Bester Haartrockner | Föhn
Bester Haartrockner | Föhn

Föhn ist nicht gleich Föhn!

Was gibt es schon über einen Föhn oder Haartrockner zu sagen?

Mir fällt da doch einiges ein, außer nur die technischen Details aufzuzählen.

Zunächst mal ist der Föhn nicht die einzige Möglichkeit, die Haare statt zu lufttrocknen mit einem elektrischen Gerät zu trocknen. Es gibt nämlich auch noch die gute alte Trockenhaube. Auch Warmluftbürsten sind inzwischen eine gute Alternative. Lockenstab, Heizlockenwickler, Glätteisen und Glättungsbürsten würde ich dagegen NICHT zum Trocknen der Haare empfehlen.

Föhn und Haartrockner für unterschiedliche Haarstrukuren

Sie sollten beim Kauf eines Föhns bzw. Haartrockner unbedingt auf ihre Haarstruktur bzw. Haarqualität achten. Nicht immer ist jeder Föhn für alle Haartypen geeignet!

Bester Haartrockner für feines Haar

Bester Föhn / Haartrockner für feines HaarHaben Sie zum Beispiel feines, dünnes Haar und ihr Fön pustet was das Zeug hält, werden sie ihre feinen Haare kaum in die gewünschte Richtung bekommen.

Der Fön bläst die Haare viel zu schnell wieder auseinander.

Dann ist es besser einen Fön mit schwächerem Gebläse oder eine Leistung mit weniger Wattzahl zu wählen.

Auch die Ionen Technik ist für feines Haar nicht immer die richtige Wahl, aber es gibt kaum noch einen Fön ohne diese Technik.

Ich habe auch relativ feines Haar und ein Fön mit Ionenfunktion macht das Haar schön geschmeidig, aber eventuell etwas  weniger füllig.

Den Haartrockner von Philips Moisture Protect kann ich trotz hoher Wattzahl und Ionentechnik für feines Haar empfehlen. Er stellt seine Leistung auf die Haarstruktur und der Feuchtigkeit des Haares ein.

Durch einen Infrarot Sensor wird die Temperatur automatisch reguliert und reduziert, so dass das Haar nie überhitzt wird. Hitzeschäden wollen wir gar nicht! Das Haar wird schonend getrocknet und somit wird auch eine statische Aufladung verhindert.

Philips DryCare Moisture Protect Haartrockner
Philips DryCare Moisture Protect Haartrockner*
von Philips
  • 2300 Watt
  • Ionentechnik mit MoistureProtect-Sensor
  • Inkl. Diffusor und Stylingdüse
  • 2,5 m Kabellänge

Mein Fazit:
"Sehr beliebter Haartrockner mit innovativem Feuchtigkeitsschutz für die Haare."

Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bester Föhn für dickes Haar

Haben Sie dagegen dickes Haar, so ist ein starker Fön bzw. Haartrockner mit einer hohen Wattzahl unbedingt erforderlich, um nicht stundenlang ihre Haare trocken fönen zu müssen.

Der neue Superfön von Dyson spart mit seiner ausgefeilten Technik mindestens ein Drittel an Trockenzeit, obwohl er nur eine Leistung von 1600 Watt hat. Der Preis ist gewaltig, aber die guten Bewertungen sprechen für sich.

Dyson Supersonic Hairdryer
Dyson Supersonic Hairdryer*
von Sonstige

Mein Fazit:
"Neuer Super-Föhn von Dyson. Motor im Griff! Ganz anderes und leichteres Handling möglich."

Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Als Alternative mit der gleichen Technik – der vertikale Motor sitzt im Griff – und einem günstigeren Preis habe ich den neuen Remington Air3D Haartrockner entdeckt:

Remington D7779 Air3D Haartrockner
Remington D7779 Air3D Haartrockner*
von Remington

Mein Fazit:
"Noch ein Föhn mit Motor im Griff, aber zu einem günstigeren Preis!"

Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Haartrockner für lockiges Haar

Wenn sie Locken besitzen ist die Ionen Technik auf jeden Fall genau das Richtige. Vermindert gerade diese Technik den Frizz im Haar und das glatt fönen der Haare gelingt wesentlich einfacher.

Wenn Sie dagegen ihre Locken nicht glattfönen möchten, achten Sie beim Kauf des Haartrockners darauf, dass ein aufsteckbarer Volumendiffusor enthalten ist. Mit diesem Aufsatz können Sie lockiges Haare gut fönen ohne die Lockenstruktur zu zerstören.

Da lockiges Haar eher zur Trockenheit neigt, würde ich als besten Föhn wieder den Philips Moisture Protect empfehlen!

Philips DryCare Moisture Protect Haartrockner
Philips DryCare Moisture Protect Haartrockner*
von Philips
  • 2300 Watt
  • Ionentechnik mit MoistureProtect-Sensor
  • Inkl. Diffusor und Stylingdüse
  • 2,5 m Kabellänge

Mein Fazit:
"Sehr beliebter Haartrockner mit innovativem Feuchtigkeitsschutz für die Haare."

Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zusätzliche Kriterien beim Kauf eines Föhns

Das Gewicht eines Haartrockners ist auch nicht uninteressant. Ist er zu schwer, fallen ihnen nach einiger Zeit die Arme ab.

Zu klein oder zu leicht sollte der Fön auch nicht sein. Das Handling mit den kleinen, leichten Fönen fühlt sich komisch an. Der Fön lässt sich schwerer führen, weil man nichts in der Hand hat, finde ich zumindest.

Außer auf Reisen, da ist der leichte und kleine Handföhn oder Reisehaartrockner genau richtig.

Mehrere Gebläsestufen bzw. Temperaturstufen sind für die Wärmeverteilung eines Haarföhns definitiv von Vorteil. Auch eine Kaltluftstufe sollte vorhanden sein.

Das Design eines Haartrockners ist nicht ganz unwichtig. Schließlich müssen Sie ihn ja jeden Tag anschauen. Deshalb sollte der Fön Ihnen auch optisch gefallen.

Die Lautstärke sollte nicht zu laut sein. Moderne Modelle mit leichten Gleichstrommotoren bleiben unter 55 Dezibel.

Weitere Ausstattungsmerkmale und Funktionen wie Bürstenaufsatz, Kabeleinzug, Zentrierdüsen und Volumendiffusor sind von Vorteil in der Handhabung.

Haartrockner Test durch die Stiftung Warentest

Auch die Stiftung Warentest hat 2015 Haartrockner getestet.

Die Geräte der Hersteller wurden folgenden Tests unterzogen:

  • die Kämmbarkeit und Beschaffenheit der Haare nach dem föhnen,
  • die Trockendauer und die Handlichkeit des Föhns.
  • Aber auch die subjektive Bewertung des Geräuschpegels,
  • die Stabilität und Sicherheit des Geräts waren Kriterien für die Ergebnisse.

Im Testmagazin traten elf Haartrockner mit Ionenfunktion sowie fünf ohne diese Funktion an. Erstmals wurden in dem Haartrockner Test der Stiftung Warentest die Ionenfunktion untersucht.

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest sind in diesem Video zusammengefasst.

Was ist die Ionenfunktion überhaupt?

Ein kleiner Ausflug in die Technikwelt:

Besonders im Winter neigen die Haare zu elektrostatischer Ladung, sie „fliegen“. Um dieses zu vermeiden, erzeugt ein elektrisches Feld im Gehäuse des Haartrockners, durch hohe Spannung, negativ geladene Teilchen. Diese neutralisieren beim Föhnen die positiv geladenen Teilchen im Luftstrom, die für das Fliegen der Haare verantwortlich sind.

In der Studie von Stiftung Warentest wurden Haarsträhnen elektrisch aufgeladen. Allerdings schafften es nicht alle Föhne die Mähne zu bändigen.
Manche Haartrockner zeigten von Anfang an keinen großen Effekt, andere verloren im 400 Stunden Dauertest sichtlich ihre Wirkung.

Die Ionentechnologie verspricht zusätzlich glänzendes und seidiges Haar. Allerdings konnten die versprochene Ionisierung im Haartrockner Test nicht nachgewiesen werden.
Es zeigten sich kaum ein Unterschied in Weichheit der Haare oder mehr Volumen.

Der Testsieger war der Braun HD710, ein Föhn mit Ionentechnik! Im Test war er der Einzige, der elektrisch aufgeladene Haar sichtbar und haarschonend bändigen konnte.

Der Braun HD710 ist bei Amazon immer noch erhältlich. Allerdings bemängeln Käufer in den neusten Bewertungen Schwachstellen an den Rotorblätter.

Das Nachfolgeprodukt des Testsiegers, der Braun HD 730 beinhaltet einen Diffusor.

Der damals teuerste Föhn in dem Haartrockner Test bekam eine schlechte Note, da die Luft auf höchster Temperaturstufe mit fast 100 Grad zu warm für die Haare war. Es fehlt einfach ein Überhitzungsschutz.

Ein Durchschnittswert für schonendes Trocknen liegt bei einer Temperatur von ca. 70 Grad.

Weitere Haartrockner konnten nicht in der Handlichkeit überzeugen. Sie waren zu schwer oder das Kabel zu kurz bemessen.

Zu einer schonenden Trocknung der Haare können Sie selbst beitragen:

Bitte drücken Sie die Feuchtigkeit mit einem Handtuch aus, und föhnen Sie das Haar mit wenig Hitze an. Fast alle Föhne, auch die im Test von Stiftung Warentest, bieten eine Kaltluftfunktion oder Kaltstufe.

Lassen Sie Ihr Haar vor dem Styling auskühlen. Benutzen Sie Styling Produkte sparsam, um das Haar nicht noch mehr zu belasten. Um mehr Fülle zu erreichen, föhnt man die Haare am besten über eine Rundbürste oder über den Kopf.

Achten Sie darauf, ihre Kopfhaut nicht einer regelrechten Heißluftdusche auszusetzen. Sonst werden ihre Talgdrüsen durch die hohen Temperaturen zu stark angeregt, was dazu führen kann, dass ihre Kopfhaut trocken wird oder der Haaransatz zu schnell nachfettet.

Gegen sprödes und strapaziertes Haar helfen spezielle Aufbaumasken, die man einmal in der Woche in die Haare einknetet. Danach bitte gut ausspülen und wie gewohnt stylen.

So bleiben Ihre Haare auch bei täglichem Föhnen gesund und werden geföhnt nicht spröde.

Fazit: Auch günstige Haartrockner können Haare schonend trocknen.

Weitere Informationen zum Thema bester Föhn auch auf unserem zweiten Portal.

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (9 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

 

* = Affiliate Link

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!