Lidschatten richtig auftragen – Tipps und Varianten

Perfekt geschminkt zu sein, steht und fällt stark mit einem guten Augen Make up. Der Lidschatten wiederum ist ein unentbehrliches Utensil für ein schönes Augen Make up.

Mit Lidschatten kann das Auge farblich betont und gestaltet werden, um den Ausdruck der Augen zu verändern oder Schwächen zu korrigieren. Da sollte frau sich schon mit dem richtigen Lidschatten und seiner Anwendung ein wenig auskennen.

Wir möchten weiterhelfen mit einem kleinen Überblick und ein paar Schminktipps.

Die Phantasie ruhig ein bisschen spielen lassen und einfach ausprobieren. Am besten einen unserer Top-Looks auswählen und daran immer wieder üben.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Lidschatten und Eyeshadow?

Ganz einfach: Eyeshadow ist die englische Übersetzung von Lidschatten. Die Begriffe können synonym verwendet werden.

Neben den Empfehlungen zu konkreten Produkten für Lidschatten in diesem Artikel, ist die Recherche in der Bestseller-Liste* bei Amazon ein weiterer Einstieg. Gerade die vielen Kundenbewertungen geben häufig gute Hinweise für die perfekten Produkte!

Wir beginnen zunächst mit dem richtigen Auftragen des Lidschatten.

Mit einem Klick auf die Bilder gelangt man übrigens zu den jeweiligen, ausführlichen Anleitungen der Looks.

Lidschatten richtig auftragen

Lidschatten auftragen
Lidschatten auftragen

Es gibt ein paar Dinge zu beachten, wenn wir vom Lidschatten auftragen sprechen:

Zunächst müssen wir den Lidschatten vor dem Auftragen aus dem Pfännchen auf den Pinsel bekommen.

Puderlidschatten wird üblicherweise in gepresster Form angewendet. Dazu wird ein Pinsel eingesetzt, um den Lidschatten aufzunehmen. Den Pinsel über den Lidschatten streichen und anschließend auf den Handrücken etwas abklopfen oder einfach den Pinsel anpusten. Jetzt ist der Überschuss vom Pinsel beseitigt und das Produkt kann optimal verarbeitet werden.

Nun kommen wir zur eigentlichen Phase des Lidschatten auftragen!

Durch gleichmäßiges Auftupfen auf das Augenlid wird die beste Farbabgabe gewährleistet. Wenn wir also Lidschatten auftragen wollen, tupfen wir den Lidschatten auf das Augenlid!

Warum auftupfen? Viele Anwenderinnen wischen oder streichen den Lidschatten über das Augenlid. Dadurch wird die Farbintensität des Lidschattens geringer und durch das Streichen des Pinsels bekommen die Pinselhaare einen Schwung. Dabei landet dann einiges an Lidschatten im Gesicht. Deshalb den Lidschatten immer peu ab peu auftupfen. Die Augenform lässt sich mit dieser Technik viel exakter herausarbeiten und korrigieren.

Lidfalte einschattieren
Lidfalte einschattieren

Anschließend kann der Lidschatten, wenn es erwünscht ist, noch ausschattiert werden, um harte Linien zu vermeiden. Mit einem sauberen Lidschattenpinsel wird in der Lidfalte in einer Bananenform hin und her gefahren, bis die gewünschte Verblendung erreicht ist.

Der untere Lidrand kann ebenso mit einem feinen Pinsel verblendet werden.

Wir fassen zusammen: Lidschatten auftragen durch Auftupfen und anschließend Ausschattieren und Verblenden!

Lidschatten in verschiedenen Konsistenzen

Glänzenden Lidschatten auf den Wangenknochen
Glänzenden Lidschatten auf den Wangenknochen

Abgesehen von unglaublich  vielen Farbnuancen, gibt es Lidschatten in verschiedener Konsistenz.

Da wäre als erstes der Puderlidschatten, Lidschatten in gepresster Puderform, wie ihn wohl jeder kennt. Es ist die verbreiteteste Art, Lidschatten zu verwenden. Er ist leicht mit einem Pinsel oder einem Applikator aufzutragen ohne zu verstreuen.

Als nächstes gibt es den Lidschatten in loser Puderform. Das ist dann schon eher eine staubigere Angelegenheit beim Auftragen.

Ganz vorsichtig sollte der Pinsel in die Lidschattendose eingetaucht und abgeklopft werden, bevor die Farbe auf den Augenlidern aufgetragen wird. Ansonsten verstreut sich der Lidschatten über das ganze Gesicht und da soll er ja nicht hin.

Loser Lidschatten hat gegenüber der gepressten Art den Vorteil einer höheren Farbintensität. Damit ist die Farbwahl flexibler und vielfältiger. Die Anwendung erfordert ein bisschen mehr Zeit und Übung.

Sowohl loser als auch gepresster Lidschatten kann mit Wasser angefeuchtet und dann aufgetragen werden. Die Farbe wird dadurch noch etwas intensiver und Streuen bzw. Stauben ist ausgeschlossen.

Als dritte Variante gibt es Lidschatten auch in cremiger Form. Diese Konsistenz lässt sich am besten mit den Fingern auftragen.

Mit der Haltbarkeit auf der Haut ist es allerdings so eine Sache. Ist die Beschaffenheit des Lidschattens sehr weich und trocknet er auf der Haut nicht an – das heißt, er bleibt cremig auf der Haut -, verschwindet er leicht in Rillen und kleine Fältchen. Das sieht dann nicht so schön aus.

Mittlerweile gibt es aber auch schon viele Cremelidschatten, die auf der Haut antrocknen. Bei diesen Produkten ist die Haltbarkeit hervorragend. Für den Sommer oder am Strand sind cremige Lidschatten ideale Begleiter.

Lidschatten-Varianten in der Wirkung

Schimmernde Lidschatten
Schimmernde Lidschatten

Zusätzlich zu der Konsistenz von Lidschatten gibt es auch noch Varianten in der Wirkung. Es gibt nämlich glänzende, glitzernde, irisierende, schimmernde und matte Farben. Alles eine Frage des Geschmacks oder der Gelegenheiten.

Für den täglichen Bedarf eines Tages Make up oder eines Business Make up empfehlen sich matte und nicht zu bunten Farben.

Bei einem Abend oder Party Make up kann ruhig stärker in der Wirkung gearbeitet werden. Im Kerzenschein oder auch Discobeleuchtung kommt Glitzer sehr effektvoll zur Geltung. Doch Vorsicht! Nicht überall sollte es glänzen und glitzern. In der punktuellen Anwendung entstehen die schönsten Effekte.

Der perfekte Lidschattenpinsel

Für das Auftragen von Lidschatten ist unbedingt ein guter Lidschattenpinsel zu empfehlen. Er kann sowohl für das Auftragen der Grundierung auf dem Lid und der Lidfalte  als auch das sehr wichtige Verblenden des farbigen Lidschatten verwendet werden.

Es lohnt sich die Anschaffung eines vernünftigen Eyeshadow Pinsel von Da Vinci*, mit dem das exakte Auftragen besser gelingt! Die Pinsel haben meiner Meinung nach die selbe Qualität wie die von MAC aber kosten deutlich weniger.

da-vinci-lidschattenpinsel

PinselsetWer übrigens auf der Suche nach einem guten Pinselset ist, dem kann ich als günstige Grundausstattung dieses Pinselset* ans Herz legen! Alle wichtigen Pinsel sind enthalten und die Kundenbewertungen sind super.

Bei guter Pflege halten sie ein Leben lang und wie man sie am besten reinigt, beschreiben wir in unserem Artikel zum Make up Pinsel reinigen.

Schminktipps für den effektvollen Einsatz

  • Auf den höchsten Punkt der Wangenknochen glänzenden Lidschatten auftragen, hebt die Wangenknochen hervor und lässt das Gesicht erstrahlen. Mehr zu diesem Look in unserer kompletten Schminkanleitung zum Beach Sommer Look.
  • Schimmernde Lidschatten auf den Augenlidern öffnen die Augen und lassen den Augenaufschlag verführerisch wirken. Mehr zu diesem Look in unserer kompletten Schminkanleitung zum Sommer Look mit Pastelltönen.
  • Glitzernden Lidschatten in die inneren Augenwinkel auftragen und der Blick wirkt geheimnisvoll. Mehr zu diesem Look in unserer kompletten Schminkanleitung zum Twilight Look.

Trend farbige Lidschatten

Sleek-ultra-matte-v1Aktuell im Trend sind farbige Lidschatten! Überall bei den Designern und auf den Modeschauen sowie in den Gazetten sind farbige Lidschatten total angesagt. Dieses Jahr wird es richtig bunt!

Von blau und knalltürkis über lila-violett und pink, grün in allen Tönen bis hin zu organge und gelb – alles geht in dieser Saison! In dieser Lidschatten-Palette sind alle knalligen Farbtöne* beisammen und man kann damit herrlich spielen.

Wer schon ein wenig älter ist, sollte dezenter vorgehen oder sich auf einen Farbton beschränken.

Besonders modisch ist es, den Lidschatten auf die jeweiligen Farben der Kleidung bzw. Accessoires abzustimmen – unabhängig von der Augenfarbe!

Schminktipps farbige Lidschatten

Farbige Lidschatten wirken sehr dominant und sind echte Eye-Catcher. Deshalb sollte das restliche Make-up eher dezent ausfallen.

Sleek-Ultra-Matte-V2Ansonsten wird es schnell zu bunt und das Make-up wirkt zu aufdringlich. Eine dezentere Alternative wäre daher diese Lidschatten-Palette mit immer noch ausdrucksstarken Farbtönen.*

Für bunte Lidschatten eigenen sich zarte Pastelltöne für die Wangen und nudefarbige Lippenstifte.

Die Designer zeigen, dass die farbigen Lidschatten nicht unbedingt auf die Kleidung abgestimmt werden, sondern manchmal nur auf besonders trendige Accessoires.

Allerdings wirken einige Farben je nach Typ besser als andere Nuancen. Deshalb hier noch einige Vorschläge, wie Sie farbige Lidschatten besonders gut kombinieren.

Farbideen für jeden Typ

Glitzernde Lidschatten im Augenwinkel
Glitzernde Lidschatten im Augenwinkel

Wenn Sie ein kalter Farbtyp sind, dann stehen Ihnen sämtliche kühle Farben, wie Blau, Rosa, Lila und Petrol besonders gut. Alle Farben, die einen Gelbanteil enthalten, sind ungünstig für Sie. Vermeiden Sie also Orange, gelbstichiges Grün und ähnliche Farben. Diese Nuancen lassen Sie nämlich eher krank als trendy aussehen.

Vorsicht auch bei zu viel Rosa und Pink an den Augen. Nicht jede Frau kann diese Farben tragen, ohne verheult auszusehen. Hilfreich ist es bei diesen Farben, einen kontrastfarbigen Lidstrich zu ziehen, der das Auge von diesen Farben etwas abgrenzt.

Arbeiten Sie immer mit mehreren Farben aus einer Farbfamilie, um den Augen mehr Tiefe zu verleihen.

Warme Farbtypen sollten alle kühlen Farben meiden. Also kein Blau, außer ein gelbstichiges Türkis, kein Rosa, Lila oder Schwarz. Halten Sie sich für bunte Lidschatten lieber an sonnige Farben wie leuchtendes Gelb, warmes Rot, Kiwigrün und Schokobraun.

Auch bei warmen Farbtypen kann es sein, dass zu viel Rot und Orange am Auge zu einem verheulten Eindruck führen. Greifen Sie deshalb auch zu dem Trick und ziehen Sie einen Lidstrich. Ideal für Sie ist hierfür ein schokoladiger Braunton.

Ausführliche Tipps zu den verschiedenen Farbtypen haben wir in den Artikel zum Frühlingstyp, Sommertyp, Herbsttyp und Wintertyp.

Zu den Augenfarben haben wir Tipps ausführlich dargestellt in den Artikeln zu blaue Augen, braune Augen und grüne Augen.

Mehr Farbintensität

Damit die Farben so richtig leuchten, sollten sie immer auf einer Lidschattenbase aufgetragen werden.

Long Lasting Eyeshadow Stick von ArtdecoHelle Farben kommen noch besser zur Geltung, wenn das Lid vorher mit einem hellen Ton grundiert wurde.

Besonders gut eignen sich dafür cremige Lidschattenstifte in Farben wie Milchweiß, Creme oder Rosa. Zum Beispiel der wasserfeste Long Lasting Eyeshadow Stick von Artdeco*.

Die cremig-seidige Textur verleiht ein leichtes Tragegefühl und langhaftende Eigenschaften. Dadurch setzt sich der Lidschatten nicht in der Lidfalte ab.

Mit der praktischen Drehmechanik am Ende des Stifts wird die Miene ganz einfach herausgedreht und braucht daher nicht angespitzt zu werden.

Ausserdem ist der Eyeshadow Stick paraben, mineralöl und parfümfrei. Deshalb ist der Stick auch für empfindliche Augen geeignet.

Wenn Sie die Lidschatten auftragen, nehmen Sie viel Farbe auf und tupfen Sie die Pigmente auf das Augenlid, anstatt zu wischen. So werden die Farben leuchtender.

Außerdem können Sie so die Farben layern bis hin zur gewünschten Farbintensität. Lose Lidschattenpigmente sind übrigens farbintensiver als gepresste Lidschatten.

Schminken mit einer Lidschattenfarbe

Schminken mit Mono Lidschatten
Schminken mit Mono Lidschatten

Zeitmangel oder neuer Trend? Mit nur einer einzigen Farbe lässt sich tatsächlich ein kompletter Look schminken.

Gerade wenn es einmal schnell gehen soll, greifen viele Frauen einfach zu einem Lidschatten, anstatt mehrere Farben miteinander zu kombinieren.

Doch der Monochrome-Look kann noch weiter gehen.

Gerade wenn Flieder- oder Rosatöne gewählt werden, können Lippen und Wangen ebenfalls in dieser Farbe geschminkt werden.

Besonders gut sind metallische Lidschatten für diese Schminktechnik geeignet.

Sleek-Vintage-RomanceSollen nur die Augen in einem Farbton geschminkt werden, empfiehlt sich die Sleek Palette Vintage Romance*.

Jeder dieser Farbtöne lässt sich alleine sehr schön tragen.

Looks zum Nachschminken

Natürlich funktioniert das Monochorme-Make-up auch mit normalen Produkten. Wählen Sie beispielsweise zum Nachschminken ein farbintensives Lila und tragen Sie diese Farbe auf dem gesamten Lid auf. Lassen Sie die Farbe auch am unteren Wimpernkranz auslaufen.

Tuschen Sie für diesen Look die Wimpern besonders sorgfältig in Schwarz und tragen Sie auf der Wasserlinie einen dunklen Kajal auf. Den Lidschatten dann mit einem lachsfarbenen Blush mixen und sparsam auf die Wangen auftragen. Achten Sie darauf, dass der Lilaanteil nicht zu hoch wird. Wenn Sie einen Lippenstift in der gleichen Nuance auftragen, wirkt dieser Look perfekt.

Für ein dramatisches Make-up, welches aktuell auf den Laufstegen zu finden ist, brauchen Sie zum Nachschminken viel Schwarz. Tragen Sie einen Eyeliner großzügig am oberen Wimpernkranz auf und lassen Sie ihn spitz zu den Augenbrauen auslaufen.

In die Lidfalte wird mit schwarzem Kajal ebenfalls eine Linie gesetzt. Diese wird dann mit einem Wattestäbchen oder einem Pinsel gut abgesoftet. Wimpern dezent oben und unten tuschen. Den unteren Wimpernkranz ebenfalls mit etwas schwarzem Kajal betonen und verwischen.

Modemutige tragen nun auch schwarzen, matten Lippenstift auf. Als Konturenstift können Sie ebenfalls einen schwarzen Kajal verwenden. Für den Auftrag von schwarzer Lippenfarbe ist sehr viel Sorgfalt notwendig. Das Ergebnis jedoch ist wirklich verblüffend mondän und sexy.

DIOR Fusion Mono Lidschatten

Metallic Look
Metallic Look

Sechs tolle neue Farben in einer angesagten Geltextur sind für diesen Herbst eine echte Bereicherung im Schminksektor. Denn mit diesen tollen Lidschatten lassen sich traumhafte Augen-Make-ups schminken. Sie gehören zu der “Mystic Metallics” Serie, die diesen Herbst topaktuell ist. Denn metallische Töne sind für das Augen-Make-up im Moment unverzichtbar.

Die Gel-Mousse-Textur dieser Mono Lidschatten lässt die schimmernden Metallpartikel plastisch erscheinen. Die Lidschatten können mit dem Finger oder mit dem Applikator aufgetragen werden. Nass aufgetragen erhöht sich nochmals die Intensität. Die Kollektion ist in vielen Parfümerien und online erhältlich.

Das Besondere an den DIOR Fusion Mono Lidschatten* ist, dass sich mit nur einer Farbe schon ein schönes Augen-Make-up zaubern lässt.

DIOR Fusion Mono Aventure

Durch die Tiefe, die die metallischen Farben enthalten, sind vor allem die Töne “Cosmos”, ein tolles Dunkelblau,” Hypnotique”, ein angesagtes Aubergine und “Aventure” ein Grauton, sehr geeignet. Vor allem “Cosmos” schimmert wie ein Nachthimmel, der mit Sternen übersät ist. Mit diesem Lidschatten lassen sich tolle Smokey-Eyes schminken. Dazu einfach die Farbe unterschiedlich stark auftragen. Dort, wo hellere Töne eingesetzt werden, den DIOR Fusion Mono Lidschatten einfach etwas zarter auftragen. In der Lidfalle mit einem angefeuchteten Applikator arbeiten.

Soll doch mit mehreren Farben gearbeitet werden, kann eine schwarze Lidschattenbase eingesetzt werden. Auf einer dunklen Base kommen die schimmernden Töne der Kollektion besonders gut zur Geltung.

Als Highlighter ist die fast weiße Nuance “Lune” sehr zu empfehlen.

Die goldene Nuance “Millennium” hingegen ist perfekt für ein festliches Abend-Make-up.

Komplettiert wird mit der sechsten Farbe, einem interessanten Orange namens “Météore”

Alle sechs Farben lassen sich wunderschön solo tragen oder auch miteinander kombinieren. Die dunkleren Töne lassen sich ebenfalls sehr gut als Eyeliner verwenden. Mit diesen tollen Lidschatten ist ein lang anhaltendes Augen-Make-up garantiert, welches sich vor allem für dramatische Looks eignet. Einfach perfekt für Feste und zum Ausgehen. Sparsam eingesetzt können die neuen Lidschatten allerdings auch tagsüber glänzen.

Ein perfekte Serie von Lidschatten, die zum Beispiel zu unserem Metallic Make up Look wie auf dem Foto oben passen würde!

W7-up-in-smokeFür eine etwas günstigere Variante können wir noch diese Lidschatten-Palette mit der Farbauswahl “up in smoke”* für das Nachschminken des Metallic-Look empfehlen.

 

Tolle Lidschatten auf natürlicher Basis

Die Lidschatten von bareMinerals gibt es in gepresster und loser Form. Wir haben uns heute einmal die gepresste Version angeschaut.

Die Farben werden entweder als Duo oder Quadro angeboten und sind farblich sehr harmonisch abgestimmt.

Wer gerne Lidschatten in intensiven Farben möchte, dabei aber gerne Kosmetik natürlichen Ursprungs nutzen möchte, ist mit folgenden Produkten gut beraten.

Lidschatten von BareMinerals

Bare Minerals LidschattenDie mattschwarze Schatulle des Lidschatten von bareMinerals* ist aus Kunststoff mit einem innenliegenden, großen Spiegel. Ein Applikator ist ebenfalls immer mit dabei. BareMinerals verzichtet bei der Herstellung der Produkte auf unnötige Chemikalien, wie Duftstoffe, Konservierungsmittel und dubiose Füllmittel.

Wer im Augenbereich sehr empfindlich ist, trifft mit den Produkten eine gute Wahl. Hauptbestandteile sind das mineralischen Puder Boron Nitrid, Magnesium Myristate, ein Reislipid sowie Lauroyl Lysine für einen leichten Auftrag. Die Farbstoffe bestehen zum größten Teil aus natürlichen Farbpigmenten.

Unter der Lupe

Für sehr viele unterschiedliche Augen-Make-ups haben wir uns das Quad “Soundtrack” einmal genauer angesehen. Oben links in der Palette befindet sich “Rhythm”, ein schöner heller Beigeton. Die Farbe ist vollkommen matt und eignet sich somit wunderbar als Base oder als Highlighter.

Oben rechts ist die Farbe “Remix”, ein gelblicher Goldton, der sehr vielfältig einsetzbar ist. Unten links ist mit “Louder” im wahrsten Sinne des Wortes das Highlight vertreten. Ein unglaublich funkelnder, strahlender Bronzeton, der immer wieder anders schimmert.

Komplettiert wird das Quad unten rechts von einem sensationellen Grünbraunton, der kleine goldene Fünkchen aufweist. “Speaker Box” ist somit perfekt für die Lidfalte und den äußeren Augenwinkel.

Die Lidschatten halten auch ohne Base schon sehr gut, aber selbstverständlich werden die Farben durch eine Base noch intensiviert und etwas haltbarer. Die buttrige Textur der Farben macht den Auftrag sehr einfach und die Farbabgabe ist wirklich sehr gut.

Für ein leichtes Tages-Make-up genügt es vollkommen, die Farben ohne mehrfachen Auftrag aufzutragen. Für intensivere Ergebnisse lassen sich die Farben aber auch sehr gut schichten. Der “Fallout”, also eventuelles Krümeln der Lidschatten, ist bei diesen Farben sehr gering.

Mit einem Lidschattenpinsel anstelle des Applikators lassen sich Krümel weitestgehend vermeiden. Das Produkt setzt sich auch nach einem langen Tag nur minimal in der Lidfalte ab.

Fazit für bareMinerals Lidschatten:

Wer auf der Suche nach harmonischen Duos oder Quads mit guter Farbabgabe ist, kommt an den Lidschatten von bareMinerals kaum vorbei. Ein moderater Preis für eine wirklich gute Qualität ist nicht überall selbstverständlich, hier aber schon.

Sante Lidschatten Trio No. 03

Sante LidschattentrioFür ein natürliches Augen-Make-up ist das Sante Lidschatten Eyeshadow Trio No. 03 Rosenholz* eine echte Empfehlung. Da es sich um Naturkosmetik handelt, ist das Produkt sehr reizarm und außerdem BDIH-geprüft.

Mit den drei enthaltenen Farben lassen sich wunderschöne Looks schminken, die sogar ohne Base auskommen, wenn die Farben nicht allzu intensiv gewünscht werden. Die Verpackung ist sehr solide und lässt sich leicht öffnen.

Es handelt sich um ein kleines Case aus Acryl mit einem integrierten Spiegel. Ein Applikator ist ebenfalls mit enthalten, auch wenn dieser, wie alle Applikatoren, eher für Ausbesserungen als für den täglichen Auftrag geeignet ist.

Die Farben des Trios Rosenholz

Die drei enthaltenen Farben sind in kleine, rechteckige Pfännchen gepresst. Es handelt sich beim ersten Ton um ein sehr helles Beige, das schon fast hautfarben ist und somit einen leichten Stich Richtung Rosa aufweist.

Die zweite Farbe stand hier wohl Pate für die Namensvergabe. Die Bezeichnung Rosenholz trifft diesen Ton sehr gut. Ein dunklerer Rosaton, der nicht an Bonbons oder Barbies erinnert, sondern eher an elegante Teerosen.

Der dritte Farbton in dem Trio ist ein schokoladiges, mattes Braun. Mit diesen drei Farben lassen sich sehr schöne Smokey Eyes für den Tag schminken, ohne das es aufdringlich wirkt.

Der hellste Ton kann sehr gut als Base genutzt werden, während die Farbe Rosenholz perfekt für das bewegliche Lid ist. Der Braunton kann gut zum Abschattieren der Lidfalte genutzt werden und macht sich auch gut am unteren Lidrand. Hier haben Sie alles beisammen, was Sie für ein komplettes Augen-Make-up brauchen.

Auftrag und Haltbarkeit

Häufig haben Lidschatten aus dem Naturkosmetikbereich eine ziemlich staubige Textur und lassen sich nicht so gut verblenden. Beim Sante Trio Lidschatten ist dies anders.

Wenn die Farben vorsichtig mit einem Lidschattenpinsel aufgetupft werden, ist fast kein “Fallout” erkennbar. Beim Verblenden bleiben die einzelnen Farben deutlich erkennbar und verschwimmen nicht zu einem undefinierbaren Farbbrei.

Auch ohne Base ist die Haltbarkeit schon erstaunlich gut. Mit einer Lidschattenbase übersteht der Auftrag einen langen Arbeitstag ohne Probleme. Die Farben fallen dann auch etwas intensiver aus.

Fazit: Ein wirklich gelungenes NK-Produkt im Bereich dekorative Kosmetik.

Artdeco Mineral Baked Eyeshadow

Mineral Lidschatten begeistern die Beautygemeinde meist durch eine sehr gute Pigmentierung und die natürlichen Inhaltsstoffe. Noch interessanter werden diese Lidschatten, wenn sie gebacken wurden.

Der Lidschatten wird erst gepresst und meist auf einer kleinen Terracotta-Platte rund 48 Stunden gebacken. So entweicht die Feuchtigkeit und das Produkt wird sehr kompakt und krümelt fast gar nicht.

Artdeco Mineral Baked EyeshadowAußerdem wird die Farbabgabe mit diesem Prozess nochmals intensiviert. Dieser Lidschatten kann auch nass aufgetragen werdenohne dass die Farbe verschmiert. Das Ergebnis ist dann noch leuchtender und haltbarer.

Wir haben uns deshalb heute einmal den Artdeco Mineral Baked Eyeshadows* zugewandt, da diese Lidschatten in großer Farbvielfalt erhältlich sind. Wenn Sie Freude an intensiven Augen-Make-ups haben, dann sollten Sie sich diese Lidschatten nicht entgehen lassen.

Die Farbenpracht

Aktuell gibt es 22 modische Farben der Artdeco Mineral Baked Eyeshadows. Die Farbpalette reicht dabei von zartem Weiß bis hin zu Peridot-Grün.

In der schlichten Verpackung mit durchsichtigem Plexiglasdeckel sind jeweils 2 g Lidschatten enthalten. Die geschmeidige Textur ist angenehm weich und lässt sich sehr gut auftragen.

Wir empfehlen die Verwendung einer Lidschattenbase, um eine noch längere Haltbarkeit der Lidschatten zu gewährleisten. Wir haben in unserem Test die Artdeco Minerals Eyeshadowbase verwendet und waren sehr zufrieden mit der Kombination.

Viele der Farben eignen sich wunderbar dafür, solo getragen zu werden. Sie lassen sich sehr gut blenden und liefern ein wunderschönes Ergebnis.

Gerade die dezenteren Farben wie beispielsweise die Nr. 88, “Rutile Quarz”, oder auch Nr. 75, “Tuscany Brown” sind ideal für die Betonung der Lidfalte, wenn es einmal schnell gehen soll.

Da Artdeco bei diesen Lidschatten auf Konservierungsmittel, Mineralöl und Parfüm verzichtet, sind die Lidschatten auch für besonders sensible Haut geeignet.

Durch Elemente wie Vitamin E, Vitamin A und Jojoba-Öl bekommt die Augenpartie sogar noch etwas Pflege. Die restlichen Inhaltsstoffe sind Mineralien wie Magnesium, Potassium, Zink und Sodium. Diese Stoffe gelten als besonders verträglich.

Wir konnten bei den von uns getesteten Farben keinerlei Fall-out feststellen, was auch sehr wichtig für Kontaktlinsenträgerinnen ist. Die Farbabgabe ist bei allen Nuancen sehr schön und die Farben sind sehr haltbar.

Der nasse Auftrag bringt etwas mehr Schimmer und die Lidschatten wirken insgesamt etwas flächiger und ebenmäßiger.

Unser Fazit: Wer ein paar gute Basisfarben auf natürlicher Ebene sucht, ist mit den Artdeco Mineral Baked Eyeshadows wirklich gut beraten. Die Farben lassen sich sehr schön schichten und sind gut blendbar. Die Haltbarkeit hat uns absolut überzeugt!

Clinique Colour Surge Quad

Lidschatten in Nude-Tönen kann eine Frau nie genug haben. Diese Farben stehen Frauen jeden Alters und ein Augen-Male-up mit solchen Farben passt zu vielen Anlässen. Vom dezenten Freizeitlook bis hin zum Abend-Make-up ist alles möglich.

Ideal sind Paletten, in denen mehrere Nuancen harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Bei guten Herstellern hat dies den Vorteil, dass die Farben gleich stark pigmentiert sind und sich ähnlich gut verblenden lassen.

Ein solches Schmuckstück möchten wir Ihnen heute vorstellen, und zwar das Clinique Colour Surge Quad* in Pink Chocolate. Die vier Farben sehen nicht nur zum Anbeißen aus, sondern überzeugen auch in der Anwendung.

Clinique Colour Surge Quad im Test:

Lidschatten Colour Surge Quad von CliniqueDas längliche Etui verfügt über einen silbernen Deckel und einen transparenten Boden. Dadurch wirkt es sehr edel und gleichzeitig clean. Unnötigen Schnickschnack sucht man hier vergeblich. 

Neben den vier Lidschatten, die 4,8 g wiegen, sind noch ein kleiner Pinsel und ein Applikator enthalten. So kann das Augen-Make-up auch unterwegs aufgefrischt werden. Im Deckel ist ein praktischer Spiegel enthalten.

Die vier Farben sind sehr harmonisch aufeinander abgestimmt. Der hellste Ton links außen ist ideal, um das Lid gleichmäßig abzudecken und die Farbe hellt außerdem sehr schön den Augeninnenwinkel auf. Auch als Highlighter unter den Brauen ist dieser Ton perfekt. 

Die nächste Nuance, ein schimmerndes Rosa, ist ideal für das bewegliche Lid geeignet. Der Farbton ist nicht Babyrosa, sondern geht eher Richtung Mauve und wirkt deshalb sehr edel.

Leider ist dies der einzige Ton in der Palette, der ein wenig krümelt. Doch wenn der Lidschattenpinsel vor den Auftragen etwas angefeuchtet wird, ist das kleine Problem beseitigt. Der dunkle Kakaoton ist perfekt für den Außenwinkel und eignet sich sogar dafür, um einen schönen Lidstrich zu ziehen.

Dafür einen angeschrägten Pinsel einfach leicht anfeuchten und dann den Lidschatten eng am Wimpernkranz auftragen. Das schöne Nugatbraun ist ein matter Farbton, der ideal für die Lidfalte ist. Außerdem können viele Frauen diese Farbe nutzen, um die Augenbrauen nachzuziehen.

Unser Fazit:

Mit diesem Quad lassen sich tolle dezente und dramatische Looks schminken. Die Haltbarkeit ist hervorragend und wird durch eine Lidschattenbase noch verbessert. 

Die Farben setzen sich nicht ab und bleiben über Stunden hinweg intensiv. Die Pigmentierung ist ebenfalls sehr gut, lediglich beim hellsten Ton fällt dies weniger auf. Dies liegt aber daran, dass diese Farbe dem natürlichen Hautton sehr ähnlich ist.

Deshalb ist dies die perfekte Farbe, um die Augenlider ebenmäßig zu bekommen. Hier sieht man dann auch, dass die Pigmentierung hervorragend ist. Äderchen werden sehr gut kaschiert.

Sleek_lidschatten_paletteAls Alternative für die preiswerte Variante bietet sich hier die Nude-Palette von Sleek an. Sehr viele postive Kundenbewertungen*!

Artdeco Long-lasting Eyeshadow Stick

Wenn die Zeit wieder einmal knapp ist, dann sind Lidschattenstifte ideal für ein schnelles und schönes Augen-Make-up. Mit etwas Übung lassen sich mit den cremigen Stiften blitzschnell die Augen betonen. Dank innovativer Formeln sind Lidschattenstifte mittlerweile deutlich haltbarer als noch vor einigen Jahren.

Sie eignen sich allerdings auch ideal als farbige Lidschattenbase, um beispielsweise eine Farbe zu intensivieren. Besonders farbintensiv sind die Artdeco Long-lasting Eyeshadow Sticks*, die wir heute einmal genauer testen. Die Nuancen der Miami Collection haben uns dabei besonders überzeugt.

Schminken mit den Sticks

Artdeco Long Lasting Eyeshadow StickZugegeben, uns haben Lidschattenstifte lange Zeit auch nicht so sehr überzeugt. Doch die Stifte von Artdeco überzeugen schon bei der Handhabung. Denn sicherlich kennen Sie auch das Problem, dass sich die dicken Stifte nicht gut anspitzen lassen.

Hier hat Artdeco sich wirklich etwas einfallen lassen und die Stifte einfach mit einem Drehgelenk ausgestattet. So kann die Spitze einfach weiter herausgedreht werden, wenn es nötig sein sollte.

Jeder Stift enthält 2 g Produkt. In der Miami Collection gibt es sieben wunderschöne Farben, die alle ein Perlfinish haben. Außerdem sind die Lidschatten wasserfest, sodass Sie damit auch ruhig ins Schwimmbad gehen können.

Besonders verliebt waren wir im Test in die Nuance “Rich Girl”. Der Farbton ist schwer zu beschreiben, uns erinnert sie irgendwie an einen leckeren Rosé-Champagner. Die Farbe ist ein traumhafter Allrounder und lässt sich wunderbar für das gesamte Lid oder auch nur als Highlighter verwenden.

Wir haben die Farbe mit dem traumhaften Grünton, Tropical Monsoon, ergänzt. Auf einer Lidschattenbase gleiten die Stifte ohne Probleme über die Haut und trocknen schnell. Kein Verwischen oder Schmieren.

Auch in der Lidfalte setzt sich nichts ab, selbst nach mehreren Stunden Tragezeit. Die Farbintensität nimmt allerdings im Laufe des Tages etwas ab, schmälert aber die schöne Optik nicht dramatisch.

Verblenden lassen sich die Lidschatten auch recht gut, wir haben dabei einfach mit einem dicht gebundenen Blender-Pinsel gearbeitet.

Die schon erwähnte Farbe ” Rich Girl” ist auch ideal, um einem Puderlidschatten mehr Halt zu geben. Einfach auf das gesamte bewegliche Lid auftragen und nur in der Lidfalte mit einem farblich passenden Lidschatten akzentuieren.

Dafür eignen sich vor allem natürliche Brauntöne. Wir haben einen sehr alltagstauglichen Look geschminkt, indem wir “Rich Girl” mit einem Art Couture Eyeshadow von Artdeco kombiniert haben, und zwar in der Farbe “Earthy Brown”.

Zum Entfernen empfehlen wir, wie bei allen wasserfesten Produkten, einen ölhaltigen Entferner.

Artdeco GLAM COUTURE EYESHADOW

Bei Lidschatten haben wir die Qual der Wahl, für welche Textur wir uns entscheiden. Puder, Creme, Fluid oder gebackene Lidschatten stehen zur Auswahl. Alle Texturen haben ihre Vorteile und auch Nachteile.

Deshalb sind die Glam Couture Eyeshadows von Artdeco* so überzeugend. Denn sie vereinen die besten Eigenschaften aller Varianten. Beim Auftrag dieser Lidschatten verwandelt sich das Produkt in ein cremiges Puder mit unglaublicher Leuchtkraft.

Die hochpigmentierten Farben zaubern je nach Nuance wunderschöne metallische Töne. Diese Lidschatten gehören einfach als Basics auf jeden Schminktisch.

Artdeco Glam Couture LidschattenDie Lidschatten sind alle einzeln in runden, schwarzen Dosen erhältlich und wiegen je 2,5 g. Der Deckel ist durchsichtig, sodass Sie sofort sehen, welche Farbe Sie gerade in der Hand halten.

Die Oberfläche der Lidschatten ist in einem hübschen 3D-Design gehalten. Wir haben uns für unseren Test für drei natürliche Farben entschieden, mit denen sich ein tolles Alltags-Make-up zaubern lässt.

“glam silken rose” ist ein sehr heller Rosaton, der Richtung Nude geht. Er ist ideal als Highlighter oder für die Grundierung des gesamten beweglichen Lides.

Die zweite Farbe, “glam english rose” ist ein traumhaftes Altrosa mit einem leichten Stich Richtung Lila. Für die Lidfalte, aber auch für das gesamte Augenlid haben wir uns für “glam blissful taupe” entschieden, ein aschiges Braun mit leichtem Grauanteil.

Eigenschaften des Lidschatten

Die Farbabgabe aller drei Nuancen ist sehr gut. Durch Schichten werden die Farben deutlich intensiver. Der Auftrag ist angenehm leicht und gleitend. Die Farben lassen sich alle mühelos verblenden und krümeln nicht. Die Haltbarkeit hat uns wirklich überzeugt.

Zwar verlängert die Base von Artdeco generell die Haltbarkeit von Lidschatten, aber die Glam Couture Eyeshadows halten auch ohne Lidschattenbase deutlich länger als gewöhnliche Lidschatten.

Dass die Lidschatten zudem frei von Parabenen und Parfüm sind, macht sie auch interessant für Allergiker. Silikon ist ebenfalls nicht enthalten, was bei der Gleitfähigkeit der Farben wirklich bemerkenswert ist.

Insgesamt stehen neun Töne zur Wahl, wobei fast alle davon Richtung Rosa oder Braun gehen. Lediglich ein Grün und ein Blau fallen etwas aus der Reihe. Dadurch lassen sich die Lidschatten untereinander wunderbar kombinieren.

Das Finish weist immer einen gewissen Perlglanz auf, sie sind also definitiv nicht matt, aber es ist auch kein grober Glitzer enthalten. Der Fall-out ist minimal und hängt sehr von der Wahl der Pinsel ab.

Wir finden die Glam Couture Eyeshadows wirklich perfekt für den trendigen Metallic-Look, der 2014 so angesagt ist.

Artdeco Eyeshadow Base

Der Hersteller der Artdeco Eye Shadow Base verspricht, dass Lidschatten auf ihr lange haften und das die Base wasserfest ist.

Wer auf der Suche nach einer hautfarbenen Eyeshadow Base ist, sollte sich die Artdeco Eyeshadow Base* einmal genauer ansehen. Denn diese Base hält wirklich, was sie verspricht, ist sehr ergiebig und dazu noch recht günstig.

Warum eine Lidschattenbase?

Lidschattenbase von ArtdecoEine Base grundiert das Lid, gleicht kleinen Unebenheiten aus und kaschiert auch Rötungen oder kleine Adern. Außerdem sorgt sie dafür, dass sich Lidschatten nicht so schnell in der Lidfalte absetzen.

Zudem werden die Farben leuchtender und lassen sich besser auftragen. Gute Gründe also, eine Lidschattenbase zu verwenden. Die Art Deco Eye Shadow Base soll Lidschatten übrigens auch wasserfest machen, doch dazu gleich mehr.

Genauer angesehen

Die Base ist in einem kleinen Tiegel abgefüllt und wird einfach mit einem Spatel oder dem Finger entnommen. Es ist wirklich nicht viel Produkt pro Anwendung nötig, sodass die enthaltenen 5 ml recht lange vorhalten.

Sie lässt sich ganz leicht auf das Auge auftragen und hinterlässt kein klebriges oder unangenehmes Gefühl. Allerdings ist die Art Deco Eye Shadow Base parfümiert. Wer empfindlich auf Duftstoffe reagiert, sollte hier vorsichtig sein. Der Geruch verfliegt allerdings recht schnell.

Die Leuchtkraft der verwendeten Lidschatten ist wirklich sehr schön und die Haltbarkeit erstaunlich. Nach rund 12 h Tragezeit sind kaum Veränderungen des Augen-Make-ups festzustellen.

Maybelline-AbschminkeSogar leichtes Augenwischen verträgt das Make-up dank dieser Base. Die verwendeten Lidschatten setzen sich nicht in der Lidfalte ab und alles bleibt da, wo es hingehört.

Je nach verwendetem Lidschatten kann mit dieser Base sogar Wasser an das Augen-Make-up kommen. Allerdings sollte dann nicht über die Augen gewischt werden und die Farben werden auch etwas blasser. Unbedingt wasserfeste Wimperntusche nutzen, da ansonsten der Effekt ruiniert wird.

Abschminken sollte man ein solches Augen-Make-up wirklich nur mit einem Entferner, der für wasserfestes Augen-Make-up gedacht ist. Ansonsten ist zu viel Druck nötig, um alles zu entfernen.

Zum Beispiel der Maybelline Jade Augen Make-Up Entferner*. Ich verwende diese Abschminke selbst seit Jahren und bin sehr zufrieden!

Fazit: Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung für diese sparsame und vor allem hochwirksame Base. Der einzige Kritikpunkt ist der recht starke Duft, der unter Umständen zu Augenreizungen führen kann.

Die eine oder andere Nase ist eventuell auch nicht so begeistert. Hier allerdings muss nochmals gesagt werden, dass der Duft wirklich sehr schnell verfliegt.

Glossar der Inhaltsstoffe von Lidschatten

Welche Inhaltsstoffe sind gewöhnlich im Lidschatten und was bewirken sie? Hier eine Übersicht mit den Wirkungsweisen:

InhaltsstoffWirkungsweise
TalcDieser Stoff mineralischen Ursprungs bildet zumeist die Basis pudriger Lidschatten. Sollte nicht in größeren Mengen eingeatmet werden.
MicaMineral, welches in Puderform verwendet wird. Leicht farbgebend und glänzend. Wirkt u.a auch entzündungshemmend und besitzt einen natürlichen Lichtschutzfilter.
Magnesium StearateWeißes Mineral, welches oft zur Farbgebung verwendet wird. Zusätzlich wird Magnesium Stearate als Lipid und Emulgator eingesetzt.
PabaChemischer Lichtschutzfilter, der Allergien auslösen kann.
Lauryl LactateChemischer Wirkstoff, der hautstraffend wirkt. Wird bei Lidschatten für einen einfachen Auftrag eingesetzt.
FarbstoffeJe nach Färbung der Lidschatten kommen unterschiedliche Farben vor. Die meisten Farben mineralischen und tierischen Ursprungs werden mit dem Kürzel “CI” abgekürzt und haben je nach Farbton eine eigene Nummer. So besteht beispielsweise Ci 75470 aus dem Farbstoff der Cochenillelaus, Ci 19140 ist das etwas umstrittene Tartrazin und gehört zu den Azo-Farben. Auch das grüne Ci 77289 kann Allergien auslösen. Weitere Farben sind Ultramarine oder Daucus Carota.
Propylparaben/Butyl- und PropylparabenenKonservierungsmittel, die chemischen Ursprungs sind. Stehen im Verdacht, den Hormonhaushalt zu beeinflussen. Werden in Naturkosmetik nicht verwendet.
Paraffinum LiquidumWird aus Erdöl hergestellt und kann sich im Körper anreichern. Nimmt der Haut die Möglichkeit, zu atmen. Als natürliche Alternativen sind Produkte mit Mandelöl oder Avocadoöl im Handel.
DimethiconeGehört zu den Silikonen und soll in Lidschatten den Auftrag erleichtern. Weitere ähnliche Stoffe sind Cyclopentasiloxane, Cyclohexasiloxane, Cyclomethicone, ,Methicone, Phenyl Trimethicone und Polymethylsilsesquioxane. Schwer abbaubarer, chemischer Stoff, der im Verdacht steht, gesundheitsschädlich zu sein.
Caprylic / Capric TriglycerideRückfettendes Lipid
Tin OxideFilm- und Gelbildner mineralischen Ursprungs. Sorgt für einen gleichmäßigen Farbauftrag bei Lidschatten.
Nylon-12Chemischer Rubbelstoff, der in Naturkosmetik nicht eingesetzt werden darf.
Polyethylene TerephthalateFilmbildner und Weichmacher chemischen Ursprungs. Sorgt für einen einfachen Farbauftrag.
Cera MicrocristallinaWird aus Erdöl hergestellt und kann sich im Körper anreichern. Nimmt der Haut die Möglichkeit, zu atmen. Als natürliche Alternativen sind Produkte mit Mandelöl oder Avocadoöl im Handel.

* = Affiliate-Link

Der Beitrag "Lidschatten richtig auftragen - Tipps und Varianten" wurde durchschnittlich bewertet mit 4,4 von 5 Punkten, basierend auf 27 abgegebenen Stimme(n).

Eine Reaktion auf “Lidschatten richtig auftragen – Tipps und Varianten”

  1. Natürliche Kosmetik für die Schönheit natürlich genießen | Gesundheit, Wellness, Kochen

    […] Kosmetik der Schönheit oder dem Körper? Eine spannende Frage, die sich leicht beantworten lässt. Wenn die […]

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!