Naturreines Rosenöl und seine Anwendungsvielfalt

Rosenöl duftet so angenehm!

Das traditionsreiche Öl wird bereits seid vielen Jahrhunderten für zahlreiche medizinische sowie kosmetische Zwecke eingesetzt. Dabei schätzen Anwender*innen weltweit auch den angenehm frischen, betörend blumigen Duft, der die Sinne verzaubert. Im Folgenden habe ich Ihnen die verschiedenen Anwendungsspektren von ätherischem Rosenöl einmal zusammengefasst. Weiter unten im Text gehe ich in einzelnen Abschnitten auf die jeweiligen Verwendungsmöglichkeiten detailliert ein.

Über diese Wirkungen verfügt ätherisches Rosenöl:

  • psychologisch: harmonisierender und beruhigender Effekt auf die Psyche, aphrodisierend
  • körperlich/medizinisch: zur Herstellung von antiseptischen Spülungen, etwa für den Hals
  • kosmetisch: für die Beigabe zu Pflegeprodukten von Haut und Haaren

Wirkung auf die Psyche

Echtes Rosenöl hat einen stimmungsaufhellenden Effekt auf den Geist und wird gerne als wohltuendes Öl bei depressiven Verstimmungen verwendet. Auch als Aphrodisiakum ist ätherisches Rosenöl bekannt; in jedem Fall hat es einen sofort spürbaren, angenehmen Effekt auf uns. So wird es etwa als heilsam empfunden bei Kopfschmerzen oder Prüfungsangst bzw. generellen Angst- und Nervositätszuständen. Dazu tragen Sie einfach ein bis zwei Tropfen des Öls auf die Innenseite der Handgelenke auf, bei Kopfweh dieselbe Menge an den Schläfen und am Hals.

Probieren Sie doch auch folgende Anwendungsmöglichkeiten einmal aus:

  • Rosenöl für die Aromatherapie: hier werden ein paar Tropfen in eine Duftlampe oder ins Badewasser gegeben
  • zum Gurgeln bei Zahnfleischentzündungen: durch die antibakteriellen Eigenschaften lindert das Öl auch Beschwerden wie Halsschmerzen. Dazu zwei bis drei Tropfen mit Wasser verdünnen und dann gurgeln.
  • bei bronchialen Entzündungen: inhalieren Sie ein Gemisch aus heißem Wasser und Rosenöl.
  • Unterleibschmerzen: gemischt mit Olivenöl hilft es einigen Frauen, Rosenöl auf den Unterleib aufzutragen und sanft einzumassieren.

Für die Körperpflege

Auch in der Kosmetik kommt Rosenöl oft und gerne zum Einsatz. Dabei überzeugt es dank seiner feuchtigkeitsspendenden Zusammensetzung, die gleichzeitig mild und gut verträglich ist. So ist ätherisches Rosenöl ein echtes Multitalent in Sachen Beautypflege und kommt sowohl trockener, empfindlicher wie auch fettiger Haut zugute. Genauso geeignet ist das Öl für die Haarpflege: bereits geringe Mengen des ergiebigen Öls pflegen trockene Kopfhaut und spröde Spitzen.

Verwenden Sie Rosenöl als…

  • Massageöl: gemischt zusammen mit einem anderen Pflegeöl wirkt eine Massage mit Rosenöl belebend und durchblutungsfördernd. Mit warmen Händen auf die Haut auftragen und anschließend einmassieren
  • Haarpackung: als Haarkur macht Rosenöl trockenes Haar wieder geschmeidig. Dazu in ein nährendes Öl Ihrer Wahl mit etwas Rosenöl träufeln, die Maske nach etwa 30 Minuten Einwirkzeit gründlich auswaschen.
  • Kopfhautpflege: dafür etwas von dem puren Öl in die spannende, trockene oder juckende Kopfhaut einmassieren und am besten über Nacht wirken lassen.
  • Körperpeeling: zusammen mit braunem Zucker und Kokosöl in die Haut massieren und anschließend abduschen.
  • Gesichtsöl: massieren Sie sanft
  • Beigabe für Fußbäder: zur Erfrischung müder Füße Rosenöl dem Fußbad hinzufügen.
  • Badeöl: in der Aromatherapie beliebt zum Entspannen bei Stress und für verbesserten Schlaf
  • Pflegeöl in Verbindung mit einem Basisöl (z.B. Mandelöl, Arganöl oder Olivenöl):

Wie wird ätherisches Rosenöl gewonnen?

Ätherisches Rosenöl wird klassischerweise mittels Destillation aus den Blütenblättern der Damaszener Rose (Rosa Damascena) hergestellt. Dazu werden die Rosenblüten zunächst ausschließlich per Hand gepflückt, was unter anderem ein Grund für den hohen Preis des Öls ist. Der zweite ausschlaggebende Faktor für den Preis ist, dass für einen einzigen Tropfen Rosenöl etwa 60 Rosen benötigt werden, für einen Liter sind es sogar vier Tonnen Rosenblütenblätter. Als Nebenprodukt entsteht hier das ebenso beliebte Rosenwasser, welches sich unter anderem hervorragend als Gesichtswasser verwenden lässt.

Zu den Hauptanbaugebieten dieser kostbaren Rosenart zählen das Rosental in Bulgarien, Frankreich, der Iran, Marokko und die Türkei.

Kann man Rosenöl auch selbst herstellen?

Im Internet finden sich einige Seiten, die Ihnen DIY Versionen von Rosenöl herstellen vorschlagen. Von dem Versuch, Rosenöl selbst Zuhause herzustellen, rate ich Ihnen jedoch ab. Denn natürlich können Sie in Ihren eigenen vier Wänden nicht ein vergleichbares Produkt herstellen, wie es in einer eigens dafür konzipierten Firma der Fall wäre.

In einer solchen werden schließlich tonnenweise Rosenblüten verarbeitet, die ein hochkonzentriertes Öl zum Ergebnis haben. Was Sie Zuhause erhalten würden, wäre nur eine stark verdünnte Variante des gewünschten Resultats, welches den Aufwand kaum wert ist. Indem Sie ein qualitatives ätherisches Rosenöl kaufen, haben Sie die vielen Vorteile mit SIcherheit auf Ihrer Seite!

Kaufkriterien für ein hochwertiges Produkt

Um ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erhalten, sollten Sie auf einige wichtige Kriterien achten, bevor Sie Rosenöl kaufen. Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass es sich bei dem Rosenöl Ihrer Wahl um das naturreine echte Rosenöl handelt, welchem keine künstlichen Zusatzstoffe beigefügt wurden. Zudem sollte es sich durch Bio Qualität auszeichnen: dies stellt sicher, dass die Blüten nicht mit Pestiziden bespritzt wurden.

Fazit: Rosenöl kaufen bei CleverVital

  • 100% vegan und tierversuchsfrei
  • Bio Qualität
  • naturreines ätherisches Öl ohne Zusätze
  • hohe Qualitätsstandards
  • Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber Natur & Umwelt
  • Unternehmen mit langjähriger Erfahrung

Weitere für Sie interessante Beiträge

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (5 Bewertung(en), im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

 

* = Affiliate Link

About Marita von Aufschnaiter (453 Articles)
Marita von Aufschnaiter ist eine zertifizierte Make-up & Hair Artist aus Düsseldorf mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung in der Branche. Sie hat eine Berufsausbildung als Friseurin abgeschlossen und arbeitet seit vielen Jahren als freiberufliche Make-up & Hair Artist sowie Künstlerin.

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!