Trockene Augen – Ursachen und Abhilfe

Trockene Augen
Trockene Augen

Nur, wer davon schon einmal betroffen war, weiß wirklich, wie unangenehm das Stechen, Brennen und Jucken ist, welches durch trockene Augen verursacht wird. Ein so genanntes Fremdkörpergefühl im Auge sorgt dafür, dass die Betroffenen häufig den Spiegel zücken, um nachzuschauen, ob sich etwas im Auge befindet. Das ständige Reiben, welches kurzfristig Linderung verschafft, sorgt außerdem noch für Rötungen oder gar für den Ausfall von Wimpern. Ursache für diese Symptome können Medikamente, hormonelle Umstellungen oder gar Erkrankungen sein, die direkt das Auge betreffen, welche dann natürlich nur von einem Augenarzt diagnostiziert werden können. Aber in den meisten Fällen liegen Ursachen zu Grunde, die ein jeder selbst abstellen oder zumindest reduzieren kann. Dazu gehören:

  • Brille oder Kontaktlinsen überprüfen lassen
  • Augen vor Zugluft schützen
  • Klimaanlagen und generell trockene Luft meiden
  • Gebläse im Auto nicht auf das Gesicht richten
  • nicht zu nah an Feuerquellen wie Kamin oder Lagerfeuer aufhalten

Was kann man noch tun?

  • alle 30 Minuten beim Lesen am PC oder im Buch eine Pause einlegen, indem die Augen für 3 Minuten geschlossen werden
  • täglich dem Auge die Möglichkeit geben ins Weite zu schauen, am besten ins Grüne
  • genügend Flüssigkeit in Form von Wasser oder Kräutertee zu sich nehmen
  • In Apotheken gibt es so genannte „Augentrost-Tropfen“ (Euphrasia)
  • Regen Sie den Tränenfluss an, indem Sie täglich eine Zwiebel aufschneiden
  • Stellen Sie jeden Abend einen eigenen Sud her und zwar aus

1 El Augentrost
1 El Baldrian
1 El Thymian

Alles mit kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Auf lauwarme Temperaturen abkühlen lassen, Mull-Kompressen darin eintauchen und dann auf die Augen legen. 30 Minuten dort belassen. Eine Wohltat für die gestressten Augen!

Auch eine professionelle homöopathische Behandlung kann Abhilfe verschaffen. Hierzu siehe www.praxis-fuer-alternativmedizin.de

Ihre Gabriele Görgel-Scholz

Bildnachweis: © ia_64 – Fotolia.com

(Marita von Aufschnaiter)

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!