Was ist Hanfsamenöl?

Ebenfalls ein Favorit: Hagebuttenöl.

Bei Hanfsamenöl handelt es sich um ein Öl, welches aus dem Samen der Hanfpflanze gewonnen wird. Entgegen der mit Hanf zuerst assoziierten Droge enthält das Hanfsamen Öl nämlich nur einen minimalen Rest der psychoaktiven Substanz THC und kommt oft in der Küche als Speiseöl mit leicht nussigem Geschmack zum Einsatz.

Aber nicht nur für die Küche ist es ideal: denn Hanföl ist vollgepackt mit ganzen 450 verschiedenen Inhaltsstoffen, wobei der Gehalt an ungesättigten Fettsäuren besonders hoch ist. Dazu zählen etwa die Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren im optimalen Verhältnis sowie die Gamma Linolensäure, welche sich in nur wenigen Lebensmitteln finden lässt.

Hinzu kommt ein großer Anteil von verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffenso etwa Vitamin E, Vitamin B1 und B2, Eisen, Kalium, Magnesium, Kupfer und Calcium, welche während der schonenden Kaltpressung eines hochwertigen Öls erhalten bleiben.

Übrigens hat Hanföl auch nichts mit CBD Öl zu tun, da dieses ebenso wie Cannabis aus den Blüten und Blättern der Pflanze hergestellt wird.

Hanfsamenöl für die Haut

Aufgrund seiner Zusammensetzung an essentiellen Fettsäuren und Antioxidantien ist Hanföl sehr hautpflegend. Gerade zur Verbesserung des Erscheinungsbilds von feinen Linien und Falten vzw. deren Reduzierung eignet es sich sehr. Aber auch allgemein hilft es dabei, die Haut weich und geschmeidig zu halten.

Ein weiterer großer Vorteil von Hanfsamenöl für die Haut ist seine Fähigkeit, Feuchtigkeit zu spenden und zu beruhigen. Hanfsamenöl enthält Linolsäure, die eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Barrierefunktion der Haut spielt. Dies bedeutet, dass es dazu beitragen kann, Feuchtigkeit in der Haut zu speichern und sie vor Umwelteinflüssen zu schützen. Auch ist dem Öl damit eine entzündungshemmende und lindernde Wirkung zuteil, die bei empfindlicher Haut angenehm ist.

Wenn es um die Verwendung von Hanfsamenöl in der Kosmetik geht, gibt es viele verschiedene Produkte, die auf dem Markt erhältlich sind. Einige der beliebtesten sind Gesichtsöle, Feuchtigkeitscremes, Lippenbalsame und Körperöle.

Diese Produkte sind in der Regel für viele Hauttypen auf dem Markt erhältlich und können täglich verwendet werden. Jedoch ist die Anwendung eines guten, reinen Hanföls meiner Meinung nach noch besser, um von den tollen Eigenschaften des Öls zu profitieren.

Um dabei die besten Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie einen regelmäßigen Gebrauch des Öls über einen längeren Zeitraum einplanen – nichts passiert über Nacht.

Für welchen Hauttyp ist Hanfsamenöl geeignet?

Pickel Mitesser entfernen
Hautbild mit Akne

Hanfsamenöl ist besonders geeignet für Menschen, die unter trockener, empfindlicher oder reifer Haut leiden.  Bei empfindlicher Haut kommen seine entzündungshemmenden Eigenschaften zum Tragen, die helfen können, Rötungen, Schwellungen und Reizungen zu reduzieren und die Haut zu beruhigen. Das macht es auch zu einer großartigen Option für Menschen, die unter Rosacea oder anderen Hautproblemen leiden.

Ideal eignet sich das Öl, um reife Haut zu pflegen. Dies liegt daran, dass Hanfsamenöl reich an Antioxidantien ist, die dazu beitragen, die Haut vor freien Radikalen zu schützen, welche zu vorzeitiger Hautalterung führen können. Durch die antioxidative Wirkung hat es einen natürlichen Anti-Aging Effekt und glättet auch bestehende Falten.

Wenn Sie trockene Haut haben, versorgt das Hanföl Ihren Teint mit einer Menge Feuchtigkeit und schützt vor neuem Feuchtigkeitsverlust. So wird die Haut herrlich weich und geschmeidig und die Schutzfunktion der Hautbarriere nachhaltig gestärkt.

Es ist auch für Menschen geeignet, die unter Akne leiden, da es dazu beitragen kann, überschüssiges Öl zu reduzieren und das Auftreten von Pickeln zu minimieren. Obwohl es ein Öl ist, ist es leicht und nicht komedogen, was bedeutet, dass es die Poren nicht verstopft oder zu Ausbrüchen führt. Weiterhin werden entzündete Stellen beruhigt und kleine Wunden heilen zügiger ab.

Hanfsamenöl als Nahrungsergänzung

Neben der kosmetischen Verwendung bietet Hanfsamenöl weitreichende gesundheitsfördernde Eigenschaften, deren Wirkung Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Hanfsamenöl?

Dank seines reichen Vorkommens an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren sorgt das Öl aus den Hanfsamen für eine gesunde Herzfunktion und erhält die Herzgesundheit. Ebenso unterstützt es eine starke Immunabwehr, sodass Sie weniger häufig krank werden.

Auch für eine gesunde Gehirnfunktion sind die Omega Fette essentiell wichtig und unterstützend. Dazu bewirkt es die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut und die Reduktion von Entzündungen im Körper – für eine allgemein optimierte Gesundheit.

Weiterhin spielen die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe eine wichtige Rolle, weshalb das Öl zu einer besseren Versorgung mit lebenswichtigem Calcium, Kupfer, Mangan, Eisen und mehr beiträgt. Mit seinem reichen Vorkommen an Vitamin A, das auch als Schönheitsvitamin und als Retinol bekannt ist, werden die Zellen vor frühzeitiger Alterung geschützt.

Verwendung von Hanfsamenöl

Nachdem Sie von den vielen Vorteilen des Öls gehört haben möchten Sie natürlich gerne wissen, wie man es richtig für die jeweiligen Anwendungsgebiete einsetzt. Hier erfahren Sie es!

Wie wird das Öl für die Körperpflege angewendet?

Um den Teint mit den Ölsäuren der Hanfsamen zu verwöhnen genügen bereits wenige Tropfen. Massieren Sie eine geringe Menge nach Wunsch morgens und abends in die gereinigte Haut ein. Dabei sollte die Anwendung den letzten Step Ihrer Routine darstellen.

Für Anfänger und bei eher sensibler oder stark unreiner Haut rate ich, das Öl erstmal nur als Nachtpflege einzusetzen. Öle können tagsüber für einige Hauttypen schnell zu schwer werden oder harmonieren nicht so gut mit dem Make up.

Wie funktioniert die Anwendung als Nahrungsergänzungsmittel?

Als Gesundheitsbooster können Sie es in Kapselform oder als flüssiges Öl einnehmen. Meine Empfehlung ist ein Öl, da Sie es für mehr Zwecke (wie die etwa die Hautpflege) einsetzen können. Von diesem nehmen Sie täglich mindestens 2 Tropfen (2 Tropfen= 2ml) bis maximal einen Esslöffel (1 EL= 15ml) ein.

Was ist zu beachten?

Grundsätzlich ist vor jedem Kauf auf die Qualität zu schauen. Denn bei der Verwendung von Hanfsamenöl als einem Naturprodukt ist es wichtig, auf die Qualität des Produkts zu achten – nur so sind die wertvollen Inhaltsstoffe auch wirklich in hohem Anteil enthalten.

Achten Sie daher darauf, dass das Öl aus biologischem Anbau stammt und kaltgepresst wurde, um sicherzustellen, dass es alle wichtigen Nährstoffe enthält. Sie erkennen ein Öl aus Kaltpressung an seiner gelblich-grünen Farbe – je dunkler das Öl, desto wärmer wurde es gepresst!

Lagern Sie Ihr Hanföl an einem dunklen, kühlen Ort und am besten in einer schützenden dunklen Glasflasche. So haben Sie lange Freude daran und es wird nicht so schnell ranzig.

Weitere Beiträge für Sie

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (4 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
About Marita von Aufschnaiter (453 Articles)
Marita von Aufschnaiter ist eine zertifizierte Make-up & Hair Artist aus Düsseldorf mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung in der Branche. Sie hat eine Berufsausbildung als Friseurin abgeschlossen und arbeitet seit vielen Jahren als freiberufliche Make-up & Hair Artist sowie Künstlerin.

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!