Die Haut hat Durst! Sinnvolle Feuchtigkeitspflege für jeden Hauttyp

Eine gute Feuchtigkeitspflege für die Haut ist sehr wichtig. Gerade Menschen, die zu trockener und gereizter Haut neigen, benötigen häufig Feuchtigkeit. Allerdings sollte auch bei Mischhaut und fettiger Haut die Feuchtigkeitspflege nicht weggelassen werden. Es gibt für jeden Hauttyp eine Hautpflege, die die Haut optimal durchfeuchtet und somit frisch und strahlend aussehen lässt.

Welche Feuchtigkeitspflege?

Die-Haut-hat Durst
Die Haut hat Durst

Es gibt Hautcremes und Seren, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Zusätzlich zu dem bekannten Beautytipp, viel Mineralwasser zu trinken, braucht die Haut auch Feuchtigkeit, die von außen zugeführt werden. Die Kosmetikbranche bietet in diesem Bereich eine große Auswahl. Der griechische Kosmetikhersteller Korres hat unter anderem zwei intensiv wirkende Feuchtigkeitsseren, die im Onlinemagazin AWEXON vorgestellt werden. Wer Wert auf gute Inhaltsstoffe legt, sollte sich diese zwei Seren einmal genauer ansehen. Korres verwendet keine Mineralölprodukte, die häufig für Hautirritationen sorgen. Das Korres Natural Products Feuchtigkeit Serum enthält, wie alle Produkte von Korres, hochwirksame Pflanzenextrakte. Korres hat es sich zur Firmenphilosophie gemacht, keine unhaltbaren Versprechen abzugeben.

 

Das erste Serum enthält Vitamin C aus der Wildrose, welches für müde Haut geeignet ist und zusätzlich Pigmentflecken aufhellen soll. Weizenproteine reduzieren Falten und Polysaccharide aus dem Baobabbaum festigen die Haut und glätten Falten. Das zweite Serum ist noch mehr gegen das Altern konzipiert worden. Anti-Aging Stoffe, die antioxidative Wirkungen haben sollen, schützen die Haut vor den äußeren Einflüssen. Ein Extrakt aus der Eiche soll dabei die Elastizität der Haut unterstützen. Das hochwirksame Serum kann für das gesamte Gesicht oder auch nur die Augenpartie genutzt werden.

Wann sollte die Feuchtigkeitspflege angewendet werden?

Der ideale Zeitpunkt für eine Feuchtigkeitspflege ist morgens nach der Gesichtsreinigung. Eine Feuchtigkeitspflege bereitet das Gesicht ideal vor für das anschließende Make-up. Damit das Serum oder die Creme gut einziehen kann, sollten im Idealfall 10 bis 15 Minuten zwischen Pflege und Make-up liegen. Viele Pflegeprodukte haben einen Lichtschutzfaktor, der die Haut vor schädlichen Sonnenstrahlen schützt. Wer unter Trockenheitsfältchen leidet, kann die Feuchtigkeitspflege auch abends vor der Nachtcreme auftragen. Eine aufeinander abgestimmte Pflegelinie ist in diesem Fall sinnvoll, damit die Inhaltsstoffe ähnlich sind und es nicht zu Irritationen kommt.

Bildnachweis: © Valua Vitaly – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!