Welche Gesichtscreme empfehlen Hautärzte?

Aufbau der Haut

Zunächst sprechen sich alle Dermatologen dafür aus, dass Sie eine optimal an Ihren persönlichen Hauttyp angepasste Gesichtscreme bzw. Pflege benutzen – nur so bekommt die Haut was sie benötigt, ist gesund und kann bestmöglich aussehen.

Von Naturkosmetik raten einige Profis überraschenderweise eher ab. Die meisten Ärzte zweifeln an der Wirksamkeit von Naturkosmetikprodukten.

Wohingegen alle Experten übereinstimmen, ist die Verwendung von einem UV Schutz in Form von einer Gesichtssonnencreme. Der LSF des Sonnenschutzes darf gerne 50 betragen, sollte mindestens aber bei LSF 30 liegen um die gefährliche UV Strahlung wirksam abzuhalten.

Auch die Zufuhr von Feuchtigkeit ist nach Meinung der Ärzte eine basale Maßnahme, die jeder von uns täglich für sein Gesicht durchführen sollte. Die Wirkung von Gesichtscreme als Feuchtigkeitspflege lässt sich zudem recht zügig am Hautbild ablesen.

Bei der Empfehlung für konkrete Prdoukte weichen die Meinungen ab – jedoch sollte diese immer wohlweislich ausgewählt werden und hochqualitativ sein.

In diesem Video hat ein Dermatologe nocheinmal das wichtigste für Ihre Hautpflege kurz zusammengefasst:

Mit welcher Pflege lässt sich empfindliche Haut pflegen?

Um Hautrötungen zu vermeiden, sollte bei der Gesichtscreme auf reizende Duftstoffe und Konservierungsstoffe verzichtet werden. Tomorrowlabs bietet inzwischen eine Auswahl an speziell auf empfindliche Haut abgestimmte Pflegelinie an – die HSF MED Reihe. Sie reduziert Juckreiz, Rötungen und andere Symptome sensibler Haut.

Welche Marken empfehlen Hautärzte?

Dermaroller gegen Falten, Mitesser und Akne

Zu den Herstellern, die von den Experten für Gesichtscreme empfohlen werden, zählen vorrangig Apothekenmarken wie La Roche Posay, Vichy und CeraVe. Interessant ist hier, dass die Empfehlungen von Dermatologen von Berichten wie Stiftung Warentest abweichen. Es ist daher sinnvoll, sich immer ein differenziertes Bild zu machen und nicht blind zu kaufen – im Zweifelsfall konsultieren Sie vorm Kauf einer Creme den Hautarzt Ihres Vertrauens.

Was empfehlen Hautärzte bei trockener Haut?

Zu häufiges Peelen und Reinigen mit Produkten die Tenside enthalten sollte vermieden werden, da so die Hautbarriere geschwächt und die Fett sowie Feuchtigkeitsspeicher der Haut angegriffen werden. Für trockene Haut empfiehlt sich ein milder, PH-neutraler Reiniger mit rückfettenden Eigenschaften und Inhaltsstoffen wie Urea.

Gerade bei diesem Hauttyp soltle der Fokus neben reichhaltigen Produkten auf einer hochwertigen Feuchtigkeitscreme mit Hyaluron liegen. Abschließend kann über der Gesichtscreme bei der Nachtpflege ein nährendes, reichhaltiges Gesichtsöl zum Einsatz kommen.

Wie kann man laut Experten große Poren verfeinern und unreine Haut pflegen?

Schöne Haut ohne Pigmentflecken
Reine, glatte Haut dank passender Pflege

Im Fall von großen Poren und Akne gibt es nach Meinung der meisten DermatologInnen nur wenige Mittel, die eine Verbesserung des Hautbilds bewirken. Dazu zählt ein regelmäßig und sachgemäß durchgeführtes Microneedling mit DermaPen oder Dermaroller. Auch die Verwendung von chemischen Peelings mit AHA und BHA sowie PHA Säuren ist eine Möglichkeit, genau wie Mikrodermabrasion. Informieren Sie sich vorab immer genau, wie man diese Methoden richtig durchführt, beispielsweise hier auf meinem Blog.

Zudem sollte auf eine antibakterielle und talgregulierende Reinigung bei der täglichen Gesichtsreinigung geachtet werden, welche die Haut nicht austrocknet. Vorteilhaft sind Inhaltsstoffe wie Vitamin B5, Retinol, Azelainsäure und Salicylsäure (BHA).

Anschließend darf zwei bis drei mal pro Woche ein Retinol Serum zur Anwendung kommen, da Retinol die Talgproduktion reguliert. Auch Niacinamide empfehlen sich für diesen Hauttyp, das Ergebnis ist ein verfeinert wirkendes Hautbild. All diese Methoden sorgen dafür, dass die Talgproduktion heruntergefahren wird und die Poren nicht mehr so schnell verstopfen.

Achten Sie hier unbedingt auf Gesichtscremes, die eine leichtere Textur aufweisen und nicht komdeogen sind. Auch zu reichhaltige Produkte sollten hier vermieden werden,

Welche Anti Aging Creme empfehlen Hautärzte?

Das Thema Anti Aging beschäftigt zurecht viele Hautärzte, da die meisten der PatientInnen an einer Reduzierung von Falten und Co. interessiert sind. Eine Creme oder ein Serum mit Vitamin C gilt als eine der wenigen effektiven Waffen, mit denen sowohl das Erscheinungsbild wie auch das Aufkommen von Falten verbessert bzw. verhindert werden kann.

Weiterhin sollten gute Antifaltencremes im Sinne einer Feuchtigkeitspflege über viel Feuchtigkeit verfügen. Damit bleibt die Haut im Gesicht lange prall und jugendlich glatt.

Einige Experten haben zudem Anti Falten Patches wie die Apricot Pads als Geheimtipp parat:nachts aufgelegt, reduzieren sie nachweislich die Herausbildung von Mimikfalten – im Gesicht und am Dekolleté.

Welche Gesichtscreme empfehlen Hautärzte bei Rosacea?

Bei Rosazea sollte die Pflege der Haut gesondert betrachtet werden. Spezielle Rosazea Creme ist optimal auf die Bedürfnisse der Haut angepasst und hilft ihr, sich zu regenerieren.

Wie bei empfindlicher Haut sollte bei der Gesichtscreme auf Duftstoffe und Co. verzichtet werden. Marken wie Dermascene werden besonders häufig empfohlen. In diesem Fall sollten Sie die Pflege Ihres Gesichts am besten mit Ihrem Hausarzt absprechen.

Die wichtigsten Hautpflegeprodukte: Welche Hautpflegeprodukte empfehlen Dermatologen?

Sonnencreme fürs Gesicht bewahrt vor Falten

Als Basis einer jeden Gesichtspflegeroutine raten Hautärzte zuerst auf eine zum Hauttyp passende Pflege, die aber unabhängig vom Hauttyp immer genügend Feuchtigkeit als Basis haben sollte. Damit eine ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit gewährleistet werden kann, setzen Sie am besten auf Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure oder Urea. Sowohl das Gesichtsserum als auch die Tagescreme sollten über ausreichend dieser Inhaltsstoffe verfügen. Insbesondere Hyaluron ist hierbei essentiell.

Da bereits mit dem 20 Lebensjahr das Kollagen abnimmt, sollte schon früh mit Wirkstoffkosmetik gearbeitet werden, um die Kollagenbildung der Haut anzuregen. und weiteren Verlust einzudämmen. Mit diesen Wirkstoffen sind etwa Vitamin C, Retinol und BHA/AHA Säuren gemeint. Sie können wahre Wunder in der Hautpflege bewirken, allerdings müssen Sie auf eine angemessene Prozent Zahl der einzelnen Wikrstoffe achten. Gerade bei Retinoidenin Gesichtscreme kann es sonst zu Hautreaktionen wie Rötungen und Juckreiz kommen.

Um die Gesichtshaut vor vorzeitigen Erscheinungen von Hautalterung wie Falten oder Pigmentflecken zu bewahren, sind sich die Experten einig: eine Sonnencreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor sollte täglich aufgetragen werden. Und das bei jedem Hautton und Hauttyp! Denn die gefährlichen UV Strahlen sind der hauptsächliche Motor, der hinter der Entstehung von Falten und Linien steckt. Sie wird tagsüber nach der Gesichtscreme aufgetragen.

Ein sanftes (!) Gesichtspeeling einmal in der Woche verbunden mit dem anschließenden auftragen einer Gesichtsmaske ist ideal, um der Haut eine Extraportion an Pflege und Feuchtigkeit zu gönnen. Achten Sie gerade im Urlaub darauf, wenn Ihre Haut vermehrter Sonnenstrahlung ausgesetzt ist und eine Menge Feuchtigkeit benötigt. Hierbei kann es auch ratsam sein, die Gesichtscreme auf die veränderten Umstände anzupassen – genau wie bei einem Jahreszeitenwechsel.

Zuletzt seien die Faktoren der Ernährung und des Lebensstils nicht außer Acht gelassen: trinken Sie genügend Wasser, um auch von Innen mit Feuchtigkeit versorgt zu sein. Ernähren Sie sich gesund mit viel frischem Gemüse, das Ihnen wertvolle Antioxidantien liefert. Diese helfen Ihnen auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln – wie etwa OPC Kapseln.

Weitere Beiträge für Sie

Haben Ihnen meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über Ihre positive Bewertung! Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (6 Bewertung(en), im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

 

* = Affiliate Link

Hinterlasse eine Antwort

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!