Einfache Frisuren für Anfänger selber machen – mein Tipp

Flechtfrisuren
Flechtfrisuren

Um schöne Looks selber zu machen, braucht es oftmals weitaus weniger Geschick und Übung, als man zuerst denken würde. Denn durch ein paar kleine Tricks und gewisse Details, kann man auch einfache Hairstylings sehr effektvoll gestalten.

Besonders anfängerfreundlich sind etwa Zöpfe und lockere Hochsteckfrisuren, bei denen einzelne Haarpartien geflochten werden. Insgesamt machen Flechtfrisuren bzw. Braids nämlich optisch viel her und sind oft auch für Ungeübte geeignet. Wem das aber schon zu kompliziert ist, kann auch mit Variationen und Aufwertungen von den Klassikern wie Pferdeschwanz und Dutt einiges erreichen.

Damit eher schlichte Frisuren aufgewertet werden kann man sehr gut Accessoires einsetzen. Bunte Spangen oder Klammern mit Perlen, Strass oder sonstigem Dekor machen auch aus einfachen Stylings direkt eine bezaubernde Frisur. Gerade bei besonderen Anlässen ist das eine gute Möglichkeit für Anfänger, um die Haare kunstvoller als sonst zu inszenieren.

Insgesamt ist es ratsam, auf Anleitungen für eher locker gesteckte Frisuren zu setzen, die nicht hundertprozentig akkurat sein müssen. Ein paar herausgezupft Strähnen hier und da machen den Look zudem charmanter und natürlicher. Wenn Sie mögen, können Sie solche Strähnen mit einem Lockenstab in Wellen drehen – das verändert das Gesamtbild nochmals deutlich.

Das partielle Toupieren der Haare sorgt sofort für einen aufwändig aussehenden Hairstyle und macht zudem eine Menge Volumen. Gerade bei feinem Haartyp ist dies eine gute Methode, um für Hochsteckfrisuren insbesondere am Hinterkopf Volumen zu kreieren. Toupieren benötigt kaum Zeit zum erlernen und kann dann in nur wenigen Minuten gemacht werden – optimal also auch für Eilige, die nicht auf eine schöne Frisur verzichten wollen.

Welche einfachen Frisuren für langes Haar?

halbgeflochtener PferdeschwanzMit langem Haar haben Sie natürlich die meisten Möglichkeiten, was das Kreieren von Frisuren anbelangt. Gerade bei dickem Haar sind die Anzahl der Variationen breit gefasst.

Bei dieser Haarlänge sehen Hochsteckfrisuren sehr elegant und aufwändig aus. Bereits den Sitz eines normalen Pferdeschwanzes zu verändern kann hier schon effektvoll sein. Ganz hoch am Oberkopf platziert und mit in Locken herabfallendem oder Sleek geglättetem Zopf sieht dieser Style toll aus. Als tief im Nacken liegende Variante wirkt dieser Zopf sehr edel und erwachsener – besonders, wenn die Haare glatt sind. Binden Sie doch mal eine Schleife um das Haargummi – das peppt den Look nochmals auf.

Eine schöne Idee ist auch ein halbgeflochtener Pferdeschwanz: dazu werden die Haare zunächst in zwei Partien in einen Seitenscheitel oder Mittelscheitel geteilt. Anschließend nehmen Sie drei kleine, gleichgroße Partien vorne am Kopf und flechten diese in einen einfachen holländischen Zopf. Nun binden Sie die restlichen Haare am Oberkopf zusammen zum Pferdeschwanz.
Ein paar simpel nachzumachende Frisurenideen für lange Haare sehen Sie hier:

Welche einfachen Frisuren für mittellanges Haar?

Auch bei mittellanger Haarlänge gibt es zahlreiche Optionen, die mit Sicherheit gelingen. Bei mittellangem Haar sind auch viele Flechtzöpfe möglich, zumindest einen Teil des Haars können Sie bei dieser Haarlänge mit ein paar hübschen Flecht Partien aufwerten.

Wer die Haare gerne aus dem Gesicht haben möchte ist sicherlich mit einem Dutt gut bedient. Zusammen mit einem Duttkissen lässt sich mittellanges Haar damit wunderbar aus dem Gesicht stylen – zum Beispiel als glatte Version, auch Ballerina Dutt oder Bun genannt.

Zwei ebenfalls aufwändig aussehende Frisuren sind die Banane und der Chignon: sie lassen sich mit jedem Scheitel tragen und sind auch in Hast schnell gemacht. Neben einem Gummiband braucht man außerdem nur ein paar Haarnadeln, um diesen Style zu zaubern.

Welche einfachen Frisuren für kurzes Haar?

Bei kurzem Haar werden die Optionen an Hairstyles natürlich etwas mehr eingeschränkt – was aber dennoch nicht heißt, dass Sie immer mit derselben Frisur herumlaufen müssen.

Denn auch kurzes Haar kann man flechten, wodurch man im Handumdrehen jede Frisur schöner macht. Solche Details lassen sich wunderbar mit offenem Haar kombinieren, welches man zu soften Wellen eindreht. Bei Kurzhaarfrisuren wie Pixie-Cut und Co. können Sie stattdessen mit verschiedenen Accessoires und unterschiedlichem Scheitel sowie einzelnen betonten Strähnen kreativ werden.

Wer einen Pony oder Curtain Bangs hat kann die Strähnen mit Bobby Bins und Gummibändern bzw. Haargummi aus dem Gesicht stecken. Auch nach oben gesteckte und toupierte Partien sehen toll aus und versprühen dazu einen Retro Charme. Mit kleinen Hilfsmitteln wie dem toupieren gelingen auch Hochsteckfrisuren bzw. in Teilen hochgesteckte Haare bei dieser Haarlänge.

Sollten die Haare fürs frisieren frisch gewaschen sein?

Eine Frage, die sich viele Frauen stellen. Tatsächlich ist es für die meisten Frisuren besser, wenn die Haarwäsche nicht unmittelbar zuvor stattgefunden hat. Insbesondere, wenn Sie das Haar flechten oder zu einem Zopf binden wollen, sind ungewaschene Haare leichter zu handhaben.

Das liegt daran, dass frisch gewaschenes Haar glatter und weniger griffig ist, weshalb es schnell aus der Hand rutscht oder aus Zöpfen herausfällt. Für die nötige Frische und noch mehr Griffigkeit sowie Volumen sorgt ein gutes Trockenshampoo, welches Sie vor dem Styling in das Haar geben.

Welches Werkzeug sollte man Zuhause haben, um selber Frisuren zu machen?

gute HaarbürsteAls Anfänger benötigen Sie nur wenige grundlegende Utensilien um Frisuren zu machen, die Sie außerdem wahrscheinlich eh schon Zuhause haben. Zur richtigen Grundausstattung gehören natürlich eine gute Haarbürste sowie ein Kamm. Dieser sollte feingliedrige Zinken haben, sodass man ihn auch zum toupieren benutzen kann.

Weil sowohl Kamm als auch Bürste ihre Vorteile haben, die das frisieren daheim erleichtern und für verschiedene Looks zum Einsatz kommen, sollten Sie sich beides anschaffen. Legen Sie bitte in jedem Fall Wert auf Qualität – insbesondere Kämme aus billigem Plastik und schlechter Verarbeitung schädigen das Haar!

Neben Bürste und Kamm benötigen Sie Haargummis und Haarklammern bzw. Haarnadeln oder Bobby Pins. Um simple Frisuren optisch aufzuwerten eignen sich auffällige Haarklammern mit Strass oder Perlen, zum unsichtbaren Fixieren der Styles sollten Sie aber auch Harklammern in Ihrer Haarfarbe besitzen.

Um tolle Föhnfrisuren nachzumachen ist ein hochwertiger Föhn bzw. Haartrockner essentiell, idealerweise ergänzt mit einem Hitzeschutzspray. Abschließend ist Haarspray ein elementares Stylingprodukt, welches Sie für so gut wie jede Frisur gebrauchen können. Dabei müssen Sie selbst ein wenig experimentieren, mit welcher Textur und welcher Haltbarkeit Sie am besten zurecht kommen.

Weitere Beiträge, die für Sie interessant sein könnten:

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (2 Bewertung(en), im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!