Kein Tabu: Schminken bei Schuppenflechte

Wenn sich die Haut an bestimmten Stellen des Körpers entzündet und silbrige Schuppen bildet, sprechen Ärzte von Psoriasis. Den meisten Menschen ist diese Hautkrankheit besser bekannt als Schuppenflechte. Sie tritt vor allem an Ellenbogen, Schienbeinen und am unteren Rücken auf. Viele Betroffene leiden aber auch an der Kopfhaut oder im Gesicht an den schuppenden Stellen, die mitunter abstoßend auf das soziale Umfeld wirken. Die Patienten haben Angst, durch Kosmetik den Zustand der Haut zu verschlimmern. Doch das muss nicht sein! Mit den richtigen Produkten und der passenden Anwendung kann die Haut schön aussehen und trotzdem heilen.

Die passenden Produkte finden

Schuppenflechte-Psoriasis
Schuppenflechte – Psoriasis

Für das Make-up von Frauen mit Schuppenflechte sind Produkte aus der Apotheke mehr zu empfehlen als solche aus dem Drogeriemarkt. Die fachkundigen Pharmazeuten wissen zudem mehr über die Verträglichkeit der einzelnen Kosmetikartikel. Wer bereits gute Erfahrungen mit den Produkten eines Herstellers gesammelt hat, sollte die Firma nicht so schnell wechseln. Die Belastung durch neue Zusammensetzungen könnte die Haut unnötig provozieren.

Alle Kosmetikprodukte sollten so wenige Inhaltsstoffe wie möglich aufweisen. Duft- und Konservierungsstoffe führen oftmals zu überflüssigen Reizungen. Mineralöle behindern die körpereigene Regeneration der Haut und Emulgatoren schädigen die hauteigene Schutzbarriere.

Eine medizinische Kosmetikerin kennt sich ebenfalls mit anspruchsvoller Haut wie der von Psoriasis-Patienten aus und kann Tipps zu verschönernden Produkten und deren Anwendung geben.

Camouflage – das Make-up der besonderen Art

Auch wenn die Schuppenflechte nicht direkt im Gesicht auftritt, kann die Haut der Betroffenen dort besonders empfindlich reagieren. Im Winter treten durch die kalten Temperaturen schnell trockene Hautstellen und starke Rötungen auf. Diese lassen sich durch verträgliche Kosmetika gekonnt abdecken.

Besonders gut eignet sich dafür Camouflage. Dieses besondere Make-up besteht aus einer Wachs-Öl-Basis und ist deshalb stark deckend – ideal für die gerötete Haut. Einen noch größeren Effekt erzielt man, wenn man unter die Camouflage-Schminke eine grünliche Foundation aufträgt. Diese Grundlage im Kontrastton neutralisiert die Rötung.

Shiseido Stick Foundation Control Color SPF 15,
  • Neutralisiert Rötungen & rote Äderchen
  • Angenehme und geschmeidige Konsistenz
  • Lichtschutzfaktor SPF 15 schützt die Haut
  • Praktisch in Stiftform und für unterwegs schnell einsetzbar
Preis: € 29,54

Patienten mit Schuppenflechte sollten sich jedoch nicht mit Camouflage schminken, wenn die Haut akut entzündet ist. Damit das Schminken der beanspruchten Haut nicht schadet, sollte vor jeder Anwendung die übliche medizinische Hautpflege aufgetragen werden. So gelangen die Pigmente und Farben des Make-ups nicht direkt in die Haut.

Fachleute empfehlen, sich nur zu besonderen Anlässen mit Camouflage zu schminken. Das stark deckende Make-up lässt die Haut nur schwer atmen und erschwert somit die körpereigene Erneuerung, die gerade bei Psoriasis eine so große Rolle spielt.

Um das Camouflage wieder zu entfernen, benutzt man am besten eine sanfte Reinigungsmilch ohne Emulgatoren, Duft- oder Konservierungsstoffe. Ein sauberes Mikrofasertuch und Leitungswasser reichen meist auch schon aus und reinigen die Haut am schonendsten.

ANGEBOT
Gesichtsreinigungstücher, Kosmetiktücher aus Microfaser 6 Stück
  • Extraweiche Kosmetiktücher zur regelmäßigen Gesichts- und Körperpflege
  • Mit Microfaser werden alle Hauttypen, auch empfindliche Problemhaut, porentief gereinigt
  • Massageeffekt für gestresste und angegriffene Haut
  • Die wieder verwendbaren Reinigungstücher sind umweltfreundlich und nachhaltig
UVP € 13,95
Preis: € 8,99

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!