Schönheitsideal – die Merkmale der perfekten Schönheit

Ist die Schönheit überhaupt messbar? Anscheinend doch, obwohl sich darüber nach wie vor die Geister scheiden. Ursprünglich bedeutet Schönheit nach dem philosophischen Wörterbuch von Brugger etwas Beschaubares und Sehenswertes.

Das Schöne ist immer das, was einem gefällt, und das ist eine ganz individuelle Sache. Jeder Mensch hat ein persönliches Schönheitsideal, was vor allem im Bereich Körper und Mode bemerkbar ist. Schönheitsmerkmale ändern sich auch je nach geografischer Lage.

Je nach Land und Kultur werden die Schönheitsideale bei Männern und Frauen unterschiedlich wahrgenommen und bewertet. Trotz aller kulturellen Unterschiede in Bezug auf das Schönheitsideal gibt es gemeinsame Schönheitsmerkmale bei Männern und Frauen, die überall auf der Welt gleich bewertet werden.

Wer sich diesen Thema ganz ausführlich widmen möchten, dem seien diese Bücher ans Herz gelegt:

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Aktualisiert am 23. September 2018 um 01:47 Uhr. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Diese Merkmale machen die Gesichter von Frauen attraktiv

Schönheitsideal
Schönheitsideal

Das Gesicht einer Frau wird dann als schön empfunden, wenn es ein wenig kindliche Gesichtszüge aufweist. Dazu zählen unter anderen runde und große Augen, eine hohe und gewölbte Stirn sowie kleines Kinn und eine kleine Nase. Die Nase gehört zu den markantesten Gesichtsmerkmalen überhaupt.

Man fragt sich, ob es eine perfekte Nase überhaupt gibt und wie sie dann aussehen soll? Schaut man sich die Gesichter von schönen Models oder Hollywoodschönheiten an, von denen sich viele einer kleiner chirurgischen Korrektur unterzogen haben, stellt man fest, dass sie fast alle eine zierliche, kleine und symmetrische Nase haben, die perfekt an das Gesicht angepasst ist.

Wie man sein Gesicht entsprechend den Schönheitsidealen und eigenen Wünschen verschönern kann, erfährt man unter www.schoenheitsbewusst.de im Internet. Obwohl man an dieser Stelle auch zugeben muss, dass es natürlich auch anders gehen kann.

Wenn man sich beispielsweise Julia Roberts oder Giselle Bündchen anschaut, wird man feststellen, dass sie alles andere als eine zierliche Nase haben. Eine markante Nase muss nicht automatisch hässlich sein und nicht jede Nase ist gleich gefällig und schön. Für die persönliche Ausstrahlung und Wiedererkennungswert ist also nicht nur die perfekte Schönheit alleine verantwortlich.

Den Wiedererkennungswert nicht verlieren

Bevor man sich für eine Nasenkorrektur entscheidet, muss die Nasenform dem Gesicht individuell angepasst werden. Dabei soll der Wiedererkennungswert möglichst unverändert bleiben. Ob das Gesicht markant ist und dem Schönheitsideal entspricht, hängt zum größten Teil von der Nasenoptik ab.

Im Idealfall verhilft die Nase dem Gesicht zu einem unverwechselbaren und besonders attraktiven Aussehen. Wichtig ist, dass man die Proportionen des Gesichts bei der Entscheidung über die Nasenkorrektur berücksichtigt. So wird man schnell feststellen, dass viele Nasenkorrekturen überflüssig sind und im Endeffekt keinen Mehrwert bieten.

Vor allem im Ausland neigt man dazu, sich um jeden Preis verschönern zu lassen, und vergisst dabei nüchtern und rational zu entscheiden. Das Ergebnis sind dann Gesichter mit Nasenkorrekturen, an denen man sofort erkennen kann, dass sie sinnlos „überkorrigiert“ wurden.

Was ist wahre Schönheit?

Wundern Sie sich über diese Frage? Nun, das sollten Sie auch, denn wir nehmen ständig vorgegebene Mythen als Wahrheit hin, ohne diese zu hinterfragen. Die Wissenschaft vermisst Menschen und testet, welcher Augenabstand oder welche Gesichtssymmetrie als besonders schön und attraktiv wahrgenommen werden.

Es gibt unzählige Formeln für den perfekten Körper und kaum eine Frau zweifelt diese Erkenntnisse an. Das ist eigentlich schade, denn Schönheit ist trotzdem individuell.

Besonders schön lässt sich dies bei kleinen Kindern beobachten, die oftmals ganz andere Menschen als schön empfinden wie Erwachsene. Sie haben noch nicht die anerzogenen Maßstäbe verinnerlicht, die uns ständig unter Druck setzen.

Fragt man Frauen auf der Straße, ob sie sich schön finden, so sind die Antworten eigentlich erschreckend. Die meisten Frauen sind unzufrieden und möchten vieles an sich ändern, was sich aufgrund von Genetik einfach nicht ändern lässt. Anstatt sich das Leben schwer zu machen, sollten Sie den Blick für Schönheit einfach einmal klären. Es lohnt sich!

Die Wahrheit über die Schönheit

Gerne werden Weisheiten verbreitet, dass wahre Schönheit von Innen kommt. Trotzdem steht kaum eine Frau vor dem Spiegel und akzeptiert, dass sie nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht und trotzdem auf ihre Weise schön ist.

Die scheinbare Schönheit der Medienwelt ist aufpoliert durch Weichzeichner, Grafikprogramme und ähnliche Hilfsmittel, die mit der Wirklichkeit nicht mehr viel gemein haben. Models werden auf einen mageren Körper reduziert und das Gesicht wird wie eine Leinwand immer wieder neu gestaltet.

Individualität ist so gar nicht möglich. Wir entscheiden nicht mehr aus dem Bauch heraus, was wir schön finden, sondern geben Erlerntes wieder. Dabei wird gerne vergessen, dass Schönheit immer noch im Auge des Betrachters liegt.

Persönliche Vorlieben setzen sich über antrainierte Schönheitsideale hinweg. Trotzdem wird der Schönheit immer mehr auf die Sprünge geholfen. Bleaching, Schönheitsoperationen und Hilfsmittel wie Faltenfiller und Botox gehören schon fast zum Alltag. Individualität bleibt dabei auf der Strecke.

Sind Sie schön?

Jeder Mensch ist schön, weil er einzigartig ist. Es hilft gar nichts, Idealen nachzueifern, die unerreichbar sind. Eine gepflegte Frau, die mit sich selbst im Reinen ist, strahlt eine ganz eigene Schönheit aus.

Eine Schönheit mit Ecken und Kanten, die sich einprägt. Selbstverständlich dürfen Sie mit Make-up und schöner Kleidung das Beste aus sich machen, aber Sie sollten akzeptieren, dass es Dinge gibt, die Sie persönlich ausmachen und die gar nicht geändert werden müssen.

Oftmals reicht eine positive Lebenseinstellung, um die wahre Schönheit zum Funkeln zu bringen.

Schönheit von außen und innen

Natürlich ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig für ein frisches und strahlendes Aussehen. Denn wenn der Körper mit allen, von ihm benötigten Mineralstoffen und Vitaminen versorgt wird, strahlt er das auch von innen her aus. Doch was für die innere Anwendung gut ist, kann doch auch von außen nicht schaden.

Schönheit von außen und innen

Tagtäglich verwenden gerade wir Frauen zahlreiche Pflegeprodukte und Kosmetikartikel. Wir schmieren sie uns ins Gesicht, um länger jung auszusehen, Cellulite vorzubeugen, die Haut straff zu halten und sie zu pflegen.

Der größte Gewinner in diesem Wettlauf gegen das Altern sind am Ende leider nicht wir, sondern die Kosmetikindustrie. Denn die boomt und profitiert am meisten von unserer Sucht nach Schönheit und ewiger Jugend.

Dabei kann man ganz einfach und viel günstiger gesunde Kosmetikprodukte aus Lebensmitteln herstellen.

So ist Molke beispielsweise ein richtiges kleines Wundermittel um dessen Wirkung schon damals die Römerinnen aus der Antike wussten.

Auch heute ist sie häufig Bestandteil von Bodylotions und Reinigungstinkturen. Sie beruhigt und reinigt die Haut, hat viele Vitamine und spendet viel Feuchtigkeit. Das Eiweiß polstert die Kollagenfasern der oberen Hautschicht auf und lässt den Teint wieder frisch und voll aussehen.

Gleichzeitig wirkt die Milchsäure wie ein leichtes Peeling, schützt die Haut vor Bakterien und bringt sie so wieder ins Gleichgewicht. Und wie die Molke haben zahlreiche Lebensmittel eine positive Wirkung auf Haut und Haar.

Wie zum Beispiel der Klassiker der Gurkenscheiben, die die Hautzellen aktivieren und Feuchtigkeit spenden und so die Haut erfrischen.

Oder das Milch-Honig Bad, was schon Cleopatra zu einer samtweichen Haut und strahlendem Teint verholfen hat. Auch mit Quark, Avocado, Kartoffel oder Kräuterextrakten kann man seiner Haut Gutes tun und sie butterweich zaubern, reinigen oder erfrischen.

Die Anwendung von Kosmetika aus Lebensmittel hat ausschließlich Vorteile. Sie sind biologisch abbaubar, enthalten keinerlei schädlichen Stoffe und Chemikalien. Sie sind zu 100% hautverträglich und sie sind günstig im Einkauf.

Es macht Spaß, sie zuzubereiten und man kann sie nach der Anwendung ganz einfach vernaschen. Beispielsweise aus den übrig geblieben Gurkenscheiben einen leckeren Gurkensalat zaubern.

Wenn die angerührte Portion Quark mit Honig viel zu viel für das Gesicht war – einfach auf die Stulle damit. Oder ein bisschen frisches Obst hinein geschnippelt … so macht es nicht nur von außen schön, sondern auch von innen.

Weitere Themen, die Sie vielleicht auch interessieren

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (2 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

 

Bildnachweis: © Werner Dreblow – Fotolia.com

Eine Reaktion auf “Schönheitsideal – die Merkmale der perfekten Schönheit”

  1. Anna

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Schönheit interpretiert wohl jeder Mensch anders und manch einer ist nie so wirklich mit sich selbst zufrienden. Das ist wahrscheinlich dann auch der Grund warum einige dann eine Nasenkorrektur oder ähnliches vornehmen um sich wieder wohler zu fühlen. Jedoch stimme ich zu, dass man den Wiedererkennungswert nicht verlieren sollte.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!