Kosmetik aufbewahren und richtig lagern

Frauen, die gerne etwas Neues ausprobieren, sammeln im Laufe der Zeit eine Menge Kosmetikartikel an. Meist gibt der Hersteller an, wie lange die Produkte nach dem Öffnen noch haltbar sind.

Doch die Haltbarkeit hängt von einigen wichtigen Faktoren ab und lässt sich häufig deutlich verlängern. Wenn Sie auch eine Menge Cremes, Make-up und Co. in Ihren Schubladen haben, dann sollten Sie einige wichtige Dinge bei der Aufbewahrung beachten.

Lagerung und Aufbewahrung von angefangenen Kosmetikprodukten

Kosmetik und HaltbarkeitGenerell sollte Kosmetik immer kühl und trocken gelagert werden. Der Spiegelschrank im Bad ist also eher nicht dafür geeignet. Hier sollten Sie nur Produkte aufbewahren und lagern, die Sie schnell aufbrauchen.

Puder, Lidschatten und andere Produkte ziehen hier nur unnötig Feuchtigkeit und können im ungünstigsten Fall sogar schimmeln. Ideal ist ein Raum, der nur mäßig beheizt wird. Hier halten offene Produkte am besten.

Lippenstifte können, wenn es sehr warm wird, sogar in den Kühlschrank gelegt werden, ebenso wie Augencremes und ähnliche Produkte.

Je „trockener“ ein Kosmetikartikel ist, desto länger ist er auch haltbar. So findet sich auf den meisten Puderlidschatten ein Haltbarkeitsdatum von 36 Monaten.

Doch wenn ein Lidschatten sachgemäß benutzt wird, ist er deutlich länger haltbar. Wie auch bei Lebensmitteln handelt es sich bei dem Datum nämlich um ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Wichtig ist, alle Kosmetikprodukte immer nur mit sauberen Pinseln zu entnehmen. So werden kaum Keime in die Tiegel und Tuben gebracht.

Wenn Sie Lidschatten feucht verwenden möchten, dann lassen Sie ihn anschließend gut trocknen, bevor Sie ihn wieder verschließen. Die Pinsel sollten regelmäßig mit Shampoo oder Pinselreiniger gesäubert werden. Lippenstifte und Kajalstifte können mit Alkohol desinfiziert werden.

Wie lange kann man Kosmetik aufbewahren?

Generell gilt, wenn sich die Konsistenz oder der Geruch auffällig verändern, dann sollte man ein Produkt nicht mehr nutzen. Gerade bei Mascara oder Augencremes riskieren Sie ansonsten eine bakterielle Entzündung am Auge.

Mascara gehört sowieso zu den Kosmetikartikeln, die Sie nur kurz im Einsatz haben sollten. Nach spätestens 6 Monaten gehört eine Wimperntusche in den Müll.

Augencremes sollten Sie am besten in einem Pumpspender kaufen, sodass die restliche Creme nicht mit Keimen in Berührung kommt.

Lippenstifte und Lipgloss sind immer auf einer Fettbasis.Dieses Fett kann gerade unter Wärme sehr schnell ranzig werden. Deshalb sollten Lippenprodukte nie ständig in der Handtasche aufbewahrt werden. Gleiches gilt für flüssige Foundation. Auch hier ist eine kühle Lagerung sinnvoll.

Parfüms enthalten Alkohol und können eigentlich auch nicht schlecht werden. Allerdings verändern sich die Düfte mit der Zeit und können dann auch unangenehm riechen.

Nagellacke sind die einzige Ausnahme. Sie können eigentlich nicht schlecht werden. Allerdings neigen Nagellacke dazu, irgendwann einzudicken und somit unbrauchbar zu werden.

Dies verhindert eine kühle Lagerung zwar nicht komplett, aber so hält der Lack deutlich länger. Außerdem gibt es im Handel Nagellackverdünner, mit dem Sie Ihren Lieblingslack wieder fit bekommen.

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (3 Bewertung(en), im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

 

Schlagwörter: Lippenstift, Pinsel, Shampoo

Eine Reaktion auf “Kosmetik aufbewahren und richtig lagern”

  1. Lisa

    Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!