftig und untergraben damit teilweise ihre natürliche Schönheit. Sich schminken sollte den eigenen Typ  verschönern und betonen, aber keinesfalls übertünchen, oder sogar ins Gegenteil geraten, nämlich ins Unschöne, bis zum Hässlichen. Daher möchte ich euch hier die schlimmsten Schminkpannen auflisten, die ihr auf jeden Fall vermeiden solltet.

Top 1 Zu dunkles Make up bzw. Foundation

Viele Frauen greifen bei der Farbwahl ihrer Foundation zu einem zu dunklen Ton im Vergleich zu ihrem natürlichen Hautton. Weil viele Frauen meinen, sie wären zu blass und würden mit einem brauneren Farbton gesünder aussehen. Das Gegenteil ist der Fall! Zu dunkle Foundation wirkt maskenhaft und sieht besonders schlimm aus, wenn der Hals weiß bleibt und ein brauner Rand an Kinn und Kiefer zu sehen ist. Besser ist einen passenden Farbton zu wählen und das Gesicht mit einem Rouge aufzufrischen. Mit etwas Broncening-Puder  auf Wangen, Stirn und Kinn lässt sich auch ein wenig Sommerfrische zaubern.

Top 2 Zu viel Sonnenbankbräune

Ich find es völlig Ok ab und zu mal auf die Sonnenbank zu gehen, um eine gesunde leichte Bräunung zu erzielen, besonders im Winter. Obwohl ich kein Freund davon bin. Doch manche Frauen übertreiben es dermaßen, dass sie aussehen wie ein Indianerstrumpf J Ich glaube, sie haben einfach den Blick dafür verloren und sind der Meinung, sie seien zu blass, wenn sie nicht ein bis zweimal in der Woche auf der Sonnenbank liegen. Abgesehen vom gesundheitlichen Aspekt – macht Falten und Hautkrebs – sieht es auch fürchterlich künstlich aus.

Top 3 Augenbrauen falsch betonen

Augenbrauen die als Strich daher kommen, sehen angemalt aus – was sie ja auch sind – und geben dem Gesicht einen Charakter wie bei einem Clown. Einen Balken und zu dunkel nachgezogene Augenbrauen lassen das Gesicht schnell böse aussehen. Besser einen Farbton wählen der ungefähr der Haarfarbe entspricht. Bei blonden Frauen darf der Farbton natürlich dunkler als die Haarfarbe sein. Mit Augenbrauenpuder nachgezogene Brauen sehen wesentlich natürlicher aus als mit einem Augenbrauenstift. Jede Frau sollte ihre Augenbrauen, die ihr von Natur aus gegeben worden sind nicht zu sehr verändern, denn sie passen genau zum jeweiligen Gesicht. Härchen, die aus der Reihe tanzen, sollten dennoch weg gezupft werden.

Top 4 Kajal und einfach nur Kajal

Bei vielen Frauen und besonders jungen Mädchen fällt mir oft ein sehr starker, schwarz gezogener Kajalstrich auf. Besteht das Augen Make up dann auch noch ausschließlich nur aus dem Kajalstrich, stechen die Augen geradezu aus dem Gesicht heraus. Die Augen wirken wie ausgeschnitten und starr, außerdem verkleinert es optisch die Augengröße. Diesen Effekt sollten Frauen bei kleinen und schmalen Augen vermeiden. Besser nicht  den Kajalstrich nur an der Wasserlinie ziehen, sondern den unteren Wimpernrand mit einbeziehen und die Linie weich verlaufen lassen und mit einem Wattestäbchen zusätzlich leicht verwischen. Eventuell etwas Lidschatten auf das obere Augenlid bis über die Lidfalte geben und der verkleinernde Effekt wird definitiv aufgehoben.

Top 5 Lippenstift der nicht auf den Lippen bleibt

Der Lippenstift ist auch so eine Sache, bei dem es viel zu beachten gibt. Denkt man zunächst gar nicht: Lippenstift drauf malen und fertig, am besten noch ohne Spiegel – so sieht es dann auch aus! Etwas Sorgfalt ist hierbei schon angebracht.  Trägt man den Lippenstift zu weit über dem Lippenrand auf wirkt es schon fast albern. Ich jedenfalls muss mir immer das Lachen verkneifen. Es fällt einfach zu sehr auf, wenn Frauen auf diese Art ihre Lippen optisch vergrößern möchten. Besser ist es, einen hautfarbenen oder den Lippenfarbton entsprechenden  Lippenkonturenstift zu benutzen. Der darf dann leicht über die Lippenkontur gezogen werden. Anschließend die Lippen mit Gloss oder Lippenstift ausmalen. Die Lippenstiftfarbe sollte gerade bei schmalen Lippen nie zu dunkel ausfallen. Dunkle Farben lassen die Lippen schmaler erscheinen! Auch immer darauf achten – gerade bei roten Lippenstiften – das keine Farbe auf den Zähnen verbleibt. Zwischendurch sollte das Lippenmakeup kontrolliert werden, denn nichts sieht schlimmer aus als Lippenstift, der in sämtliche kleine Fältchen ausläuft und wie ausgefranst wirkt.

Welche Schminkpannen findet ihr fürchterlich?

Liebe Grüße

Eure Marita

 

(Marita von Aufschnaiter)

2 Reaktionen auf “Schminkpannen – die fürchterlichen TOP 5”

  1. Anna

    Ich find’s furchtbar, wenn man mit dem “Seht-mich-an-ich-wär’-so-gern-ein-Waschbär-Look” durch die Gegend läuft. Gruselig!
    Ich hätte gern aber mehr darüber gelesen, wie man kleine Augen otpisch vergrößern kann.
    Aber sonst eimn toller Artikel!

  2. Perfektes Make up Schritt für Schritt | Perfekt Schminken - Schminktipps vom Profi

    [...] geschminkt werden. Würden solche Farben quasi unsauber aufgetragen werden, gehört das zu den größten Schminkpannen! Dan lieber die Lippen dezent in einem Nudeton schminken oder einen Lipgloss [...]

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!