Frisuren ab 50: Welche Frisuren machen jünger?

Besonders Frisuren, für die das Haar weniger lang getragen wird, kommen einer äußeren Verjüngungskur gleich. Viele Frauen verabschieden sich ab 50 von ihrem langen Haar, weil diese Art des Haarschnitts nicht mehr zu den besten Optionen gehört.

Aber keine Sorge, Sie müssen nicht direkt zu einer Kurzaarfrisur greifen, auch mittellange Frisuren sehen wunderbar an Ihnen aus! Zu den beliebtesten Schnitten gehört nämlich der Bob, der besonders gerne in einer etwas längeren Version als gestufter Long Bob getragen wird und Bewegung ins Haar zaubert.

Modebewusste, moderne Frauen dürfen sich dabei auch einmal etwas trauen und zu frechen Varianten der gängigen Looks mit Pfiff greifen. So etwa zu einem fransig gestuften Pony oder einem Shag bzw. Shaggy Bob. Bei dem Shaggy Bob handelt es sich um einen Bobschnitt, der sich mit dem sogenannten Shag Cut der 80er Jahre zu einem wilden, rockigen und lässigen kurzen Fransen Bob vereint.

Für alle Frauen mit noch mehr Wagemut einem Pixie Cut kombiniert mit Undercut, oder sogar raspelkurzem Buzz Cut. Mit einer Portion Selbstbewusstsein können Sie jede Frisur tragen – nur Mut, stehen Sie zu sich und Ihrem Stil!

Welche Frisuren machen sofort 10 Jahre jünger? Meine Top 3:

Mit diesen Frisuren können Sie meiner Meinung nach nichts falsch machen, wenn Sie sich nach einem jugendlichen Haarschnitt umschauen und noch unsicher sind:

  • Bob: diese Form des mittellangen bzw. schulterlangen Haarschnitts ist mittlerweile schon zu einem Klassiker für stilvolle Damen ab 50 avanciert. Und das ganz zu Recht! Denn er ist extrem wandelbar und bringt dabei eine Reihe an Vorteilen mit sich: er ist schnell zu föhnen sowie pflegeleicht, passt zu fast jedem Gesicht und jeder Haarstruktur und ist in Form eines überkinnlangen Long Bob dennoch lang genug, um einen Zopf zu machen. Dabei entscheiden Sie selbst, ob gestuft oder ohne Stufen, mit Mittelscheitel oder Seitenscheitel, ob glatt oder mit Wellen.
  • Ponyfrisuren: der Effekt eines gut geschnittenen Pony ist wirklich immer wieder erstaunlich. Insbesondere in Kombination mit einem Bob oder Long Bob wirken Pony verspielt, frech und dynamisch. Auch hier können Sie mit verschiedenen Texturen, Längen und mehreren Schichten in Stufen experimentieren, sollten jedoch zu kompakt und kurz geschnittene Ponys vermeiden. Mit dem Föhn zaubern Sie zusätzlich Volumen in den Pony.
  • Pixie Cut: der Pixie Cut gehört zu den Kurzhaarfrisuren und verlangt daher etwas Mut, denn hier wird beim Friseur mehr geschnitten als bei den anderen Looks. Jedoch lohnt es sich, denn der Pixie Cut sieht sowohl frech wie elegant aus und kann anhand von Stylingprodukten mit verschiedenen Texturen toll akzentuiert werden.

In diesem Video sind einige schöne Ideen für Frauen von elegant bis peppig aufgeführt, die optisch sofort ein paar Jahre wegzaubern:

Welche jünger machende Frisur passt zu mir?

Nun fragen Sie sich vielleicht: Welche der genannten Optionen die beste Wahl für mich? Welche Frisur passt zu mir? Ich habe einige Kriterien für Sie zusammengestellt, wonach Sie den perfekten Style für sich finden können:

  • Gesichtsform: selbstverständlich sollte der gewählte Schnitt mit der Form Ihres Gesichts harmonieren. Für jugendliche Frische sorgen bei fast allen Gesichtsformen fransige Strähnen, die sanft das Gesicht umspielen. In Art des Trends von einem Pony als Curtain Bangs geschnitten und gestylt sind Sie damit also auch topaktuell unterwegs!
  • Haarstruktur: bei feinem Haartyp sind Kurzhaarfrisuren und kinnlange Bobs oft am besten geeignet. Zu lange Strähnen ziehen die Gesichtszüge optisch nach unten, und das möchten Sie ja vermeiden. In Schichten geschnittene Stufen können hier überdies eine Lösung sein.
  • Styling: akkurat glatte Haare in einer Linie wirken bei Frauen über 50 oft streng und machen älter. Versuchen Sie es doch mal mit Volumen ins Haar föhnen sowie leichten Wellen im Undone Look oder als Beach Waves gestylt – so geht die Frisur zudem morgens schneller!
  • Scheitel: zwar sind Mittelscheitel beliebter, dafür wirken Seitenscheitel lässiger und weicher, weshalb sie sich für eine Anti Aging Frisur besser eignen.

Frisuren ab 50 mit Brille

Sie tragen eine Brille und fragen sich, welche Frisur ab 50 mit Brille besonders gut aussieht? Das kommt natürlich sowohl auf Ihre Gesichsform als auch Ihr Brillengestell an.

Ein gut geschnittener Bob sieht in Kombination mit einer Brille meist am besten aus, wenn kein gerade Pony dazu kommt. Hier besser lässige Curtain Bangs wählen, damit das Gesicht nicht überladen wirkt.

Bei runder Gesichtsform sind Frisuren mit viel Volumen am Oberkopf ideal, da sie das Gesicht optisch strecken. Ebenso schmeichelhaft sind Strähnchen, die auf Höhe der Kieferpartie enden, weil so das Gesicht schön definiert wird. Dazu passt ein Brillengestell mit eckigen, schmalen Gläsern.

Für ein herzförmiges Gesicht bei Brillenträgerinnen bietet sich ein Pony an, da er die markante Stirnpartie optisch ausgleicht. Hier eher rat wirkende Brillen wählen, die nicht zu auffällig sind, um das Gesicht nicht optisch zu erschlagen. Wer auf sein Hingucker Brillengestell nicht verzichten mag, wählt anstatt eines geraden, vollen Ponys eine seitlich geschnittene, fransigere Version.

Sie haben ein eckiges Gesicht? Dann steht Ihnen ein gestufter, lockiger oder welliger Look besonders gut. Um den Effekt zu steigern, sollten die Brillengläser rund sein. Achtung: damit Sie jugendlich frisch erscheinen, wählen Sie lieber Wellen im lässigen Undone Style als zu bauschige Locken. Sonst wirkt der Look erschlagend.

Am freisten sind Brillenträgerinnen ab 50 mit ovalem Gesicht: hier haben Sie die meisten Optionen. Orientieren Sie sich dazu am besten an unseren Tipps für jünger machende Hairstyles.

Welche Haarfarben machen jünger?

Mittellanges Haar mit hellen, warmen Akzenten und Wellen

Besonders hellere Töne machen Frauen optisch jünger. Aber keine Sorge, sollten Sie dunkle Haare haben: das heißt nicht, das Sie Ihre Haare nun komplett blond färben sollten. Lassen Sie sich beim Friseur dezente hellere Strähnchen bzw. Highlights setzen – solche Akzente lockern jeden Style auf und wirken jugendlich.

Solche Strähnchen (etwa im Balayage Stil) haben zudem den Effekt, dass sie optisch mehr Volumen ins Haar bringen. Perfekt also für alle mit feinem Haar oder dünner werdendem Haar sowie bei Kurzhaarschnitten, die mit Volumen immer besser aussehen.

Aber auch wenn Sie trotz des höheren Alters mit dickem und vollem Haar gesegnet sind, haben Strähnchen neben der jünger machenden Wirkung einen weiteren Vorteil: sie kaschieren Übergänge von einem grauen Haaransatz zu den restlichen Strähnen und wirken dabei ganz natürlich. Lesen Sie zum natürlichen Übergang bei grauem Haar unbedingt unseren Beitrag zum Grey Blending!

Weiterhin sollten Sie zu warmen Nuancen greifen – Farben wie karamell, honigblond oder haselnussbraun wirken schmeichelnd und machen das Gesicht weicher. Kühle Farbtöne dagegen unterstreichen harte Gesichtszüge eher, hiervon daher die Finger lassen.

Welche Styles sind ab 50 passend?

Allgemein sollte frau auf viel Volumen beim Styling achten. Vermeiden Sie lange Strähnen, die leblos und platt in einer Linie herunterhängen. Oft sehen sanfte Wellen besonders harmonisch aus und geben der Mähne zusätzlich Lebendigkeit.

Zudem sollten Sie bei möglichen Colorationen auf warme, natürliche Nuancen setzen – Hände weg von knalligen und unnatürlichen Haarfarben, das sieht schnell verkleidet aus.

Wenn Sie zu Ihrem grauen Haar stehen wollen, aber keinen harten Ansatz haben möchten, empfehle ich Ihnen ein Grey Blending. Damit werden die Übergänge überdeckt und die gefärbten Strähnen können in Ruhe rauswachsen.

Wie verändert sich das Haar ab 50?

Mit dem voranschreitenden Alterungsprozess verändern sich auch die Hormone der Frau, der Östrogenspiegel nimmt ab, genauso wie die Produktion von Keratin. Zu den Folgen gehört bei vielen Frauen ein erhöhter Verlust von Haaren oder sogar Haarausfall, sowie trockene, stumpfe Haare ohne Glanz.

Daher sollten Sie die veränderten Umstände Ihrer Haare auch in der Pflege miteinbeziehen. Erst wenn Ihre Haare schön gesund glänzen und dicht wirken sieht die Frisur nämlich perfekt aus.

Wie sollte das Haar ab 50 gepflegt werden?

Je älter wir Frauen werden, desto mehr sollten wir neben einer abgestimmten Gesichtspflege auch auf eine optimale Haarpflege achten. Dabei wird Feuchtigkeit bedeutsamer als je zuvor und darf bei der Haarpflege nicht zu kurz kommen, weil das Haar trockener wird. Regelmäßige Haarkur ist daher Pflicht!

Zudem sollten Sie spätestens jetzt in eine hochwertige, qualitätsvolle Haarpflege investieren. Dazu können Sie sich von einem Friseur Ihre individuelle Pflegeroutine mit Produkten in Salonqualität zusammenstellen lassen.

Auch die Pflege von Innen ist ausschlaggebend und unterstützt das Haarwachstum im Alter. Für eine bessere Gesundheit und Versorgung mit essentiellen Nährstoffen für das Haar empfehle ich Ihnen spezielle Haarvitamine, ein Q10 Supplement sowie Gerstengras für Antioxidantien.

Ab welchem Alter sollte man sich die Haare kürzer schneiden?

Man kann nicht pauschal sagen, dass alle Frauen sich ab einem gewissen Alter das Haar schneiden lassen sollten. Denn das kommt sehr auf die individuelle Erscheinung des Schopfs an, den Gesundheitszustand der Haare sowie deren Fülle und Struktur.

Prinzipiell gehören Frauen, die auch über 50 mit Langhaarfrisuren jung und attraktiv aussehen, aber eher zu einer kleineren Gruppe. Unsere Gene tricksen uns da aus und machen es uns leider einfach schwerer, ab einem gewissen Alter mit einer vollen, langen Mähne herumzulaufen.

Aber das macht nichts, wie Sie gesehen haben, gibt es zahlreiche Frisuren und Haarstyles, die Frauen anstatt der klassischen Langhaarfrisur tragen können.

Weitere Beiträge, die für Sie von Interesse sein könnten

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (5 Bewertung(en), im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!