Wie wäscht man Haare richtig?

Haare waschen ist ein alltäglicher Vorgang, über den sich wohl kaum einer wirklich Gedanken macht.

Vielleicht überlegt man noch welches das beste Shampoo ist, aber sonst ist die Haarwäsche Routine.

Doch die richtige Technik kann die Haarstruktur erheblich verbessern.

Um den maximalen Glanz, das größtmögliche Volumen und eine langanhaltende Gesundheit der Haare zu erreichen, gibt es hier eine kurze Nachhilfe Stunde.

Außerdem gehen wir der Frage nach: Wie oft Haare waschen?

Die perfekte Haarwäsche und die häufigsten Fehler

Richtig Haare waschen
Richtig Haare waschen

Jede Haarwäsche beginnt erst einmal mit einer Wasserspülung. Bevor das Haarshampoo zum Einsatz kommt, müssen alle Haare vollständig nass sein.

Durch die Spülung mit warmem Wasser öffnet sich die oberste Schutzschicht der Haut, so dass das Haar schon einmal grob von Staub oder Schmutz befreit wird.

Außerdem werden Öle und Fette, die sich im Haar und auf der Kopfhaut befinden mir warmem Wasser gründlicher entfernt.

Erst jetzt können Haare und Kopfhaut pflegende Öle und andere Inhaltsstoffe des Haarshampoos und Conditioners aufnehmen.

Bei langen Haaren, also ab Schulterlänge, ist es zu empfehlen die Spitzen zunächst mit Conditioner zu pflegen. Probieren Sie  das Shampoo und den Conditioner von Tigi.

Tigi Bed Head  Duo Urban Antidotes 3Resurrection Set
  • Aufeinander abgestimmtes Shampoo und Conditioner
  • Das Shampoo gibt dem Haar die benötigte Feuchtigkeitstherapier
  • Wiederaufbau des Haares bei Verwendung von Shampoo und Conditioner
  • Kraftloses Haar bekommt Schwung und neue Energie zurück
Preis: € 21,40
Letzte Aktualisierung: 20.01.2017 9:40 pm

Ein guter Conditioner zum Beispiel Light Weight Deep Conditioning Crème Rinse von Philip B* wäre eine gute Wahl.

Der leichte Conditioner ist Parabenfrei und ohne Phthalate. Mit afrikanischer Sheabutter, Weizenkeimen und Sojaproteinen sorgt er für Geschmeidigkeit ohne das Haar zu beschweren.

Philip B Light Weight Deep Con ditioning Creme Rinse Paraben
  • Kräftigt das Haar und verleiht ihm neue Spannkraft
  • Für alle Haartypen geeignet
  • Parabenfrei und ohne Phthalate
  • Mit Sheabutter, Weizenkeimen und Sojaproteinen
Preis: € 16,00
Letzte Aktualisierung: 20.01.2017 9:40 pm

Die Haarspitzen sind der empfindlichste Teil der Haare und brauchen, ab einer gewissen Länge, besondere Pflege.

In der Regel sind nur die Haaransätze ölig, die Spitzen hingegen trocknen sehr schnell aus. Daher eine kleine Menge Conditioner in die Haarspitzen geben und einmassieren.

Erst jetzt kommt das Haarshampoo zum Einsatz. Allerdings nur am Haaransatz, denn nur dieser Teil der Haare liegt an der Kopfhaut an und wird fettig. Ein Volumen Shampoo eignet sich gerade für fettige Ansätze hervorragend.

Annemarie Börlind: Volumen Shampoo
  • Verbessert die Haarstruktur nachweislich und sorgt für mehr Glanz
  • Das Shampoo hat eine festigende Wirkung mit den stärkenden Eigenschaften von Aquarich
  • Aquarich ist eine Kombination aus schwarzem Hafer und Lecithin
Preis: € 10,99
Letzte Aktualisierung: 20.01.2017 9:40 pm

Das Haarshampoo bei Kopfpartien, die besonders schneller schwitzig werden, wie im Nacken oder über der Stirn, besonders gründlich einmassieren.

Achtung: die Haare niemals stark reiben oder rubbeln. Durch Reibung kann die oberste Schutzschicht zerstört werden.

Das hat den Effekt, dass die Haare schneller austrocknen und brechen. Daher das Shampoo sanft und ohne starken Druck einmassieren.

Die Kopfmassage erhöht außerdem den Blutfluss und stärkt somit das Haarwachstum. Bei der Massage kreisende Bewegungen möglichst vermeiden, da sie den Druck und die Reibung erhöhen.

Besser geeignet sind Streichbewegungen in eine Richtung. Die empfindlichen Haarspitzen sollten gar nicht gerieben werden.

Hier reicht es völlig aus, den Schaum des Shampoos von der Kopfhaut mit einer Streichbewegung, ähnlich wie bei dem Zusammenfassen der Haare zu einem Zopf, bis in die Spitzen zu transportieren.

Egal was auf der Verpackung steht, eine Haarwäsche reicht vollkommen aus.

Die Wiederholung der Haarwäsche, am besten noch mit verschiedenen Shampoos, ist nur notwendig, wenn die Haare extrem schmutzig waren und die erste Wäsche den Schmutz nicht vollständig entfernen konnte.

Nachdem das Haarshampoo vollständig ausgewaschen wurde, überschüssiges Wasser sanft aus den Haaren drücken.

Anschließend ab der Hälfte der Haarlänge Conditioner einarbeiten. Die Haare mit einer Haarspange fixieren und den Conditioner einige Minuten einwirken lassen.

Abschließend das Haar mit kaltem Wasser ausspülen, da das kalte Wasser die oberste Haarschicht wieder schließt.

Eine komplett geschlossene Schutzschicht reflektiert das Licht besser und verleiht dem Haar somit mehr Glanz.

Grundsätzliche Tipps & Wie oft Haare waschen?

Das Haarshampoo und der Conditioner sollten immer auf den eigenen Haartyp angepasst werden.

Volumenshampoos trocknen die Haare eher aus und sollten daher nur bei sehr feinem Haar angewendet werden, das sonst von zu viel Feuchtigkeit platt nach unten gezogen wird.

Am besten wäscht man das Haar nur wenn es auch nötig ist. Bei feiner Haarstruktur oder sehr öliger Kopfhaut ist es notwendig, die Haare täglich zu waschen.

Normale oder trockene Haare können auch nur 3x in der Woche gewaschen werden.

Wer immer noch Probleme mit den Haaren hat, kann außerdem überprüfen, wie gut die Wasserqualität zu Hause ist.

Eventuell muss ein Filter eingebaut werden, da Rost oder Mineralien im Wasser insbesondere  blonde Haare dunkler und trockener machen können.

* = Affiliate Link

Schlagwörter: Conditioner, Shampoo

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!