Perfekte Augenbrauen formen, zupfen, färben und schminken

Wenn ich als Make up Artist nach meinen wichtigsten Schminktipps gefragt werde, stehen die Gestaltung der Augenbrauen sehr weit oben. Sie sind einfach der Rahmen des Augen Make up und deswegen so relevant.

Es gibt einiges, was man beim Augenbrauen schminken beachten sollte! Wir erklären genau, mit welchen Schritten sie optimal geschminkt werden können. Vom Formen und Zupfen bis hin zum Auffüllen der perfekten Augenbrauen.

Ganz aktuell haben wir diesen Ratgeber-Artikel ergänzt um eine Anleitung zum Augenbrauen färben. Des weiteren auch noch Tipps zur Umgestaltung der Augenbrauenfarbe ohne die Augenbrauen zu färben!

Neben den Empfehlungen zu konkreten Produkten für die Augenbrauen in diesem Artikel, ist die Recherche in der Bestseller-Liste* bei Amazon ein weiterer Einstieg. Gerade die vielen Kundenbewertungen geben häufig gute Hinweise für die perfekten Produkte!

Schöne Augenbrauen formen

Für das Formen von schönen Augenbrauen wird als erstes der optimale Anfang und das optimale Ende festgelegt. Das geht mit einem Pinselstiel ganz einfach.

Der Pinselstiel wird am inneren Augenwinkel gerade angelegt und genau über dem inneren Augenwinkel beginnen idealerweise die Haare der Augenbrauen. Nun den Pinselstiel an den äußeren Augenwinkel und zum Nasenflügel hin ausrichten. Der Stiel markiert das exakte Ende der Augenbraue.

Anfang der Augenbrauen
Anfang der Augenbrauen
Ende der  Augenbrauen
Ende der Augenbrauen

Augenbrauen, die an der Nasenwurzel zu dicht zusammengewachsen sind, geben dem Gesichtsausdruck ein grimmiges Aussehen und lassen die Augen optisch nach innen zusammenrücken.

Sind die Enden der Brauen zu lang, wird das Auge optisch heruntergedrückt. Das wirkt alles in allem düster und sollte daher vermieden werden.

Welche Augenbrauenform passt zu mir?

Für die Gestaltung des Augenbrauenbogen sollte außerdem die Gesichtsform berücksichtigt werden.

  • Für das ovale Gesicht verläuft der Schwung der Brauenform leicht steigend von der Nasenwurzel bis sie nach zwei Dritteln ihrer Länge den höchsten Punkt – zumeist auf der Höhe der Mitte der Pupille – erreicht hat und fällt dann im letzten Drittel ab. Diese Brauenform ist zugleich auch als ideal zu bezeichnen. Die Form der Rundung kann dabei variieren.
  • Bei einem runden Gesicht sollte die Augenbrauenform nicht auch noch zu rund verlaufen sondern eher gerade.
  • Ein eher runder Bogen ist dagegen bei einem eckigen Gesicht sehr zu empfehlen, weil es dieses weicher erscheinen lässt.

Zweiter Teil des Augenbrauen formen: Jetzt kann gezupft werden!

Augenbrauen zupfen

Wie zupft man Augenbrauen?

Zunächst muss – wie im vorherigen Abschnitt beschrieben – herausgefunden werden, welche Brauen-Form überhaupt zum eigenen Gesicht passt. In der Regel eignet sich die natürliche Form, die nur noch ein wenig optimiert werden muss.

Die richtige Länge kann wie oben beschrieben mit Hilfe eines Pinsels oder Stifts herausgefunden werden. Dafür den Pinsel an den rechten Nasenflügel anlegen und senkrecht nach oben halten. Dort wo sich Pinsel und Braue treffen, sollte die Augenbraue auch anfangen. Alle Härchen, die links vom Pinsel auf der Nasenwurzel wachsen, werden mit einer Pinzette entfernt.

Wie zupfe ich meine Augenbrauen richtig?

Augenbrauen zupfen
Augenbrauen zupfen

Das eigentliche Augenbrauen zupfen funktioniert so: Die Haut mit den Fingern – am besten zwischen Daumen und Zeigefinger – straff halten und die Haare in Wuchsrichtung auszupfen.

Das Ende der Augenbrauen kann ebenfalls mit Hilfe eines Pinsels herausgefunden werden, indem der Pinsel jetzt diagonal zum äußeren Augenwinkel verschoben wird. Alle Haare die außerhalb dieses Bereichs liegen werden entfernt.

Um den höchsten Punkt der Augenbrauen zu bestimmen, muss der Pinsel erneut diagonal verschoben werden und zwar bis zur Pupille, bei geradeaus gerichtetem Blick. Dieser Punkt kann jetzt mit Hilfe eines Augenbrauenstifts markiert werden.

Die Grundform zupfen

Hat man erst einmal die Länge und den höchsten Punkt ermittelt, können diese Endpunkte verbunden werden. Am besten die Augenbrauen in Wuchsrichtung vor dem Zupfen kämmen. Alle Haare außerhalb des festgelegten Bereichs werden ausgezupft bzw. geschnitten. Augenbrauenhärchen zum Beispiel, die über der Nasenwurzel und zwischen den Augenbrauen wachsen, sollten auf jeden Fall gezupft werden.

Der günstigste Zeitpunkt zum Augenbrauen zupfen ist übrigens direkt nach dem Duschen. Die Poren sind dann aufgrund der Wärme leicht geöffnet und das Zupfen ist nicht so schmerzhaft. Das Abklingen der Rötungen dauert durchaus ein wenig. Von daher sollte das Augenbrauen zupfen nicht unmittelbar vor wichtigen Terminen durchgeführt werden.

Es sollte nicht zuviel gezupft werden, sondern nur die Härchen die aus der natürlichen Form heraus wachsen. Nach jahrelangem Augenbrauen zupfen wachsen sie nämlich nur noch sehr spärlich nach.

Wichtig ist auch, nur die Härchen zu zupfen, die wirklich außerhalb der Form wurzeln. Härchen, die innerhalb der gewünschten Augenbrauenform wurzeln aber aus der Form herausragen, werden geschnitten!

Artdeco Eye Brow StencilsWer seinen Brauen eine neue Form verleihen will, kann dafür Schablonen verwenden.

Von Artdeco gibt es Eye Brow Stencils Schablonen*, die man hierfür verwenden kann. An den Schablonen kann man auch gut erkennen, dass die Augenbrauenform zu etwa zwei Dritteln von der Nasenwurzel aus aufsteigend verläuft und im letzten Drittel absteigend.

Grundsätzlich sollte das erste Drittel der Braue voller sein, während schöne Augenbrauen mit den letzten beiden Drittel langsam ausläuft und dünner wird.

Utensilien für das Augenbrauen zupfen

Auf jeden Fall benötigt man eine Pinzette zum Augenbrauen zupfen. Die Pinzetten von Tweezerman* sind dafür optimal ausgelegt, entsprechend positiv fallen die Kundenberwertungen bei Amazon aus. Top-Bestseller und auch meine Empfehlung!

Pinzette Tweezerman

Dann wird für das Schminken der Augenbrauen auch noch ein Pinsel und Augenbrauenpuder notwendig, wenn der vorhandene Lidschatten dafür nicht gut passt.

Augenbrauen zupfen mit Faden

Eine sehr interessante Methode ist das Zupfen der Augenbrauen mit einem Faden. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie nicht mit einer spitzen Pinzette am Augenbereich arbeiten müssen.

Dazu brauchen Sie eigentlich nur ein Stück normalen Bindfaden und etwas Übung.

Der Bindfaden, der ungefähr 35 bis 40 cm lang sein sollte, wird zu einem Kreis geknotet. Überstehende Fadenreste bitte abschneiden.

Was nun kommt, klingt erst einmal etwas schwierig, ist aber einfach nachzumachen, wenn Sie den Anweisungen zum Augenbrauen zupfen mit Faden Schritt für Schritt folgen.

Markieren Sie zunächst mit einem Brauenstift, welche Haare entfernt werden sollen. Mit dem Fädeln lassen sich Haare recht schmerzfrei entfernen. Allerdings sollte die Haut dabei immer etwas gestrafft werden, damit keine Haut eingezwickt wird. Helfende Hände sind bei dieser Technik also von Vorteil, solange noch geübt wird. Ansonsten bitte vorsichtig sein!

Für das Augenbrauen zupfen mit Faden nehmen Sie nun den Fadenring an der geknoteten Stelle in die rechte Hand und die gegenüberliegende Stelle in die linke Hand.

Drehen Sie nun eine Hand mehrfach, sodass mittig fünf bis sechs Umdrehungen im Fadenkreis entstehen. Ihr Fadenring ähnelt nun ein wenig einem Stundenglas. In jedes entstandene Dreieck wird nun mit der jeweiligen Hand nur mit Daumen und Zeigefinger gearbeitet.

Durch Spreizen bzw. Schließen der Finger vergrößern oder verkleinern sich abwechselnd die Dreiecke. Diese Bewegung ähnelt ein wenig einer Schere.

Dann das auszuzupfende Haar mit dem schmalen Dreieck aufnehmen.

Nun mit einer raschen Bewegung die Finger spreizen und im anderen Dreieck schließen. Durch die entstehende Drehbewegung wird das Haar entfernt.

Wem das Augenbrauen zupfen mit Faden anfangs noch nicht so gut gelingt, dem wird es mit etwas Übung immer leichter fallen! Nur Mut!

Wie schnell wachsen Augenbrauen nach?

RizinusölGrundsätzlich wachsen Augenbrauen in ihrer Wachstumsphase etwa 1 Millimeter in der Woche. Die Gesamtlänge eines Augenbrauenhaars ist genetisch und hormonell festgelegt. Danach fällt es aus und wird durch ein neues Haar mit einer erneuten Wachstumsphase ersetzt. Die Ruhephase eines Augenbrauenhaars – also die Phase zwischen erreichter Gesamtlänge und Ausfall beträgt bei Augenbrauen 6-8 Monate!

Ein ausgezupftes Haar wird in der Haarwurzel erneut gebildet und beginnt zu wachsen. Deshalb brauchen Augenbrauen nur alle 2 Wochen nachgezupft werden.

Wer das Wachstum seiner Augenbrauen beschleunigen möchte, kann einfach morgens und abends etwas Rizinusöl auf die Augenbrauen auftragen und einmassieren. Einfach mal ausprobieren, es kostet nur um die 2 Euro*.

Ausführliche und weitere Tipps sowie Anwendungen gibt es dazu auch in unserem Artikel Geheimtipp Rizinusöl zu lesen.

Trends bei den Augenbrauen Formen

Zurzeit sind wieder dicke Augenbrauen angesagt. Wer die letzte GNTM-Staffel von Heidi Klum angeschaut hat, dürfte sich auch schon gewundert haben, wie dick und buschig die Models ihre Augenbrauen teilweise tragen!

Meine Erfahrung ist, dass die natürliche Form auch die passendste Form zum Auge ist. Es ist daher ratsam, die natürliche Form der Augenbrauen nicht zu verändern und lediglich die aus der Form gewachsenen Härchen zu zupfen. Hat man nämlich jahrelang schmale Brauen gezupft, wachsen sie nicht mehr dicht nach und man rennt nun ein Leben lang mit schmalen Augenbrauen herum.

Es gibt dann noch die Möglichkeiten des Permanent Make up, aber da sollte man schon sehr auf die Qualität achten, damit es nicht zu solchen unerwünschten Ergebnissen wie bei Daniela Katzenberger kommt!

Deshalb mein Tipp: lieber keinem Trend im Bezug auf perfekte Augenbrauen folgen, sondern seinen ganz individuellen Augenbrauenschwung beibehalten.

Augenbrauen auffüllen

Augenbrauen auffüllen
Augenbrauen auffüllen

Jetzt noch die Augenbrauen auffüllen. Während das Formen nicht jeden Tag sondern mehr nach Bedarf gemacht werden muss, sollten die Augenbrauen bei jedem Schminken aufgefüllt und nachgezogen werden.

Dafür sind verschiedene Produkte geeignet. Sehr häufig wird ein Augenbrauenstift empfohlen. Der Stift sollte nicht zu weich sein, weil es sonst zu schwierig wird, exakte Striche zu ziehen. Ein zu weicher Stift würde schmieren. Darauf gehen wir im nächsten Abschnitt näher ein. 

Aber auch jeder Lidschatten kann als Augenbrauenpuder verwendet werden und mit einem schmalen Pinsel aufgetragen werden. Die Verwendung eines Lidschatten sieht zumeist viel natürlicher aus. Mit verschiedenen Lidschattenfarben kann außerdem tageweise die Farben der Augenbrauen zum Gesamteindruck des Augen Make up angepasst werden. Der Nachteil ist, das Lidschatten nicht so gut hält. 

augenbrauenpuder-marie-joseDeswegen gibt es noch eine Lösung, die relativ neu ist und ganz klar mein Top-Favorit zum Schminken der Augenbrauen geworden ist. Es handelt sich dabei um ein spezielles Augenbrauenpuder von Marie-José*, das wasserabweisend und damit wischfest ist. Selbst ein Workout mit Schwitzen und anschließender Dusche ist kein Problem! Ein Produkt, das mich persönlich sehr überzeugt hat und das ich selbst verwende.

Das Set enthält auch einen Pinsel zum Formen der Augenbrauen. Außerdem ist es in mehreren Farben erhältlich.

Ich kann dieses Set nur empfehlen und ihr solltet es unbedingt ausprobieren.

 

Augenbrauenstift  – der Klassiker

Augenbrauenstifte sind das bekannteste Tool, wenn es darum geht, die Augenbrauen zu betonen. Die Stifte ähneln einem Kajalstift und haben oftmals am oberen Ende ein Bürstchen, mit dem sich die Augenbrauen in Form bringen lassen.

Die Mine besteht meist aus einer cremigen Textur auf Wachsbasis mit farbgebenden Pigmenten. Augenbrauenstifte gibt es in sehr vielen Nuancen, da die Farbe immer passend zum Hautton und Kopfhaar gewählt werden sollte.

Mit einem Augenbrauenstift können nicht nur die feinen Härchen gefärbt werden, sondern die Brauen lassen sich mit einem solchen Stift auch auffüllen und nachzeichnen.

Damit dies wirklich gut funktioniert, sollte ein Brauenstift immer eine weiche Mine haben, die die Haut nicht reizt. Allerdings darf die Mine auch nicht zu weich sein, da das Ergebnis ansonsten schnell verschmiert und unnatürlich wirkt.

Betonte Augenbrauen schaffen einen schönen Rahmen für das Gesicht und betonen unsere Augen. Deshalb sollte jede Frau ihren Augenbrauen etwas Aufmerksamkeit schenken.

So verwenden Sie einen Augenbrauenstift

Damit die Brauen eine schöne Form haben, müssen sie in den meisten Fällen in Form gezupft werden. Wie dies funktioniert, haben wir ihnen weiter oben erläutert.

Keine Sorge, wenn Sie einmal Haare erwischen, die eigentlich bleiben sollten. Mit einem Brauenstift können Sie nämlich auch kleine Lücken auffüllen. Wichtig ist vor allem die Farbwahl.

Wenn Sie einen zu dunklen Farbton wählen, wirkt das Gesicht schnell hart und maskenhaft. Greifen Sie im Zweifelsfall erst einmal zu einem helleren Ton, bis Sie etwas Übung haben. Die meisten Augenbrauenstifte müssen angespitzt werden.

Es gibt auch Modelle mit herausdrehbarer Mine. Allerdings sind mit diesen Stiften oftmals keine ganz feinen Striche möglich. Gerade, wenn Sie Ihre Brauen auch auffüllen möchten, brauchen Sie einen gut angespitzten Stift.

Verwenden Sie immer einen KosmetikKosmetikanspitzeranspitzer* und ruinieren Sie die Stifte nicht mit einem Anspitzer für Bleistifte. Diese sind von der Klinge her viel zu grob für die feinen Minen.

Zeichnen Sie die Brauen immer in feinen Strichen nach. Arbeiten Sie nie großflächig, da dies sehr unnatürlich wirkt und zu den gefürchteten Farbbalken führt.

Lücken lassen sich mit vielen kleinen und zarten Strichen sehr unauffällig kaschieren. Um die Brauenhaare zu färben, streichen Sie einfach ganz sanft mit der Mine über die Haare.

Für ein dezentes Ergebnis können Sie die Brauen anschließend noch mit einem abgeschrägten Pinsel etwas absoften. Wenn Sie das Ergebnis fixieren wollen, dann greifen Sie einfach zu farblosen Brauengel*.

Auch Haarspray kann in geringen Mengen wahre Wunder wirken. Einfach etwas Spray auf ein ausgedientes Bürstchen sprühen und damit die Augenbrauen kämmen.

Augenbrauenstifte – Unsere Empfehlungen

Wie schon erwähnt, brauchen Sie unbedingt einen Augenbrauenstift mit einer guten Mine. Ich bin mit dem Artdeco Eye Brow Designer* sehr zufrieden. Das integrierte Bürstchen ist ideal, um die Brauen in Form zu bringen.

Artdeco Eye Brow Designer

Es gibt den Augenbrauenstift in fünf Nuancen, das dürfte für alle Augenbrauenfarben ausreichen. Sehr helle Blondinen oder rothaarige Damen dürften mit der Farbe “light” sehr zufrieden sein.

Der parfümfreie Stift überzeugt uns durch eine sehr gute Pigmentierung und eine wirklich angenehme Mine, die die Haut nicht reizt. Die Haltbarkeit ist wirklich großartig und hält den ganzen Tag über hervorragend.

Wem das zu aufwendig ist, für den habe ich eine tolle Alternative gefunden.

Den flüssigen Eye Brow Colour Pen von Artdeco*.
Eye Brow Colour Pen von Artdeco
Super praktisch mit Filzspitze ermöglicht er ein präzises Auftragen, für perfekt definierte Augenbrauen.

Dank der semi-transparenten Textur wird ein natürlicher und weicher Effekt erzielt. Durch mehrmaliges Applizieren lässt sich die Farbintensität individuell steigern.

Die Textur trocknet schnell und verfügt über eine lange Haltbarkeit ohne Verschmieren oder Verblassen. Der Augenbrauenstift ist konservierungsmittel-, paraben- und parfümfrei. Es gibt ihn in Hellbraun und Dunkelbraun.

Augenbrauen Extensions

Der neuste Trend zu Augenbrauen Extensions wurde aktuell auf der Messe Beauty in Düsseldorf vorgestellt. Passend zu den angesagten buschigen Augenbrauen werden mit Extensions die vorhandenen Augenbrauen-Härchen verlängert und verdichtet.

Dazu werden ähnlich wie bei den künstlichen Wimper-Extensions einzelne Haare auf die Augenbrauen-Härchen geklebt.

Die Haltbarkeit der Augenbrauen Extensions beträgt 14 Tagen, dann fallen sie ab und müssen durch neue Extensions ersetzt werden. Die Kosten belaufen sich auf etwa 70 Euro pro Sitzung.

Sehr schöne Idee, um eine trendige Optik für eine gewisse Zeit zu testen. Oder auch um Lücken in den vorhandenen Augenbrauen aufzufüllen bzw. zu optimieren. Das funktioniert allerdings nicht, wenn keine Augenbrauen Haare vorhanden sind.

Letztens habe ich aber im Fernsehen dazu einen Bericht gesehen, bei dem in Amerika Deckhaare mit ihren Wurzel an die gewünschten Stellen der nicht (mehr) vorhandenen Augenbrauen transplantiert werden. Krass! Man bedenke, dass die Deckhaare viel dicker sind und schneller wachsen. Da ist dann nicht zupfen sondern schneiden angesagt. Außerdem handelt es sich um eine regelrechte Schönheits-Operation – ob es das wert ist?

Augenbrauen stylen

Nachdem die Augenbrauen von der Grundform gezupft und nachgezogen bzw. aufgefüllt worden sind, fehlt noch das Styling. Neben dem bereits erwähnten Wachs zum Fixieren der kleinen Härchen können die Augenbrauen auch mit speziellen Augenbrauen-Gels in Form gehalten werden.

Diese Augenbrauen-Gels gibt es farblos und in verschiedenen Farbtönen. So kann man den Augenbrauen Form und Farbe zugleich geben. Wer also dicke Augenbrauen von Natur aus hat, muss nicht auffüllen, wie oben beschrieben, sondern kann sie nur mit dem Gel in Form bringen.

Die meisten dieser Produkte werden, ähnlich wie Wimperntusche, mit einem Bürstchen aufgetragen. Sie betonen die Form, geben den Härchen Halt und Farbe und manche Produkte füllen die Brauen auch mit kleinen Fasern optisch auf.

Catrice AugenbrauengelEin solches Produkt ist also für viele Frauen sehr nützlich, geben doch die Brauen den Augen erst den perfekten Rahmen.

Augenbrauengel gibt es je nach Hersteller in verschiedenen Nuancen, es werden aber auch Produkte angeboten, die für jede Haarfarbe funktionieren.

Eines dieser Produkte ist das Catrice Eyebrow Filler Perfecting & Shaping Gel, welches wir uns für Sie einmal genauer angesehen haben.

Update: Das Produkt von Catrice ist derzeit leider nicht erhältlich. Stattdessen empfehlen wir das Maybelline Augenbrauengel*.

Das Augenbrauengel von Catrice

Bei dem Catrice Eyebrow Filler Perfecting & Shaping Gel wird nur eine Nuance angeboten. Im Flacon sieht diese Farbe aus wie ein dunkles, kühles Mittelbraun. Aufgetragen jedoch passt sich der Farbton sehr gut an und ist für Blondinen ebenso geeignet wie für dunkelhaarige Frauen.

Das Produkt wird mit einer kleinen Bürste aufgetragen und lässt sich so angenehm dosieren. 6,5 ml Augenbrauengel sind in einem Flacon enthalten. Der Hersteller verspricht, dass dieses Gel modelliert, verdichtet und definiert. Dank kleinen integrierten Fasern sollen die Augenbrauen aufgefüllt werden.

Das Augenbrauengel färbt bei unserem Test dunklere Brauen genügend. Sehr hellen Augenbrauen jedoch sollten vorher mit einem Stift nachgezeichnet werden. Der Auftrag mit der Bürste ist sehr einfach und das Produkt lässt sich ohne Probleme auftragen.

Wir sind vor allem davon begeistert, dass das Gel nicht so feucht ist, wie viele ähnliche Produkte. Diese brauchen dann eine Zeit, um zu trocknen, was das weitere Schminken durchaus behindern kann. Das Catrice Eyebrow Filler Perfecting & Shaping Gel ist hingegen schon kurz nach dem Auftrag trocken.

Ebenfalls positiv zu vermerken ist, dass die Augenbrauen sich nicht hart anfühlen. Häufig verwandeln Fixierprodukte die Brauen nämlich in harte und starre Balken. Dies ist hier nicht der Fall. Der verdichtende Effekt ist aber nicht besonders ausgeprägt. Allerdings kennen wir auch kein Gel, welches hier deutlich bessere Ergebnisse liefern würde. Die Haltbarkeit der Fixierung ist gut und hält locker einem Arbeitstag stand.

Unsere Meinung: Für ein preisgünstiges Augenbrauengel macht das Produkt von Catrice einen wirklich guten Job. Allerdings ist die dezente Farbabgabe für besonders hellhaarige Frauen vielleicht nicht ausreichend. Wer sich ein natürliches Ergebnis wünscht, ist hier aber genau richtig.

Augenbrauen färben

Vor allem Frauen mit hellen Augenbrauen brauchen morgens oft viel Zeit, um mit Puder, Brauenstift und anderen Hilfsmitteln die Augenbrauen zu betonen. Eine tolle Alternative ist das Augenbrauen färben. Die Belohnung dafür ist mindestens drei Wochen lang sichtbar und spart somit Zeit bei der Schminkroutine.

dichte-Augenbrauen Friseur oder einem Kosmetikstudio gefärbt werden. Komplette Sets für die Selbstanwendung gibt es allerdings ebenfalls in reicher Auswahl. Man bekommt diese Sets in Drogerien und Parfümerien inklusive einer ausführlichen Anleitung.

Da der Trend im Moment sehr stark zu dichten Augenbrauen geht, ist das Färben vielleicht auch eine Alternative für Sie.

>Denn beim Augenbrauen färben werden auch die ganz feinen und hellen Haare mitgetönt, sodass insgesamt ein volleres Ergebnis zu erwarten ist. Wir erklären Ihnen heute, worauf Sie achten müssen.

Augenbrauen färben beim Profi

Wer sich bezüglich Anwendung und Farbwahl sehr unsicher ist, sollte immer einen Fachmann ranlassen. Friseur oder Kosmetikerin können das Endresultat viel besser abschätzen, sodass die Augenbrauen nicht plötzlich viel dunkler als gewünscht aussehen.

Je nach Studio variieren die Preise etwas, trotzdem ist das Augenbrauen färben eine recht preisgünstige Angelegenheit und empfiehlt sich gerade für Neulinge.

Die Farbe, die in professionellen Studios verwendet wird, ist allerdings nicht haltbarer als die Sets für die Heimanwendung. Nach rund vier Wochen ist die Farbe verblasst und neue Augenbrauenhaare sind nachgewachsen.

Augenbrauen selber färben

Wer seine Farbnuance kennt, kann sich die Augenbrauen auch ohne Probleme selber färben. Wer unsicher bei der Farbwahl ist, sollte immer zu helleren Farbton tendieren. Zu dunkle Augenbrauen wirken unnatürlich und lassen uns älter wirken.

Zum Augenbrauen färben bitte nie Haarfarbe benutzen, da diese viel zu stark für die feinen Augenbrauen ist. Wimpernfarbe kann jedoch bedenkenlos verwendet werden.

Augenbrauen FärbesetFür die Anwendung wird ein komplettes Färbeset benötigt, wie zum Beispiel dieses Set von Refectocil*. Die Farbe kann vor dem Kauf ausgewählt werden.

Vor der Anwendung werden die Augenbrauen mit Gesichtswasser gereinigt. Dazu am besten ein mildes Produkt ohne Alkohol verwenden. Die Haut rund um die Brauen mit etwas Vaseline oder Fettcreme eincremen, damit die Farbe sich dort nicht absetzen kann.

Nun die Farbcreme und den Entwickler vorschriftsmäßig mischen und gut verrühren. Dabei nicht zu viel Farbe anrühren, da für die Brauen wirklich nur sehr wenig Farbe gebraucht wird. Zwei erbsengroße Tupfen reichen vollkommen.

Es ist übrigens leichter, die Augenbrauen nacheinander zu färben und nicht gleichzeitig. Denn die Einwirkzeit ist recht kurz und kann bei gleichzeitigem Auftrag zu unterschiedlichen Farbergebnissen führen.

Die fertige Färbemischung kann mit einem Pinsel, einer ausgedienten Mascarabürste oder einer Zahnbürste aufgetragen werden. Ein Wattestäbchen ist nicht so empfehlenswert, da hier viel Farbe aufgesaugt wird.

Bitte die Farbe immer in Wuchsrichtung der Haare auftragen und nicht gegen den Strich arbeiten. Überschüssige Farbe kann direkt mit einem Wattepad entfernt werden.

Bitte unbedingt die Einwirkzeit beachten und lieber beim ersten Versuch etwas eher die Farbcreme entfernen. Je länger die Farbe auf den Brauen verbleibt, desto dunkler wird sie.

Beim ersten Test sollte die Einwirkzeit unter fünf Minuten sein. Augenbrauen reagieren unterschiedlich auf die Färbemittel, sodass manche Haare schon nach wenigen Minuten sehr dunkel werden. Bei Bedarf kann die Farbe einfach nochmals aufgetragen werden, wenn das Farbergebnis noch nicht überzeugt.

Zum Entfernen der Farbe einfach zuerst mit einem trockenen Wattepad die Farbe abnehmen und dann mit einem feuchten Pad nachwischen, bis keine Farbe mehr am Pad zu sehen ist. Unbedingt die genaue Zeit stoppen, damit die zweite Braue die gleiche Einwirkzeit erhält.

Augenbrauen färben erleichtert die Schminkroutine enorm und ist zudem eine wasserfeste Lösung.

Nach einigen Versuchen weiß man ganz genau, welche Nuance wie lange einwirken muss, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Der Vorteil hierbei ist, dass es sich blitzschnell daheim erledigen lässt und kein Termin gemacht werden muss. Die Belohnung sind natürlich wirkende Augenbrauen, die sich sehen lassen können!

Augenbrauenfarbe heller schminken ohne zu färben

Augenbrauen dunkler schminken können wir eigentlich alle, dank Hilfsmitteln wie Augenbrauenstifte und Puder. Doch was, wenn die Frisur heller geworden ist und Sie nicht zu Chemie greifen wollen, weil die Hautpartie um die Augen so empfindlich ist? Oder Frau keine blondierten Augenbrauen haben möchte. Wie kann man dann die Augenbrauenfarbe anpassen?

Mit unserer Anleitung können Sie Ihre Augenbrauenfarbe heller schminken und müssen nicht zu schädlichen Farben greifen. Mit etwas Übung erzielen Sie damit ein vollkommen natürliches Ergebnis, welches Sie begeistern wird.

Augenbrauenfarbe – von Braun auf Blond oder Rot

Augenbrauen heller schminkenJa, Blondinen sollen mehr Spaß haben, doch spätestens bei einer zu dunklen Augenbrauenfarbe hört dieser dann wieder auf. Dunkle Augenbrauen können manchmal einen etwas bösen Ausdruck im Gesicht vermitteln.

Zwar gibt es chemische Hilfsmittel, um die Augenbrauenfarbe aufzuhellen, doch viele Frauen scheuen davor zurück. Für Laien ist es auch nicht ganz einfach sich die Augenbrauen selber zu blondieren. Dazu kommt, dass die empfindliche Haut um die Augen auch auf chemische Färbemittel allergisch reagieren kann.

Um Ihre Augenbrauenfarbe also dem Haupthaar anzupassen, brauchen Sie lediglich einen guten Concealer in Ihrem natürlichen Hautton und einen Augenbrauenstift in der gewünschten Farbe. Selbstverständlich funktioniert auch ein Augenbrauenpuder, aber auch ein Lidschatten lässt sich sehr gut zweckentfremden.

Augenbrauenfarbe wechseln – Schritt für Schritt

Tragen Sie zuerst wie gewohnt Ihre Foundation auf und widmen Sie sich dann den Augenbrauen. Wählen Sie einen möglichst cremigen Concealer, der sich gut mit einem ausrangierten Mascarabürstchen aufnehmen lässt.

Dafür ist der Even Better Concealer von Clinique* hervorragend geeignet. Da dieser Concealer in einem Döschen angeboten wird, lässt sich das Produkt sehr einfach entnehmen.

Dazu ist der Concealer auch noch super deckend und kann für alle anderen abzudeckende Bereiche verwendet werden.

Concealer von CliniqueGeben Sie einfach eine kleine Menge Concealer auf Ihren Handrücken und nehmen dann mit der Bürste etwas davon auf. Nun bürsten Sie den Concealer in Wuchsrichtung auf Ihre Augenbrauen. Sie können mehrere Schichten nehmen, bis die gewünschte Augenbrauenfarbe erreicht ist. Lassen Sie jede Schicht etwas antrocknen.

Nun kommt die Feinarbeit, denn nach dem Concealer wirken Ihre Brauen eher farblos. Wählen Sie einen farblich passenden Augenbrauenstift oder suchen Sie nach einem Lidschattenpuder in der richtigen Farbe. Entscheiden Sie sich hierbei unbedingt für matte Farben, denn Augenbrauen brauchen keinen Glitzereffekt.

Tragen Sie nun das gewünschte Produkt auf die Augenbrauen auf, wie Sie es gewohnt sind. Damit sich die Farbe gut auf dem Concealer verteilt, können Sie wieder das Mascarabürstchen verwenden.

Um eine dunkelblonde Augenbrauenfarbe zu erhalten, reicht meist die Anwendung mit einem Brauenstift oder Puder in der passenden Nuance. Wenn Sie allerdings rötliche Akzente setzen wollen, müssen Sie vermutlich die Farben mischen, oder eine passende Lidschattenfarbe finden.

Ein Kupferrot entsteht beispielsweise, wenn Sie die Brauen erst mit einem dunkelblonden Augenbrauenstift nachzeichnen und dann mit einem matten Lidschatten in Terra schattieren.

Je ausgefallener die neue Haarfarbe ist, desto mehr müssen Sie erst einmal ausprobieren und mischen. Wenn Sie einen passenden Ton gefunden haben, dauert das Umfärben der Augenbrauenfarbe nur noch Minuten. Anschließend können die Augenbrauen noch mit einem klaren Augenbrauengel fixiert werden.

* = Affiliate-Links

Der Beitrag "Perfekte Augenbrauen formen, zupfen, färben und schminken" wurde durchschnittlich bewertet mit 4,2 von 5 Punkten, basierend auf 20 abgegebenen Stimme(n).

Eine Reaktion auf “Perfekte Augenbrauen formen, zupfen, färben und schminken”

  1. Tipps für perfekt geschminkte Augenbrauen | Kosmetik.info

    […] diesen Tipps zum Augenbrauen schminken sollte es einfach sein, den perfekten Augenaufschlag […]

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!