Französischer Zopf & Co. – neue Zöpfe, aber bitte alltagstausglich

Das Wetter ist grau, nass und kalt, aber den nächsten Urlaub gibt es erst wieder in einer gefühlten Ewigkeit? Das ist der ideale Zeitpunkt ein bisschen Schwung in die Alltags-Routine zu bekommen.

In diesem Text dreht sich alles um die wahren Allrounder der Frisuren – Zöpfe! Das Zöpfe nicht immer gleich aussehen müssen, schöne Zöpfe nicht zwangsläufig aufwendig sind und wie man solche Zöpfe hinbekommt, kann man hier nachlesen.

Zopffrisuren - Zopf flechten
Zopffrisuren – Zopf flechten

Für Romantik-Liebhaberinnen ist das Zopf Comeback in diesem Jahr ein echtes Heimspiel, denn Zöpfe sind in und zwar in allen Formen und Varianten. Französischer Zopf, Fischgrät-Zopf, Seitenzopf, geflochtener Dutt – es gibt so viele Möglichkeiten!  Zugegebener Weise sehen die Frisuren auch sehr gut aus und bringen Abwechslung ins tägliche Haar Styling.

Wer noch zögert und sich eine komplizierte Flechtfrisur montagmorgens nicht zutraut, bekommt hier ein paar Tipps, wie es doch noch gelingen kann. Und da die Fashion Weeks beweisen, dass der Trend nicht nachlässt und auch in der kommenden Saison getragen wird, lohnt es sich ein paar Frisuren zu üben.

Dazu haben wir ein Video für viele schöne Ideen als Inspiration für eine Zopffrisur und nach den Video erklären wir die Unterschiede der einzelnen Zöpfe:

Einfache Flechtfrisuren zum Nachmachen – Französischer Zopf & Co

Flechtfrisur
Flechtfrisur

Haarkrone aus Zöpfen: für diesen lässigen Look werden die Haare zunächst leicht toupiert. Anschließend werden die Haare auf beiden Seiten des Kopfes unterhalb der Ohren zu jeweils einem Zopf gebunden. Die Zöpfe können jetzt beliebig geflochten werden. Besonders spannend sind je ein großer, breiter Zopf aus vier Strähnen oder auch mehrere kleine Zöpfe. Diese werden dann um den Kopf gewickelt und mit Haarnadeln fixiert.

Lässige Haarkrone: die Zöpfe können, als weitere Variante, ebenfalls sehr lose geflochten werden. Nach dem flechten einzelne Strähnen noch etwas herauszupfen und dann die Haare um den Kopf schlingen. So wirkt die Frisur ein bisschen geheimnisvoller. Dieser Stil lässt sich besonders gut mit roten Lippen kombiniert.

Umgeschlagener französischer Zopf: ein echter Klassiker, der mit etwas Übung schnell und einfach zu stylen ist. Einfach mittig einen klassischen Bauernzopf (auch französischer Zopf) flechten und das Zopfende zu einem tiefsitzenden Chignon umschlagen. Den Dutt mit Haarnadeln fixieren und überstehende Haare mit Haarspray anlegen.

Fischgrät-Zopf: der Fischgrät-Zopf hat ein echtes Comeback gefeiert. Er dauert zwar ein bisschen länger wirkt aber bei einigen Frisuren besser als herkömmliche Flechtzöpfe. Besonders edel wirkt der Fischgrät-Zopf im Sleek-Look. Vorab die Haare glätten und jeden Flechtabschnitt mit Haarspray besprühen, so dass keine abstehenden Haare zu sehen sind.

Geflochtener Dutt: besonders einfach gelingt ein geflochtener Dutt, wenn das Haar zunächst an der gewünschten Stelle zu einem Zopf gebunden wird. Anschließend den Zopf flechten und mit einem zweiten Zopfgummi fixieren. Schließlich die Haare zu einer Schnecke um das Zopfgummi legen und mit Haarnadeln befestigen. Wer feine Haare hat kann zusätzlich bunte Bänder miteinflechten, das sieht nicht nur schön aus, sondern verleiht auch mehr Volumen. Auch ein Duftkissen kann verwendet werden. Ein Duttkissen kann ganz einfach selber gemacht werden!

Zöpfe auf beiden Seiten: dafür einen strengen Mittel- oder Seitenscheitel ziehen und einen französischen Zopf auf beiden Seiten  an der Haarlinie entlang flechten. Die Zöpfe bis zu den Haarspitzen herunter flechten und mit Blumen oder Schleifen verzieren.

Zopffrisuren – neu und einfach

Neue Zopf Ideen einfach geflochten: Zuerst einen tiefen Seitenscheitel ziehen. Auf der Seite, auf der mehr Haare sind, direkt nach dem Pony drei gleich große Haarsträhnen separieren und flechten.

Am Ende die geflochtenen Strähnen mit einer Haarnadel fixieren und die einzelnen Schlaufen etwas auseinander ziehen, damit der Zopf breiter wirkt.

Schließlich alle Haare zu einem hohen Zopf zusammen binden. die Haarnadel wieder entfernen und das Haargummi mit einer Haarsträhne verdecken, in dem die Strähne um den Zopf gewickelt wird.

Zopf flechten seitlich

Eingedrehter Seitenzopf: Eine kleine Haarsträhne direkt hinterm Ohr, im Nacken separieren und leicht schräg oben, etwa 1 cm in Richtung Nackenmitte mit einer Haarnadel feststecken.

Dann immer weitere Haarsträhnen separieren, schräg über die vorherige Strähne legen und direkt daneben mit einer Haarnadel feststecken.

Am Ende sehen die festgesteckten Haare so aus, als wären sie im Nacken eingedreht worden. Ist man kurz hinter dem anderen Ohr angekommen alle Haare zu einem seitlichen Zopf binden und das Haargummi mit einer Haarsträhne verdecken.

Eingeschlagenen Zopf als Zopffrisur

Eingeschlagener Zopf: Dieser Zopf kann sowohl seitlich oder mittig getragen werden. Für die seitliche Variante werden zunächst alle Haare auf eine Seite gebracht. Dann die Haare in 3 nebeneinander liegende Sektionen teilen, die auch unterschiedlich dick sein können.

Jede Sektion wird jetzt mit einem durchsichtigen Zopfgummi zu einem losen Zopf zusammen gebunden. Dann werden die Haare einer Sektion über dem Zopfgummi mit den Fingern geteilt und der Zopf wird durch die entstehende Lücke nach innen umgeschlagen. Alle umgeschlagenen Zöpfe werden am Ende dann zu einem Zopf zusammengefasst.

Anleitung Fischgrät-Zopf – The Big Bang

The Big Bang - Frisur
The Big Bang – Frisur

Bei der Frisur The Big Bang handelt es sich um einen voluminösen Zopf im Fischgrätstil mit einem stark antoupierten Oberkopf. Dieser Look ist perfekt für einen großen Auftritt.

Die glamouröse Wirkung der Tolle wird durch die Lässigkeit des Zopfs interessant ergänzt. So entsteht eine Frisur, die zum Abendkleid ebenso bezaubernd aussieht wie zu Jeans und T-Shirt.

Schritt 1 – Haare waschen und Schaum einmassieren

Haarschaum einmassieren
Haarschaum einmassieren

Die Haare werden mit einem milden Shampoo gewaschen und leicht trocken frottiert. Dann in das feuchte Haar eine großzügige Menge Haarschaum einkneten. Das Produkt sollte eine gut festigende Wirkung haben. Danach mit einem Lockenkamm die Haare vorsichtig entwirren.

Schritt 2 – Haare mit Rundbürste föhnen

Haare über Ründbürste föhnen
Haare über Ründbürste föhnen

Nun werden die Haare über eine Rundbürste trocken geföhnt. Dazu immer kleine Strähnen abteilen und locker auf die Rundbürste aufrollen. Sanft föhnen, bis die Locken trocken sind. Für mehr Volumen können die Haare vorher noch über Kopf leicht angeföhnt werden. Wichtig ist, viel Stand in den Ansatz zubekommen. Hier eventuell nochmals nacharbeiten.

Schritt 3 – Haaransätze stylen

Haare aus der Stirn föhnen
Haare aus der Stirn föhnen

Nun werden die Haare mit einer Bürste ausgekämmt und aus der Stirn gefönt. Damit die Oberkopfpartie und die Seiten auch wirklich Volumen aufweisen, die Ansätze besonders gründlich stylen.

Schritt 4 – Haare antoupieren

Haare antoupieren
Haare antoupieren

Nun den Oberkopf mit einer Bürste oder einem Toupierkamm Strähne für Strähne antoupieren. Immer nur kleine Partien abteilen, toupieren und dann die nächste Strähne ebenso behandeln. Danach mit den Seiten ebenso vorgehen. Für mehr Halt können die einzelnen Strähnen mit Haarspray zusätzlich Festigkeit erhalten.

Schritt 5 – Pferdeschwanz stylen

Pferdeschwanz zusammenfassen
Pferdeschwanz zusammenfassen

Nun die Haarlängen seitlich mit einem Zopfgummi zu einem Pferdeschwanz zusammenfassen. Diesen tief im Nacken mit einem Haargummi befestigen und die Haare über die Schulter nach vorne legen. Einen schönen Schmuckhaargummi knapp darunter befestigen.

Schritt 6 – Zopf flechten

Toller Look!
Toller Look!

Den Zopf in zwei gleich große Strähnen abteilen. Jeweils eine Strähne in jede Hand nehmen. Nun eine feine Haarsträhne von der äußeren Seite der linken Strähne nehmen und auf der Innenseite der rechten Strähne wieder hinzufügen.

Danach diesen Vorgang genau umgekehrt ausführen, also von der äußeren Seite der rechten Strähne einige Haare nehmen und der Innenseite der linken Strähne hinzufügen. Dies ist auch schon das gesamte Flechtprinzip für diesen Zopf. Einfacher geht es übrigens, wenn man nicht in den Spiegel schaut, sondern sich einfach auf seine Finger verlässt.

Zwischen den Schritten die Strähnen immer straff ziehen. Bis zum Ende des Zopfes in diesem Muster flechten und dann mit einem kleinen Haargummi den Zopf fixieren.

Fertig ist der tolle Look, der garantiert Aufsehen erregt.

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (1 Bewertung(en), im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

 

* = Affiliate Link

Bildnachweis: Philips / Beautypress

Schlagwörter: Frisuren

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!