Warum sich die Augen schminken?

Junge Mädchen möchten häufig älter wirken und ihre Augen ausdrucksvoller gestalten. Leider schminken sich einige Mädchen vielfach zu stark und „hart“. Sie sehen dann nicht älter sondern einfach nur überschminkt aus. Wenn Sie jetzt in einem Alter unter 30 Jahren sind, fühlen Sie sich nicht gleich zu sehr angesprochen … Sie sind vielleicht gar nicht gemeint … und wenn doch, ich will Ihnen ja helfen!

Ab einem Alter von etwa 30 Jahren ändert sich die Sichtweise, nun möchte man wieder jünger wirken und keinesfalls älter! Entsprechend schminkt man sich und dieser Zustand bleibt eigentlich bis ins hohe Alter.

Unabhängig von ihrem Alter … es geht vor allem darum, gut auszusehen, egal wie alt Sie sind.

Sie möchten das auch?

Mit ein wenig Augen Make up können Sie schon so viel mehr Aufmerksamkeit gewinnen.

Am Ende des Artikel werden Sie wissen, welche Form ihrer Augenpartie haben und wie sie optimal betont können.

Wenn Sie sich lieber visuell orientieren möchten, haben wir hier jetzt eine Galerie vorbereitet, in der Sie unsere schönsten Looks finden. Klicken Sie einfach auf das Bild, das Ihnen gefällt und Sie werden zu der jeweiligen Schminkanleitung und den Schminktipps weitergeleitet.

Mit ein paar Utensilien, der konkreten Anleitung und ein wenig Übung können Sie dann nicht nur ein Augen Make up für den Alltag sondern auch für unterschiedliche Anlässe schminken. 

In diesen Video können Sie sehr schön sehen, wie ein klassisches Augen Make up für jeden Tag entsteht. Schauen Sie einfach mal rein!

Weiter unten finden Sie ausführliche Anleitungen zu jeden Schritt mit Bildern und für jede Augenform (mandelförmig, aufsteigend, abfallend, rund, tiefliegend)!

Schminktipps Augen – die einfachen Grundlagen

Sich die Augen richtig zu schminken, ist mit einfachen Schminktipps nicht wirklich kompliziert. Je nach Augenform und Anlass oder Stimmung kann der Effekt natürlich variieren.

Aber die Basics sind immer dieselben. Mal wird etwas mehr mit den Farben gearbeitet. Oder bestimmte Teile des Auges werden stärker bzw. eben weniger stark betont.

Nehmen Sie sich etwas Zeit und studieren Sie weiter unten die ausführlichen Tipps und jeden einzelnen Step!

Augenform bestimmen

Zunächst sollten Sie wissen, welche Augenform Sie persönlich haben.

Grundsätzlich gibt es für die Bestimmung ein paar bewährte Richtlinien und Grundtypen.

Zum einen geht es dabei um die Abstand der Augen zueinander und zum anderen um die konkrete Form der Augenlider bzw. des gesamten Auges.

Abstand der Augen – normal, eng und weit

AugenformDer Abstand der Augen zueinander wird mit der sogenannten Pupillardistanz eingestuft. Hierbei wird der Abstand zwischen den Pupillenmitten beider Augen gemessen. Männer kommen dabei üblicherweise auf eine Pupillardistanz von 65mm und Frauen auf etwa 62mm.

Ist die Pupillardistanz kürzer bis hin zu etwa nur 55mm spricht man von eng stehenden Augen oder auch Hypotelorismus. Das muss nicht unattraktiv sein! Prominente Beispiel sind Jennifer Aniston und Sarah Jessica Parker. Mit einem Klick auf den Link gelangen Sie übrigens zu einer ausführlichen Schminkanleitung des Star-Looks.

Wenn dagegen die Pulliardistanz weiter bis hin zu 75mm beträgt, spricht man von weit auseinander stehenden Augen oder Hypertelorismus. Auch das muss nicht unattraktiv sein. Hier sind prominente Beispiele Michelle Pfeiffer und Kate Moos.

6 klassische Augenformen

Welche Augenformen gibt es?

Bei den Augenformen möchte ich Ihnen sechs Formen vorstellen und im Laufe des Artikel immer wieder mit entsprechenden Augen Schminktipps versehen. Für einige Formen stellen wir uns eine horizontale Linie als Verbindung zwischen den Pupillen vor.

  • Augenformen mandelförmig aufsteigend rund abfallend schlupflid tiefliegend
    Augenformen © perfekt-schminken.de

    mandelförmig – Hier sieht die Augenform wie eine Mandel aus und liegt mit ihren Augenwinkeln auf der horizontalen Linie oder mit dem äußeren Augenwinkel leicht darüber. Es ist die Idealform und kann am vielfältigsten geschminkt werden. Prominente Beispiel sind Megan Fox, Catherine-Zeta Jones, Naomi Campbell.

  • aufsteigend – Bei der aufsteigenden Augenform liegen die äußeren Augenwinkel klar über der horizontalen Linie. Ein schönes Beispiel sind die Augen von Angelina Jolie!
  • abfallend – Bei den abfallenden Augenformen ist es genau umgekehrt, die äußeren Augenwinkel liegen unterhalb der horizontalen Linie. Hier wird mit Schminktechnik ausgeglichen! Ein Beispiel wäre Katie Holmes und Marilyn Monroe. Unsere verlinkte Schminkanleitung ist ein Look, der gut erkennen lässt, wie man abfallende Augen schminken kann.
  • rund – Bei runden Augen ist die Iris komplett sichtbar und sie wirken sehr groß. Penelope Cruz und Katy Perry haben runde Augen.
  • Schlupflid – Bei Schlupflidern ist das bewegliche Augenlid durch das unbewegliche Lid komplett bedeckt. Claudia Schiffer und Jennifer Lawrence haben Schlupflider. Bei uns gibt es einen sehr ausführlichen Artikel zum Schlupflider schminken.
  • tiefliegend – Wenn man einen Finger senkrecht an Wannenknochen und Augenbrauen halten kann und dabei die Augen offen bleiben können, hat man tiefliegende Augen. Megan Fox, Keira Knightley und Taylor Swift haben tiefliegenden Augen.

Augen Make up – schöne Augen schminken Schritt für Schritt

Smokey eyes
Smokey Eyes

Wer sich mit dem Schminken des Gesichtes befasst, sollte sich folgende Teile des Make up vorstellen können. Denn das Schminken der Augen ist nur ein Teil des gesamten Make ups und die Teile sollten aufeinander abgestimmt werden!

Zunächst ist der Teint möglichst ebenmäßig zu grundieren, hierzu haben wir eine Vielzahl von Make ups getestet und vorgestellt. Auch das Contouring des Gesichtes mit Rouge oder Highlighter spielen eine wichtige Rolle. Je nach Ausprägung des Augen Make up sollte das Schminken der Lippen angelegt werden, z.B. durch rote Lippen schminken.

 

Nun kommen wir detailliert und Schritt für Schritt zum Schminken der Augen … 

Augenbrauen betonen

Die Augenbrauen sind wichtig, wenn man sich die Augen schminken will. Sie bilden den Rahmen für das Augen Make up und verdienen eine entsprechende Aufmerksamkeit. Natürlich sollten sie zurecht gezupft sein. Wir haben hierzu auch schon mal einen entsprechenden Beitrag zum Augenbrauen zupfen gepostet.

Augenbrauen betonen
Augenbrauen betonen

Wichtig ist, die natürliche Form des Augenbrauenbogens zu beachten. Wer keine Härchen mehr hat, kann mit Permanent Make up sich die Augenbrauen tätowieren lassen. Hier sollte man besonders bei der natürliche Form bleiben.

Das Formen durch Zupfen sollte nur alle paar Wochen korrigiert werden. Zur täglichen Routine gehört es, die Augenbrauen mit der richtigen Lidschattenfarbe oder einem Augenbrauenstift – manche sagen auch Brow Liner – passend zum Look aufzufüllen und zu verdichten. Wer schöne dichte Augenbrauen hat, kann darauf aber auch verzichten. Da reicht es, sie in Form zu bürsten und eventuell mit Gel oder Haarspray zu fixieren.

Tipps für die Augenformen:

  • eng stehende – Bei eng stehenden Augen kann der optische Eindruck sehr gut mit den Augenbrauen korrigiert werden! Auf keinen Fall sollten sie zu eng zueinander stehen. Sie sollten möglichst erst auf der Höhe der inneren Augenwinkel beginnen. Verlängern Sie die Augenbrauen auch ruhig am äußeren Augenwinkel ein wenig.
  • weit stehende – Auch bei weit auseinander stehenden Augen kann mit Hilfe der Augenbrauen sehr gut der optische Eindruck beeinflusst werden. Hier geht es gerade umgekehrt: Die Augenbrauen können an der Nasenwurzel enger zueinander stehen und sollten eher weniger bzw. gar nicht über den äußeren Augenwinkel herausragen.
  • abfallend – Formen und betonen Sie die Augenbrauen im äußeren Drittel gerade bzw. leicht aufsteigend. Auf keinen Fall sollten die Augenbrauen eine Abwärtstrend im äußeren Drittel haben.
  • rund – Bei runden Augen sollten die Augenbrauen keinen runden Bogen beschreiben. Eher gerade oder zunächst an der Nasenwurzel aufsteigend und im letzten Drittel mit einem kurzen Knick absteigend.
  • Schlupflid – Bei Schlupflider sollten die Augenbrauen nicht zu buschig sein, auch wenn das zurzeit angesagt ist. Es drückt optisch einfach zu sehr. Stattdessen sollte die Form von der Nasenwurzel aufsteigend und mit einem schönen Schwung genau auf der Höhe der Pupillenmitte kurz abfallen. Diese markante Form öffnet das Auge optisch!
  • tiefliegend – Die Augenbrauen stehen optisch sowieso schon stark hervor und sollten daher dezent und nicht zu dunkel geschminkt werden.

Auf zum nächsten step …

Augen grundieren

Als Grundlage für ein Augen Make up ist eine Haut frei von Rötungen, Verfärbungen oder Unebenheiten schöner. Daher sollten insbesondere die oberen Augenlider mit einem hellen, matten Lidschatten grundiert werden. Zusätzlich Wirkung bekommt diese Grundierung dadurch, dass anschließend ein farbiger Lidschatten schlicht und einfach besser hält. Außerdem werden die Farben konkreter wiedergegeben.

Jüngere Mädchen können bei den Lidschattenfarben ruhig experimentieren. Egal ob dunkle, helle, glänzende, schimmernde oder matte Töne gewählt werden. Probieren Sie an Farbnuancen was am besten gefällt, je nach Anlass oder Stimmung.

Je älter aber die Frau ist, desto mehr sollte sie auf die Wahl der Produkte achten. Zu viele Glanzpartikel und Schimmer verstärken kleine Fältchen. Zu dunkle Lidschattenfarben sowie dunkle harte Striche und Linien sind nicht schön. Sie lassen eine reifere Frau härter und älter wirken. Das ist sicher nicht in ihrem Sinne!

Für alle Augenformen gilt das Grundieren gleichermaßen. Hier gibt es keine Unterschiede oder korrektive Möglichkeiten!

Lidschatten einsetzen und natürlich schminken

Mit farbigen Lidschatten können nun Akzente gesetzt werden. Auch bei einem Nude Augen Make up, wird Lidschatten aufgetragen. Der Nude Look ist – obwohl es übersetzt „nackt“ bedeutet – nur scheinbar ungeschminkt. Es wird eben in den natürlichen, hautähnlichen Farbtönen und Nuancen  geschminkt. Bei der Anzahl der Farben sind drei Töne in unterschiedlichen Abstufungen ausreichend.

Außen dunkel, innen hell ist die klassische Handhabung für das Augen Make up. Man kann das obere Lid mit dem unteren Lid außen verbinden, muss man aber nicht. Die Verbindung kann sowohl über einen flächig aufgetragenen Lidschatten oder mit einem Lidstrich erfolgen. Es kommt auch immer auf die jeweilige Augenform an, welche Techniken eingesetzt werden sollten.

Tipps für die jeweiligen Augenformen:

  • Bei kleinen Augen ist es ratsamer, den Lidschatten in der Lidfalte zu schattieren und zu verblenden. Wer harte Linien setzt, verkleinert das Auge optisch.
  • Bei großen Augen kann ein breiter Lidstrich von Vorteil sein, um optisch zu verkleinern.
  • Schlupflider erfordern eine spezielle Technik, um das durch das überlappende Augenlid kleiner wirkende Auge zu vergrößern. Im Prinzip wird hier eine sogenannte Banane über dem bewegliche Lid und über der Lidfalte geschminkt. Wir haben eine ausführliche Schminkanleitung dazu im Beitrag Schlupflider schminken erstellt!
  • Eng zusammen stehende Augen werden mit dunklem Tönen eher außen betont.
  • Bei weit auseinander stehenden Augen wird dagegen eher die innere Partie des Auges mit eyeshadow betont.

Highlighter setzen

Der Einsatz eines Highlighter ist ein weiteres gutes Mittel, um die Augen effektvoll zu schminken. Highlighter ist ein Produkt, das es in Puder- oder Cremeform zu erwerben gibt.

Highlighter dient dazu, gewisse Gesichtspartien aufzuhellen und dadurch hervorzuheben. Neben dem Einsatz für die Augen, kann Highlighter auch zum Betonen von Lippenkonturen und Wangenknochen eingesetzt werden.

Einfach den Highlighter unter die Augenbrauen und in den Innenwinkel der Augen setzen, dadurch wird das Auge optisch geöffnet. Viele weitere Infos zum Highlighter im separaten Artikel.

Tipps für die Augenformen:

  • eng stehend – Setzen Sie einen Highlighter Punkt in den Augeninnenwinkel.
  • abfallend – Setzen Sie den Highlighter unter die Augenbrauen, um das Augen optisch zu heben.
  • rund – Verwenden Sie keine glitzernde Highlighter, das würde die Augen zu sehr wie Scheinwerfer wirken lassen.
  • Schlupflid – Auch hier hebt der Highlighter unten dem Brauenbogen das Augen optisch.
  • tiefliegend – Hier können Sie den Highlighter mittig auf das Augenlid setzen, um das Auge optisch nach vorne zu bringen.

Lidstrich verwenden

Schöne Augen mit LidstrichDer Lidstrich ist ein ganz wesentliches Element eines Augen Make ups. Üblicherweise bezeichnet man mit „Lidstrich“ primär die Linie auf dem oberen Augenlid über dem Wimpernrand. Er ist kein Muss und kann bei einem farbigen Lidschatten auf dem oberen Augenlid durchaus bewusst weggelassen werden. Er kann allerdings bei dezenten oder nude eingesetzten Lidschatten gezielt eingesetzt werden. Dies kann entscheidend zur Aussage des Augen Make ups beitragen.

In einem separaten Beitrag über Lidstriche haben wir die Unterschiede der verschiedenen Varianten aufgezeigt. Von dezent bis hin zu auffallend-sexy kann der Lidstrich eingesetzt werden! Einfach mal ausprobieren, welche Lidstrichvariante welche Wirkung am eigenen Auge hat.

Sich die Augen richtig zu schminken hat eben auch viel mit Testen, Üben und Ausprobieren zu tun!

Übrigens ist das Schminken einer Linie unterhalb der Wimpern des unteren Augenlids so gesehen natürlich auch ein „Lidstrich“. Ich würde allerdings davon abraten, den unteren Lidrand mit einem harten schwarzen Strich zu versehen. Ein stechender Blick wäre dadurch vorprogrammiert – wer will das schon! Weiche, dezente Betonung können dagegen dem Auge eine optimale Form geben und wirken verführerisch.

Augen richtig schminken – ohne Lidstrich
Augen richtig schminken – ohne Lidstrich
Augen richtig schminken – nur Lidstriche
Augen richtig schminken – nur Lidstriche

 

Tipps für die Augenformen:

  • eng stehend – Der Lidstrich sollte erst im zweiten Drittel des Augenlides beginnen und kann gerne über den äußeren Augenwinkel gezogen werden.
  • weit stehend – Hier kann der Strich am inneren Augenwinkel beginnen und sollte nicht über den äußeren Augenwinkel hinausragen.
  • abfallend – Hier können Sie mit einem aufsteigendem Lidstrich am äußeren Augenwinkel korrigieren!
  • rund – Im äußeren Drittel sollte der Strich breiter werden und auf diese Weise optisch eine Mandelform nachempfinden.
  • Schlupflid – Bitte nur am Wimpernkranz einen dezenten, Wimpern verdichtenden Lidstrich setzen.
  • tiefliegend – Möglichst keine breiten oder dicken Striche tragen.

Kajalstrich verwenden

Der Kajalstrich am unteren Augenlid ist sozusagen das Gegenstück zum Lidstrich am oberen Lidrand. Kajal wird vor allem auf der sogenannten Wasserlinie – also auf dem inneren „feuchten“ Lidrand – aufgetragen. Er ist mit Vorsicht zu genießen, weil ein zu starker Strich sehr schnell zu einem überschminkten Eindruck beitragen kann. Ebenfalls lässt vor allem dunkler Kajal kleine Augen optisch noch kleiner wirken.

Bei einem Smokey Eyes Make up kann ein Kajalstrich wiederum den Look verstärken. Im Zweifel kann man den Kajalstrich am ehesten einfach weglassen.

Der Kajalstrich kann auch mit verschiedenen Farben eingesetzt werden.

Augen betonen – weißer Kajalstrich
Augen betonen – weißer Kajalstrich

Tipps für die Augenformen:

  • eng stehend – Der Kajalstrich sollte erst im zweiten Drittel auf der Wasserlinie beginnen.
  • weit stehend – Hier kann der Kajalstrich am inneren Augenwinkel auf der Wasserlinie beginnen.
  • rund – Das runde Auge verträgt gut einen dunklen oder schwarzen Kajal ab dem zweiten Drittel auf der Wasserlinie.
  • Schlupflid – Mit einem hellen oder weißen Kajal wird das Auge optisch geöffnet.
  • tiefliegend – Möglichst keinen schwarzen Kajal tragen, das wirkt erdrückend. Mit hellen Nuancen kann das Augen hervorgehoben werden.

Wimpern tuschen

Wenn es darum geht die Augen richtig zu schminken, ist der Einsatz von Wimperntusche unverzichtbar. Und das ist wirklich Ernst gemeint! Nichts ist beim Augen Make up wichtiger als schön getuschte Wimpern. Ein Großteil der Kosmetikindustrie bemüht sich um die besten Produkte. Mascara in allen Varianten, waterproof (wasserfest), länger und immer dichter.

Was bemüht sich die Industrie, uns die Produkte zu preisen! Dabei sind ein paar kleine Techniken entscheidend und vor allem Geduld. Schnell zwei, drei Mal mit der Mascara über die Wimpern zu fahren, bringt sicher nicht den gewünschten Erfolg. Ein bisschen mehr Mühe und Zeit sollte man sich schon geben. Mascara richtig auftragen, kurz antrocknen lassen, das Ganze mehrmals wiederholen, bis die gewünschte Fülle erreicht ist.

Schöne geschwungene Wimpern kann man gut mit einer Wimpernzange erzielen.

Augen schminken – Wimperntusche richtig auftragen
Augen schminken – Wimperntusche richtig auftragen

Allein toll getuschte Wimpern ist eine schöne Augen Make up Variante. Quasi die Minimalversion, wenn man sich die Augen schminken möchte!

Concealer einsetzen

Zum Abschluss eines guten Augen Make ups kommt der Concealer zum Einsatz. Wer sich die Augen richtig schminken will, wird ihn lieben. Er hilft die kränklich wirkenden Augenschatten unter den Augen zu beseitigen. Auch kleine Rötungen, Pickel, Unebenheiten oder Äderchen im Gesicht können mit Concealer gut und punktuell abgedeckt werden.

Ein Concealer gehört zu jeder Make up Ausstattung. Auch hierzu haben wir bereits einen separaten Beitrag über Concealer auftragen erstellt.

Augen betonen – Concealer einsetzen
Augen betonen – Concealer einsetzen

 

 

Augen Make up und Farben

Neben den Augenformen lassen sich Farben in der dekorativen Kosmetik vielfältig verwenden. Naheliegend ist eine Orientierung an den Augenfarben aber auch die Farbtypen der Farbberatung sind denkbar.

Augenfarben: braun, blaue und grünen Augen

Natürlich spielt auch die Augenfarbe bei der Gestaltung des Augen Make up ein Rolle. Wir haben dazu eine ganze Serie von Artikel für blaue Augen, grüne Augen und braune Augen.

Am einfachsten haben Sie es mit Augenfarben in Brauntöne, Ihnen stehen die meisten Farbtöne. Auch farbige und grelle Töne sind sehr gut möglich.

Mit Blauton als Augenfarbe können Sie viel experimentieren und probieren. Da blaue Augen häufig schon strahlen, sind blaue Töne eher ungeeignet, weil der Kontrast fehlt. Daher sollten hier eher Komplementärfarben verwendet werden.

Augen in Grüntöne kommen sehr gut mit den rotstichigen Lidschatten oder Goldtönen als Komplementärfarben zur Geltung.

Naturtöne, hellbraune und erdfarbene Nude- bzw. Bronzetöne passen häufig zu jeder Augenfarbe. Schauen Sie einfach, was wir im Abschnitt mit den konkreten Anleitungen und den passenden Lidschattenpaletten weiter unten vorschlagen!

Haben Ihnen meine Tipps und Tricks geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (14 Bewertung(en), im Durchschnitt: 3,86 von 5)
Loading...

 

* = Affiliate-Link

12 Reaktionen auf “Augen richtig schminken » schöne Augen Make ups selber machen für alle Augenformen”

  1. Kathrin

    ich habe meine Augen in letzter Zeit mit Mizellenwasser abgeschminkt, doch nun habe ich Microfaser-Tücher zum Abschminken geschenkt bekommen. Kann ich die Tücher mit dem Mizellenwasser zusammen nutzen oder lieber nicht?
    Danke für die Antwort

    Antworten
    • Marita

      Liebe Kathrin,
      aus meiner Sicht weiß ich nicht, was dagegen sprechen sollte.
      Die Reinigungskraft müsste sich durch die Microfasertücher noch erhöhen, da sie ja schon von sich aus reinigen.
      Natürlich muss man darauf achten, die Microfasertücher anschließend gut zu reinigen!

      Schöne Grüße

      Marita

      PS: Kennst du meinen Artikel über Mizellenwasser?

      Antworten
      • Kathrin

        Danke für die Antwort.
        Ja, den Artikel über Mizellenwasser habe ich gelesen.

        Viele Grüße
        Kathrin

        Antworten
  2. Selina

    Hallo. Eine sehr ausführliche Erklärung und super Tipps. 😉 Danke. Werde ich mir zu Herzen nehmen.

    LG Selina

    Antworten
  3. Sandra

    Super!
    Vielen Dank muss ich auch sagen: ich habe dank meiner Schlupflider hergefunden und die herrliche Palette von Sleek (au naturel) auf die Empfehlung hin erstanden und LIEBE SIE.
    Weiter so, macht echt Spaß hier.

    Antworten
  4. Katja

    Toller, interessanter Blog! Super Beschreibungen. Sehr hilfreich sind auch die konkreten produktvorschläge/tipps (nicht nur exclusivmarken) für die einzelnen Techniken.

    Antworten
  5. kristina

    danke für die tipps aber ich wollte genau wissen wie mann die augenbraun ohne zu tättoieren selber mallen oder mit richtigen schritten zeigen kann oder video zeigen kann

    Antworten
  6. Denise

    Sehr schöner Beitrag und vor allem sehr hilfreich!
    Danke für die Tipps. 🙂

    Antworten
  7. sabiene

    können sie mir sagen wie man sich so gut schminken kann das es so hamer asehen so und dann will ich das auch mal machen

    Antworten
  8. Sandra R.

    Gefällt mir, sehr schön erklärt. Leider habe ich absolut keine Ahnung und sehe grundsätzlich überschminkt aus *schäm*

    Antworten
  9. Tomas Andersson

    Sehr schöner Blog, gefällt mir gut. Bitte weiter so 🙂

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!