Aktuelle Trends bei Damenuhren

Zu einem guten Outfit gehört zweifelsohne auch ein passendes Accessoires, um positive Eigenschaften besonders prägnant hervorzuheben. Als klassisches Accessoire gilt dabei die Damenuhr, die in den letzten Jahren einige Stiländerungen durchlaufen ist, hin zu einem mehr futuristischem Design mit kleinen Akzenten.

Im Jahr 2013 liegen vor allem einfarbige Modelle im Trend, also beschichtetes Aluminium oder besonders fein verzierte Armbänder aus Leder.

Strahlenförmige Ziffernblätter

Damenuhr Trends 2013
Damenuhr Trends 2013
Höchst zeitgemäß und modern präsentieren sich die Hersteller in diesem Jahr, doch der Fokus liegt geschlossen auf klassischen Gehäuseformen, die mit leichten Anpassungen die richtigen Akzente setzen. So stehen derzeit Modelle mit rosé-vergoldeten Edelstahlgehäusen im Fokus des Interesses, die den groben Farbton vorgeben und mit einer einfachen Anordnung mittels drei feinen Strichen zart andeuten, wie vergänglich Zeit doch eigentlich ist.

Hierzu passen wieder die einige Zeit nur schwerlich nachgefragten weißen Sommerkleider, idealerweise mit kleinen Bändern und Schnüren verziert und mit einem leichten Armreif das richtige Accessoire garniert. Der Schweizer Hersteller Uhrenschmuck.ch beispielsweise führt derartige Modelle in seinem Sortiment, aber auch solche mit dezentrierter Sekundenanzeige und dem schon klassischerweise dazu gehörenden, kratzunempfindlichem Mineralglas.

Die 1930er-Jahre sind zurück

Wer es etwas dezenter mag, kann in diesem Jahr insbesondere durch Damenuhren mit kannelierter Lünette punkten.

Derlei Modelle sind im Stile der alten Fliegeruhren der 1930er-Jahre gehalten und verspüren durch ihre bewusst vergrößerte Optik ein hohes Maß an Eleganz. Als Accessoire eignen sich ein zartes Halstuch mit großformatigen Mustern oder die neuerdings gefragten Fliegermützen mit weiblichen Farbnuancen und einem süßen Bommelabschluss.

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!