Die häufigsten Schminkfehler

Wir alle kennen das, es ist doch morgens etwas hektischer geworden als geplant und schon muss die ganze morgendliche Routine nicht in 20 sondern in 2 Minuten ablaufen. Gerade dabei passieren gerne kleine Fauxpas.

Damit auch an stressigen Tagen keine peinlichen Looks beim Schminken herauskommen, gibt es hier die absoluten Don’ts. Also alles, was auf keinen Fall passieren darf.

Die Foundation

Schminken auf die Schnelle
Schminken auf die Schnelle

Hier kann im Stress und bei schlechten Lichtverhältnissen einiges schief gehen. Was im Bad mit der schwachen Glühbirne noch ganz vertretbar ausgesehen hat, sieht bei Tageslicht so gar nicht ok aus.

Fleckig aufgetragenes Make Up mit Rändern lenkt die Aufmerksamkeit genau dahin, wo wir sie nicht haben wollen.

Bevor man den ersten Pinsel in die Hand nimmt, also immer für ausreichende Beleuchtung sorgen! Mehr dazu in folgendem Artikel über Kosmetikspiegel.

Die Augenbrauen

Wer bei den Augenbrauen nach dem Motto „Malen nach Zahlen“ vorgeht, läuft Gefahr, am Ende wie ein Clown auszusehen. Die Augenbrauen werden nur leicht schattiert bzw. kleine Lücken werden aufgefüllt. Auf keinen Fall werden sie mit Linien umrandet, die anschließend ausgemalt werden. Mehr und ausführliche Tipps zum Augenbrauen schminken.

Die Augen

Wenn es nicht gerade zum ausgeklügelten Look gehört, sollte man krasse Linien und Balken vermeiden. Immer mal wieder sieht man, dass Kajal nur auf den unteren Wimpernkranz aufgetragen wird, ohne das restliche Auge zu schminken. Besonders harmonisch sieht ein Augen Make Up aus, wenn alle Farben verblendet werden und ineinander übergehen. Auch nicht besonders schön ist es, wenn sich der gesamte Lidschatten in der Lidfalte gesammelt hat und hier einfach nur noch wie ein Fleck aussieht. Dies kann verhindert werden, wenn vorher Primer oder Puder aufgetragen wurde. Alle Tipps zum Augen richtig schminken.

Die Lippen

Auch hier scheint bei manch einer eher das Konzept „Malen nach Zahlen“ zum Tragen zu kommen. Lippen werden, am liebsten mit einem dunklen Lipliner, umrandet bzw. bei schmalen Lippen auch gerne weit über die natürliche Lippenlinie hinaus praktisch ins Gesicht gemalt. Was bei einem Kinderbild niedlich ist, ist spätestens beim Make Up nicht mehr angebracht. Der Lipliner sollte immer zur Farbe des Lippenstifts passen und später nicht mehr als Linie zu erkennen sein. Gar nicht geht Lippenstift auf den Zähnen, falls es doch mal passiert, ist er unbedingt entfernen.

Rouge

Rouge belebt und zaubert eine Frische ins Gesicht. Doch in Balkenform, vom Ohrläppchen bis zum äußeren Mundwinkel, bleibt die Wirkung komplett aus. Wer die gesamte Wange mit Rouge ausfüllt, wirkt auch eher als ob man gerade noch zum Bus sprinten musste und nicht frisch und erholt. Rouge sollte also immer an dem vorgesehenen Stellen aufgetragen werden. Alle Tipps zum Rouge schminken.

Bildnachweis: © anakondasp Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!