Fuer Halloween 2012 als Opfer schminken – Schminkanleitung

Nicht nur Täter auch Opfer soll es auf Halloween Partys geben, daher hier eine klassische Maske für den Mann mit dem Messer im Kopf ;-) Natürlich ist das Messer ein Halloween-Scherzartikel und wird als Kopfband getragen. Nicht das wir hier zu irgendwelchen dummen Ideen aufrufen wollen!

Für die Opferrolle an Halloween ist immer ein Plätzchen frei. Täter wie Zombies und Vampire sind ja meist in der Überzahl ;-)

Bei dieser Maske kann das Schminken einer Wunde gut studiert werden und durchaus an anderen Körperstellen eingesetzt werden!

Ihr benötigt lediglich die entsprechenden Schminkfarben, einige Pinsel, Make Up Tücher und eine ruhige Hand.

Hier bietet sich das große Schminkset Gruselkabinett von der Fa. Eulenspiegel an. Hier gibt es neben 6 Schminkfarben auch Filmblut, Schürfblut, FX-Gelantine und Soft-Putty. Auch das enthaltene Handwerkszeug ist ausgezeichnet: 2 Haarpinsel, mehrere Schwämmchen z.B. der Bartstoppel-Schwamm und 1 Wachsspachtel. Sogar ein Anleitungsheft ist noch dabei!
Großes Gruselkabinett SchminksetGroßes Gruselkabinett Schminkset

Wir beginnen mit der weißen Grundierung, weil bei einer so großen Verletzung das Opfer schon reichlich Blut verloren haben dürfte. Dazu wird mit einem Schwämmchen die weiße Farbe auf dem ganzen Gesicht verteilt.

Zu Halloween als Opfer schminken - Grundierung
Zu Halloween als Opfer schminken – Grundierung

Das Opfer hat sich natürlich gewehrt und im Kampf eine große Stichwunde in der Wange erlitten, die nun effektvoll aufgetragen werden muss. Dazu beginnen wir mit Plastikpaste und einem Spachtel die Masse auf der Wangen zu verteilen und zu verstreichen. Dabei wird mit dem Spachtel eine grobe Struktur ausgearbeitet und nicht nur einfach glatt verstrichen. So kommt in die Mitte längs auch eine Vertiefung, die später als die eigentliche Stichwunde dienen soll.

Zu Halloween als Opfer schminken - Plastikpaste verarbeiten 1
Zu Halloween als Opfer schminken – Plastikpaste verarbeiten 1
Zu Halloween als Opfer schminken - Plastikpaste verarbeiten 2
Zu Halloween als Opfer schminken – Plastikpaste verarbeiten 2

Anschließend wird um die Masse herum braune Farbe aufgepinselt, hier ist die blutende Wunde sozusagen schon sehr angetrocknet. Mit roter und dunkelroter Farbe werden nun auf der weißen Masse weitere Areale der blutenden Wunde herausgearbeitet.

Für das Finish wird dann Kunstblut in die Stichwunde – die Längsvertiefung in der Plastikpaste – und vom unteren Ende her aufgeträufelt. Kunstblut trocknet sehr schnell an und wirkt dann den ganzen Abend effektvoll. Auch an den Messerein- und austrittsstellen am Kopf haben wir das Kunstblut eingesetzt.

Zu Halloween als Opfer schminken - Kunstblut einsetzen
Zu Halloween als Opfer schminken – Kunstblut einsetzen

Jetzt wird das gesamte Gesicht noch älter gemacht, dadurch wirkt ein bekanntes Gesicht für andere Freunde und Menschen deutlich mitgenommener ;-) Hierzu wird mit brauner Farbe und einem Schwämmchen unter den Augen Schatten aufgetragen. Mit dem Pinsel und der braunen Farbe außerdem die Stirnfalten,  seitlich des Nasenrückens auf beiden Seiten, die Nasolabialfalten sowie die Kinnfalten betonen.

Zu Halloween als Opfer schminken - Augenriinge
Zu Halloween als Opfer schminken – Augenriinge

Unser Opfer sieht doch nun wirklich fertig aus, oder? Viel Spaß beim Nachmachen … und bitte nur Schminken, nicht wirklich mit dem Messer aufeinander losgehen :)

Zu Halloween als Opfer schminken
Zu Halloween als Opfer schminken

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!